Wunde Brustwarzen...

Hallo Ihr lieben.

So nach 41 wochen, hab ich nun endlich meine Celina. Sie ist am 27.07 auf die Welt gekommen, mit 3685gr und 48,8 cm. Es war ein langer langer Tag, doch es hat sich gelohnt...:-):-):-):-)

Sie macht sich prima, sie ist nun 54 cm gross und wiegt 4820gr, doch ich habe probleme mit meinen Brustwarzen. Es sind nun fast 2 Monate um und sie hat meine Brustwarzen immer noch nicht richtig geformt. Sie sind Blutig und wund. Musste schon zich pausen einlegen und abpumpen, damit sich die Brustwarzen erholen koennen. Milch hab ich genung.

Gestern hab ich wieder die Pumpe beiseite gelegt und es faengt schon wieder an. Morgen frueh sind sie bestimmt wieder blutig.

Ich weiss nicht mehr was ich ausprobieren soll, hab schon zich Crems ausprobiert, kuehle, massiere, Hydrogelpads...

Hab sie auch schon in eine andere Position gebracht, doch auch dies bringt nichts.

Habt Ihr noch tipps oder tricks die ich vielleicht anwenden kann???

MoechteIhr doch weiter meine Muttermilch geben, schliesslich ist es ja das beste fuers Baby.

Ich danke euch schonmal im vorraus

LG

Sandra & Celina#hund

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Hallo,

wunde Brustwarzen kommen meißt vom falschen Anlegen. Hast du eine gute Hebamme oder Stillberaterin in deiner Nähe? Denn gezeigt bekommen ist was anderes als lesen und besser Verständlich.

Also du mußt darauf achten, dass deine Kleine so viel wie möglich von deiner Brustwarze in den Mund bekommt. Dazu nimmt man die Brust zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger und formt ein C. Mit dem Zeigefinger kitzelt man die Unterlippe, so dass das Kind den Mund weit aufsperrt wie gähnen. Dann legt man an.

Stillpositionen wechseln jedes mal eine andere, so hat man keine einseitge Belastung.

Pumpen würde ich nicht denn das tut auch mir weh und bei mir ist nix wund. Cremes sollte man auch weglassen.

Am besten helfen viel Luft (ich schlaf nachts oben ohne und habe eine 2. Mullwindel gegen das tröpfeln), Rotlicht, Muttermilch und Schwarztee. Tagsüber habe ich Stilleinlagen aus Seide benutzt.

Gute Besserung!

LG

2

Hallo,

vielen dank fuer deine schnelle Antwort. Mit der Hebamme aus dem Krankenhaus hab ich schon gesprochen, doch da kommt immer nur das selbe. Nachts schlafe ich auch oben ohne, und meisstens mache ich 2 -3 drei mal taeglich ein waermebeutel parat, vor dem stillen und massiere meine Brust...

Sie schiebt meine Brustwarze immer wieder raus... bis sie endlich saugt geht das Brustwarzen rein raus spiel erst mal los....

Ich werde die Hoffnung nicht aufgeben das es es bald mal richtig klappt.


Vielen dank fuer dein tipp

Liebe Gruesse

Sandra & Celina

3

hallo sandra,

habe diese frage heute schonmal im forum beantwortet, schreibe es dir aber auch gerne nochmal.
meine hebi empfahl mir bei wunden bis blutigen brustwarzen heilwolle.
sie hat mir wehement von cremes abgeraten. diese machen die haut der brustwarze zwar wieder erstmal heil aber sie machen die haut auch zart und geschmeidig. das soll sie nicht sein!!!
sie soll ein wenig abgehärtet sein und dennoch flexibel. also das lanolin in der heilwolle heilt die wunden brustwarzen und gleichzeitig sorgt die mechanische belastung der heilwolle bei deinen brustwarzen für eine art abhärtung.
also genau das was du brauchst. bei mir hat das wunder gewirkt und wenn meine kleine jetzt schonmal mit den zähnchen ein wenig rabiat an meiner brustrumnuckelt, dann pack ich mir auch heilwolle in den bh und es ist alles ganz schnell wieder gut.
die heilwolle bekommst du in der apotheke. kostet ca 5 euro und damit kommst du ewig aus, soviel ist das.
versuchs mal.
lg holly

6

Hallo Holly

Ich danke dir fuer deine Antwort und fuer deinen Tipp. Wohne ja in Portugal. Werde mal versuchen hier die Heilwolle in der Apotheke zu finden an sonsten sage ich es mal meiner Schwester das sie mir welche kaufen soll, und mir dann per Post zuschickt.

Das Gefuehl mit den Crems hatte ich auch, das die Haut ziemlich weich wird, und diese Hydrogelpads loesen sich aufgrund der Milch...-((

Also lieben Dank nochmal

LG

Sandra & Celina

8

hallo sandra,

du könntest auch bei der bahnhofsapotheke kempten bestellen. die sind klasse, habe da mal gewohnt und die waren mein hausversorger ;-)
die verschicken auch ins ausland. ich adde dir den link. vermutlich ist es aber billiger wenn deine schwester das besorgt und es dir selbst schickt. weiß nicht so genau wie die versandpreise bis portugal sind ;-) hab mich bisher immer nur selbst dorthin verschickt ;-)
http://shop.bahnhof-apotheke.de/heilwolle-100g.633.html
lg holly

4

Versuch es doch mal mit Stillhütchen.
Das matscht zwar ziemlich, weil die Milch da auch rausläuft, aber es ist bei wunden Warzen echt eine Wohltat.

