Gutes Nahrungsergänzungsmittel bei Langzeitstillen?

Hallo,

mein Knopf ist 19 Monate alt, und ich stille ihn noch teilweise (wenn er zum Trösten an die Brust will, sonst nur einmal abends).

Nun ist es so, daß ich seit einiger Zeit feststelle, daß meine Haare "draufgehen".
Sie sind megadünn, saft- und kraftlos, obwohl eigentlich gesund (ich färbe oder dauerwelle sie nicht).

An der Schilddrüse habe ich nichts.

Ich nehme wirklich an, daß es am langen Stillen liegt, vielleicht kommen ein paar Nährstoffe einfach zu kurz.

Wäre super, wenn mir jemand einen Tip(p) für ein gutes Nahrungsergänzungsmittel geben könnte, am besten ein Kombipräparat.
Klar, versuche ich, mich realtiv gut zu ernähren, aber mit dem Haus und den Kindern und dem sonstigen Kram habe ich einfach nicht die Zeit dazu, das so zu machen, wie ich es eigentlich möchte.

Danke im Voraus.

LG

sw

1

Hallo,

ich stille auch seit 17 Monaten. #freu Mit den Haaren habe ich keine Probleme, aber ich fühl mich manchmal etwas schlapp und nehme dann mal etwas Kräuterblut von Floradix. Das hat mir in der SS meine Hebamme empfohlen und es wirkt wirklich sehr gut. Da sind neben dem wichtigen Eisen auch alle B-Vitamine drin, die für schöne Haare wichtig sind, übringens auch für die NErven gut. ;-)

Ansonsten kann ich vollwertige Ernährung mit Vollkornbrot empfehlen.

lg Ellen

5

Ich nehme das Kombipräparat, welches ich in der SS genommen habe weiter. Steht drauf vor/während der SS und in der Stillzeit.
LG Mare