Das hört nie auf oder? Zappeln

Ach....

Jede Flasche ist ein Kampf, wirklich jede.
Manchmal geht es gerade so da fängt er erst bei 100-140ml damit an zu zappeln,aber im moment gleich sofort.
Es wird gebrabbelt,gelacht,mit den Armen rudern,vollen Körpereinsatz,Flasche halten und wegschlagen!!!

Es macht einfach keine Spaß mehr#heul und ich bin schon vorher angespannt und erwarte erneut diese Körperakrobatik.

Versuche alles. Kein oder wenig Licht,keine Geräusche,Körperkontakt, festhalten und und und. Hab sogar versucht beim gehen zu füttern,aber das machte auch keinen Sinn :-(

Wie lange geht das denn noch? Oder wird es solange gehen,bis er alleine trinken kann?Jemand nen ultimativen Tipp?

Ich hoffe ich halte solange aus :-p

lLG

1

ach ja er ist 4 Monate

2

Hi meiner macht das an der Brust, wenn er nicht so großen Hunger hat und wenn er gerade gar nicht müde ist. Somit wäre es bei uns passend ihn vor seiner Schlafenszeit zu stillen und die Zeiten mehr zu ziehen.Ich stille ihn halt auch wenn er gerade mal Reizuberflutet ist. Bei Flaschenkinder hab ich eigentlich keine Ahnung. Was ist wenn die Öffnungen der Sauger kleiner wären und er mehr Arbeit hätte zu saugen? Ich weiß auch nicht, ob sowas gibt! Ach meinem lasse ich auch schon mal meine Hände fassen, dann ist er auch was ruhiger!

3

ja mit dem sauger funktioniert leider nicht. dann trinkt er noch weniger.
meine Hände hält er auch fest,zieht aber solange dran bis ich die Flasche verliere.

er trinkt ja eh schon wenig. das hab ich mittlerweile akzeptieren müssen,aber das ist kein entspanntes essen mehr.
nicht mal die Nacht Flasche ist ruhig. früher war er da noch müde und wenigstens da ruhiger am trinken.

ich hoffe das geht irgendwann vorbei.

21

Wie oft isst er denn? Wie gross und schwer ist er? Vielleicht macht er es weil er einfach zu wenig Hunger hat. Wie ist es wenn ihr die Mahlzeit vorbeikommen der Zeit auseinanderzieht?

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

mein Sohn ist 2 Monate und wird voll gestillt. Vorallem am Abend hat er in der letzten Zeit immer gezappelt und gern um sich geschlagen. Bei der Stillberatung wurde mir gesagt, ich solle ihn vor dem Anlegen pucken. Es klappt und wir sind beide entspannter. Versuch es doch mal, vielleicht hilft es euch.

LG aniliese

7

super danke dir. werden es versuchen

5

Unsere beiden scheinen sich in vielen Dingen sehr ähnlich zu verhalten.

Bei uns wird auch nur noch gezappelt. Ich stille und dann kann es schon mal vorkommen, dass er den milchspendereflex auslöst, die Milch schießt raus und der gute Herr lehnt sich zurück und grinst mich an. Oder es wird mit dem Arm gerudert, mit dem Arm Haare gezogen oder in meinem Gesicht rumgefummelt, manchmal schlägt er auch richtig.
Ich nehme jetzt immer den rudernden Arm und halte diesen fest bzw. Wenn ich seine Hand streichle lässt er es sein mit dem Gezappel.

Im Moment lässt er sich auch total leicht ablenken. Kommt der Papa ins Zimmer wird erst mal aufgehört, geguckt und gegrinst.

Ich denke mal das ist nur ne Phase und geht sicherlich bald vorbei #hicks

8

hihi ich hoffe es ist ne Phase :-p. hab auch schon auf Schub getippt,weil es extremer geworden ist.

LG

6

Hallo,

ne, das hört nie auf-zumindest bei uns nicht. Mein Sohn ist 9 Monate alt, zappelt bei der Flasche immer noch rum wie irre (unter tags geht die Trinkerei überhaupt nicht mehr, nur noch im Halbschlaf nachts oder mittags).
Auch das Essen ist leider oft ein Kraftakt. Er zappelt, dreht sich weg, schubst am Löffel #schein, puh.

Gute Nerven wünsche ich dir

9

danke :-(

trinkt deiner wenigstens gut bzw Menge von brei?