Beim ersten Kind habe ich die dann nach ein paar Wochen so nach und nach wieder abgewöhnen können. Hauptsache stillen ;-)

Jetzt (Jonas ist 12 Tage) nutze ich die auch wieder und werde die, wenn die Warzen wieder abgehärtet sind, wieder abgewöhnen.

Ich habe die von Medela. Gibts in Apotheken und auch beim DM hab ich die gesehen.

Lg Nati

7

Hallo Nati

Vielen Dank dir fuer deine Antwort. Diese Silikonhuetchen habe ich auch schon ausprobiert, doch sobald sie diese spuehrt blockt sie ab, und versucht es noch nicht mal, sobald ich diese abnehme saugt sie sofort...


Ich hatte es mir damit auch erhofft das es klappt, doch...neeeee...

Mal schauen was die Zeit bringt, die Hoffnung stirbt zuletzt, und ich glaube fest dran das dass Stillen bald auch fuer mich wunderschoen wird. Nicht das es jetzt nicht ist, doch ich haette nur gern keine schmerzen...

Also bis dann und lieben dank nochmal

LG

Sandra & Celina

5

Hallöchen,

das Problem hatte ich auch...und es wurde nciht besser. Ich bin daher auf Stillhütchen umgestiegen, mit Erfolg. Louis hat sich sofort dran gewöhnt, hauptsache Milch #mampf

Habe die von NUK genommen...das Einzige: man muss dauernd desinfizieren...aber ich hab sie einfach mit Spülmittel gewaschen und mit den Fläschensterilisator getan...fertig.

Alles Gute #winke

P.S. Super Einstellung zum Stillen!!!!

Jessi und Louis 9 Mo

9

Mhm, vielleicht steckt da auch eine falsche Saugtechnik aufgrund des Wechsels Brust-Flasche dahinter. An der Flasche muss man ja ganz anders trinken. Könntest du statt der Flasche mit einem kleinen Becher füttern in den Zeiten wo du pumpst?
Google mal nach asymmetrischen Anlegen!
zur Formung der Brustwarze haben mir diese Dinger geholfen: http://www.amazon.de/Medela-008-0228-Brustwarzenformer-2-St%C3%BCck/dp/B000V3O6NS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1316594546&sr=8-1 So waren meine sehr sensiblen BW auch zusätzlich geschützt und konnten besser verheilen.

Gute Besserung!

LG Colinchen

10

Mercurialis Salbe von Wala.Und Zinnhütchen auch genannt Cappellinos, sind zwar recht teuer aber lohnt sich wenn man unbedingt Stillen will. Hatte welche und wo es besser war hab ich mit Mercurialis weiter gecremt und die Zinnhütchen an meine Hebi verkauft.


Stille jetzt schon über 4 Monate und am Anfang waren die sooooooo üüübbbeeelllll gerissen das ich bei jedem Stillen geheult habe. Hab alles mögliche versucht und gemacht....Aber nix hat geholfen bis auf das was ich eben schon genannt habe.

Halte durch,es lohnt sich.


Liebe Grüße Carmen

11

Hallo.

Ich würde auch sagen viel, viel luft an die nippel.
Mir haben die Multi Mam Kompressen aus der apotheke am anfang der stillzeit super geholfen.
Im kühlschrank gelagert kühlen sie ganz toll und das wunde geht auch ratzefatze weg.
Ansonsten: durchhalten#huepf

12

Hallo Zusammen. Ich danke euch allen fuer die lieben Tricks und Tipps. Ich werde mal einiges ausprobieren, und schauen mit was ich am besten klar komme.

Und an sonsten heisst es augen zu und durch, irgendwann wird es schon klappen..

Nochmals vielen dank an euch alle.

Liebste Gruesse


Sandra & Celina

13

Hallo Sandra,

wunde, schmerzende BW werden in den meisten Fällen durch nicht korrektes Anlegen oder falsche Trinktechnik des Kindes verursacht.

Wenn die BW seit 2 Monaten wund sind, kann es locker vorkommen, dass es schon zur einen Pilz oder bakterielle Infektion entwickelt hat. Wenn das so ist, muss gezielt medizinisch behandelt werden.

Wo genau sind die Wunden? An der Spitze der BW oder an der Grenze vom BW und BW-Hof? Sind beide Brüste betroffen?

Hat/hatte die Kleine kein kurzes Zungenbändchen?

Wie schauen Deine BW nach dem Stillen aus? Genau so rund als vorher oder deformiert (kantig als ein Pflaumenkern oder schräg abgeschnitten als ein neuer Lippenstift)? 

Verwendet ihr Flasche, Schnuller? 

Hat/hatte deine Kleine kein Mundsoor? Siehst Du keine Hautabschilferungen, weiße Beläge, glänzend rosa Haut an der BW? Sind die Wunden nicht entzündet? 

Bei der Heilung können gereinigtes Wollfett bzw. Multimam Kompressen sehr gut helfen. 
Das wäre auch wichtig, dass Du bei den ersten Hungerzeichen anlegst und keinesfalls abwartest bis sie vom Hunger schreit und dadurch ungeduldig und zappelig wird. 
Die Stillpositionen zu wechseln kann auch helfen, dadurch werden die BW nicht immer an der gleichen Stelle belastet. 

Das wichtigste wäre aber das Grundproblem zu lösen. 

Hier findest Du ein paar Tipps zum korrekten Anlegen:

http://www.youtube.com/watch?v=89G62Ycfhqc
http://www.youtube.com/watch?v=VkfR9xlQFi4&feature=related

LG
Steffi