@Stillmamis: Stillposition und Häufigkeit des Stuhlgangs

Hallo liebe Stillmamis!

Stille zwar erst reichlich 3 Wochen, wäre aber roh, wenn ihr mir trotzdem antworten könntet.

Ich würde gern mal von euch wissen, in welcher Stillposition ihr und eure Kleinen am liebsten stillt.

Kenne eigentlich nur 3 Arten, aber bin immer für neue Vorschläge offen.

- Stillen im Liegen Bauch an Bauch (geht leider nicht überall)

- "Fußballerstellung" (Kind ist zw. rechtem Arm und rechter Seite der Mutter und an der rechten Brust, bzw. jeweils andersrum)

- Kind liegt vor dem Bauch der Mutter, die sitzt, Beine nach rechts und trinkt die linke Brust, bzw. andersrum

Zur Zeit stille ich Kilian nachts im Liegen und tagsüber in der Fußballerstellung. Wie haltet ihr das? *neugierig*

Und dann hätte ich noch ne Frage an euch:

Ab wann spricht man bei Stillkindern von Durchfall, bzw. wie unterscheidet man Durchfall vom normalen dünnen Stuhl?

Kilian ka*** (sorry für den Ausdruck) bei jedem Stillen und oft auch zwischendurch, so dass ich manchmal auch mehr wie 10 Mal am Tag seine Windeln wechseln muss. Es kommt auch nicht selten vor, dass alles bis zum Rücken rausquillt. Habe leider noch nicht die richtige Windel gefunden, bei der das nicht passiert und meine Waschmaschine läuft zur Zeit im Dauerwaschgang. #schwitz

Bleibt das jetzt die gesamte Stillzeit über so krass ? Oh je...

Also schon mal ein ganz liebes #danke im voraus.

Ganz liebe Grüße

Claudi + Kilian (*29.3.06)

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Bei einem gestilltem Kind ist alles normal. Ob 20 Mal am Tag oder einmal in der Woche. Erst wenn der Stuhl grün ist und unangnehm riecht hat er einen Magen Darm Virus. Ich habe auch schon mal Kopfüber gestillt, aber am liebsten hatte ich Lion auf dem linken Arm und er nuckelte so sogar beim gehen im Kaufhaus

2

Hast du es mal mit der Pampers Active fit probiert? Die schließt ja recht hoch ab. Keine Sorge, die Häufigkeit des Stuhlgangs reguliert sich meistens mit der Zeit. Ich habe gelernt, dass der Stuhlgang, so lange er nicht unangenehm säuerlich riecht aussehen kann wie er will, auch grün (das hatten wir auch desöfteren, ohne das ein Infekt dahinter steckte). Der KiA hat immer gesagt, wenn das Kind gut drauf ist und gut trinkt, ist alles im grünen (wie passend ;-)) Bereich.

Alles Gute

nadine

3

Hi Claudi,

schön, dass ich mal von jemand höre, die auch die Fußballerstellung nimmt. :-)

Bei mir werden die Brustwarzen sehr leicht wund, wenn ich in einer anderen Position stille, daher nehme ich, wenn immer möglich, mein Baby als Football. Leider auch nachts, denn im Liegen tun mir meistens auch die Brustwarzen weh #heul.

Im Sitzen in der Bergestellung stillen (also das, was wohl die meisten Frauen machen) ist für mich irgendwie unbequem, weiß auch nicht wieso? Vielleicht weil ich ziemlich große Brüste habe? Und dann dazu noch das Problem mit dem Wundwerden.

Die Windeln wechseln wir nicht sooo oft. Beim zweiten Kind ist man da nicht mehr so supervorsichtig. Unser Kleiner macht auch oft mordsmäßige Geräusche (so dass man denkt, er hätte jetzt mindestens ein Kilo in der Windel #hicks), und wenn man dann nachguckt, ist fast gar nix drin, war alles nur heiße Luft ;-). Er wird einfach alle paar Stunden gewickelt, und fertig. Jedenfalls so lange er nicht wund ist - sonst würden wir natürlich sehr oft wechseln und immer mit Wundsalbe einschmieren.
Die Mengen sind noch sehr unterschiedlich, heute ist mal wieder ein "Kacktag", wo er sehr viel macht, dann wieder gibt es Tage, da ist fast gar nichts in der Windel.

Bei meiner Tochter damals war auch ganz oft der Body (und gerne noch die Oberkleidung) vollgek*** - bei meinem Sohn jetzt hatten wir das erst ein einziges Mal. Ist wohl von Kind zu Kind sehr verschieden.

Lieben Gruß,
Monique