wie essen eure mäuse mit fast 4 monaten?

    • (1) 26.02.11 - 13:22

      ich könnte mir nämlich vorstellen, dass meine tochter nicht mehr satt wird von der einser milch. seit ca. 4 wochen isst sie gegen abend desöfteren 260ml weg. ansonsten alle 3 stunden 200ml. nachts macht sie ca. 4-8 stunden eine esspause. schläft die zeit aber nicht durch, lässt sich mit dem schnuller beglücken.

      ihr magen ist voll, gluckert sogar hörbar, hungergefühl ist aber irgendwie noch da, weil sie eig. ständig unzufrieden ist.

      in einer woche könnte ich mit beikost beginnen. vielleicht ist das die lösung. wenn man hunger hat, ist man unzufrieden. so ist es auch bei mir #rofl sie schaut mir auch ständig beim essen zu.

      wie waren, sind eure erfahrungen??? wie essen eure kinder???

      #winke

      (5) 26.02.11 - 13:42

      Meine Kinder bekamen beide in dem Alter Milch.

      Meine Tochter wird 9 Monate, und ihr reicht immer noch die PRE. Sie liegt bei Größe und Gewicht immer im oberen Bereich.Von der Pre abgesehen bekommt sie vom Tisch,soweit verträglich in ihrem Alter. Brei gibts nur ab und an in Form eines Obstgläschens (weil auch mein Großer darauf abfährt).

      LG

      • (6) 26.02.11 - 13:59

        Hey,

        meine Erfahrung als kinderkrankensr. PRE ist das beste! Bloß nicht auf 2er oder 3er Nahrung gehen. Die enthalten nämllich nur mehr ZUCKER und das macht die Kinder Dick.

        #winke

(11) 26.02.11 - 15:21

Dein Baby ist echt sehr einfach gestrickt wenn es nur Essen zum Zufrieden sein braucht...

  • (12) 26.02.11 - 19:49

    #pro Genau das hab ich gerade auch beim Lesen gedacht.

    (13) 26.02.11 - 21:38

    es ist erstaunlich, wie manche leute einem hier das posten verderben. als wenn ich nicht schon alles ausprobiert und bedacht hätte. die frage war nicht, ob ihr meint, ob sie nur unzufrieden ist, weil sie hunger hat.

    langsam macht mir urbia echt keinen spass mehr.. schade #contra

    • (14) 27.02.11 - 09:35

      Entschuldige wenn es böse rüberkam. Aber wenn dir öfters im Forum liest, fällt dir auf das immer ALLES aufs Essen geschoben wird. Wenn du dir deinen Beitrag nochmal durchliest, so wirst du feststellen das du im Grunde eh schon sicher bist in einer Woche Beikost zu geben und meinst das wird dein Problem lösen..

      Das wird so nicht sein und Essen in ein nicht beikostreifes Baby zu löffeln ist alles andere als toll. Beikostreif ist ein Baby übrigens erst wenn es fähig ist selbst nach Essen zu greifen und es zu essen. Das kann man z.B. mit ner reifen Banane testen.

      Naja ich weiß eh das dir diese Tipps schnurz sind und du nächste Woche Brei löffeln wirst....#schmoll

      • (15) 27.02.11 - 17:33

        das andere immer alles auf´s essen schieben, ist doch nicht mein problem.
        und die frage ist immer noch nicht die, ob mein kind nur unzufrieden ist, weil es hunger hat. liest hier eig. jemand noch richtig?

        ab dem 5. monat ist ein baby beikostreif. ob es auch mein kind ist, stellt sich dann heraus. ich kann z.b. mit einer banane testen, so wie du es mir vorgeschlagen hast. und darin liegt die kunst: dein vorschlag. alles andere hättest du dir sparen können.

        danke trotzdem.

Top Diskussionen anzeigen