LG

13

>>>Auch das Essen ist leider oft ein Kraftakt. Er zappelt, dreht sich weg, schubst am Löffel #schein, puh.<<<

Das würde mich veranlassen das Essen zu unterbrechen und es später noch einmal zu probieren ,da noch nicht wirklich Hunger da sein dürfte wenn er sich so wehrt ,oder es schmeckt ihm nicht !

LG

weitere Kommentare laden
10

#winke

Mein Tipp:
Leg sie auf den Rücken...im Bett...auf der Couch...am Boden...und halte einfach nur die Flasche.

Bei mir wollten beide Kinder ab ca. 4 Monate nicht mehr auf dem Arm gefüttert werden...warum auch immer.

LG
Eichkatzerl

14

Hehe das machen wir schon seit 2 Monaten :-p

Sonst noch einen Tipp? Bin echt am verzweifeln :-( bekomme kaum was rein

20

Habt ihr schon mit Beikost begonnen? Wenn ja, wie läufts?

Ob dus glaubst oder nicht, es gibt wirklich Kinder die Milch nicht mögen. Ich habe 2 solcher Exemplare und laut meiner Mutter war ich auch so (ich habe im Alter von 4 Monaten nur noch Milchbrei gegessen...und Suppe aus der Flasche getrunken...sonst hätte ich gar nichts zu mir genommen).

Als wir damals mit meinem Großen bei der für uns zuständigen Stelle für Fütterungsstörungen waren (er hat nur im Schlaf getrunken), sagten sie mir, dass das wirklich nicht selten ist...und es schlagartig besser wird, wenn die Kinder essen können.

Bei meinem Sohn hat das voll und ganz gestimmt.

Wir hatten nie mehr irgendwelche Probleme, seit er essen konnte.
Er ist bis heute nicht heikel und isst eigenlich alles außer breiiges, Pommes und Pizza.

Bei der Kleinen ist es ähnlich...wir hatten am Ende mit der Brust nur noch Probleme...mit der Flasche dann auch...seit wir alle Mahlzeiten mit Brei ersetzt haben...geht es reibungslos...und jetzt trinkt sie hin und wieder sogar eine Flasche morgens...und das freiwillig...wäre vor Kurzem nicht gegangen.

LG

weiteren Kommentar laden
11

Hört sich eher an wie "Ich habe noch keinen Hunger "oder " Ich will nicht mehr ,ich bin erst mal satt " !

Mein Tipp wäre : Gib die Flasche erst wenn Dein Krümel richtig Hunger hat und mach beim Trinken eine Pause ! Nachts erst Schnuller anbieten und ein wenig abwarten !

LG

12

Hab noch was vergessen ,einen Arm von Deinem Krümel beim Füttern hinter Deinen Rücken schieben und die andere Hand mit Deiner Hand festhalten und wenn Dein Krümel dann wirklich Hunger hat dann bleibt Dein Krümel auch ruhig in Deinem Arm liegen !

LG

15

Huhu

Also das mit dem Arm versuche ich immer wieder,aber er dreht dann einfach den Kopf weg.
Im liegen versuchen wir auch.

Hunger...hmmm also er macht meistens nach ca 4 std anstallten zu Essen und Nachts versuche ich es immer erst mit Schnuller, weil er uns schon öfters veräppelt hat :-p

das ist ja auch erst so extrem seit 2-3 Tagen. Vorher war er zwar unruhig,aber erst später als bei 150ml wenn wir Glück hatten,aber bekamen immer was rein.
Jetzt scheint er wirklich keinen oder wenig Hunger zu haben.
Evtl Schub?
Bin ratlos

24

Hi.

Ist bei uns genauso.Zappel ohne Ende angesagt.Allerdings ist meiner knapp 6,5 Monate und ich habe gelesen (oh je ich wachse) das es in einem Sprung normal ist.
Gibt es auch als App ist super.
Glaube einfach das,sobald sie aktiver werden sei es sprachlich und auch körperlich das normal ist. Bin zwar kein Fachmann aber laut diesem App is das wohl so.Gibt es auch als Buch ;-)

Also wie gesagt hier wird bei jeder Mahlzeit gezappelt gefreut gejauchzt...alles is interessanter ;-)

Lg Ulrike

25

hehe.

hab auch schon an den Schub gedacht...hab auch beides. app und Buch :-p.

na dann hoffe ich das es der Schub ist,weil der Rest ist eigentlich im Moment angenehm Programm;-).

LG