PreMilch nach Bedarf

Hallo Ihr Lieben,

wir geben unserem 8 Wochen alten Baby Milumil Pre. Gemäß Aussage unserer Hebamme versuchen wir tagsüber einen 4 Stunden-Rhythmus einzuhalten.

Nun lese ich immer wieder, dass alle diese PreMilch nach Bedarf geben. Heißt das, dass ihr bei jedem Schrei gleich ne Flasche macht und anbietet? Oder woher wisst ihr, dass es schreit, weil es Hunger hat und nicht wegen Bauchweh, Windel voll od. sonstigem Unwohlsein.
Nun habe ich das 2 Tage ausprobiert und öfter mal eine Flasche angeboten. Doch meine Süße hat dann zwischendurch entweder nur 10-20 ml getrunken oder ist, während ich die Flasche zubereitet habe, eingeschlafen.

Könnt ihr mir erklären, wie ihr das handhabt? Auch abends, wir haben immer die letzte Flasche so zw. 19-20 Uhr und dann geht's ins Bett. Aber wenn ich nun z. B. um 17 Uhr nach Bedarf eine Flasche gebe, wartet ihr bis zur nächsten Flasche und legt sie dann ins Bett oder trotzdem zur selben Zeit z.B. um 19 Uhr?

Tut mir leid, dass ich so blöd frage, aber wen soll ich sonst fragen, meine Hebamme und auch meine Mutter favorisieren die 4 Std Regel.

Also danke Euch schon mal und Liebe Grüße

S.

1

Das kommt auch immer aufs Kind an. Meine Töchter haben nie soviel auf einmal getrunken, dass sie damit 4 Stunden satt gewesen wären.

Die Tochter einer Freundin ist 9 Wochen alt und trinkt schon länger soviel wie meine Tochter mit 10 Monaten. Sie hatte von Anfang an einen festen Trinkrhythmus und lässt sich durch rumtragen oder spazieren gehen auch ziehen falls sie vor Ablauf der Zeit unruhig wird.

Auch das hätte bei meinen Kindern nicht geklappt.

Man kennt sein Kind ja relativ schnell und kann gut abschätzen ob es Hunger ist oder nicht. Windel voll, müde und Bauchweh lässt sich ja auch leicht erkennen. Wenn es das nicht ist, dann ist es Hunger. Ist natürlich auch nicht bei jedem Kind so.

Meine Kinder haben in der Regel nur geweint wenn sie müde waren, Bauchweh, Hunger oder eine volle Windel hatten. Da war es leicht.

Wenn es bei so funktioniert und das Baby nicht unnötig viel schreit weil es Hunger hat (den Fall kenne ich von einer anderen Freundin) und ihr auf die 4 Stunden besteht, ist doch alles in Ordnung.

Wenn sie um 17 Uhr Hunger hat, bekommt sie etwas. Geht sie um 19 Uhr ins Bett, bekommt sie wieder etwas.

3

Hallo!

Ja also Stella schreit auch zwischendurch mal. Aber eigentlich kann ich sie schnell beruhigen. Entweder weil ich sie trage, ihr vor singe oder sonst irgendwie. Daher denke ich, dass es gar kein Hunger gewesen sein kann, wenn sie sich so schnell beruhigen lässt und wenn gar nichts hilft, geben wir ihr auch schon mal nach 3 o. 3,5 Std. eine Flasche und verschieben den Rhythmus entsprechend.

Ich bin nur verunsichert, weil sie mit ihren 4200 Gramm gerade mal 600 ml am Tag (24 Std) trinkt. Das ist meines Erachtens etwas zu wenig. Aber was soll ich machen - mehr ist nicht drin, ansonsten spuckt sie alles wieder aus.

Also danke für deine Antwort und einen schönen Abend dir noch...

4

Wenn sie nicht mehr trinkt, dann ist das so! Man kann es ja nicht reinprügeln! :-)

Wie gesagt, meine Töchter haben auch immer wenig getrunken und trotzdem waren die Kinderärzte zufrieden und ich auch!

Im Grunde ist so ein Rhythmus ja auch was schönes, so kann man den Tag gut planen und die Nächte sind auch entspannter.

Im Grunde gebt ihr ja auch nach Bedarf. Wenn sie sich nicht beruhigen lässt bekommt sie was.

weitere Kommentare laden
2

Hallo,
den vier Stunden rythmus wollte man uns im KH auch aufschwatzen, davon halte ich nichts.
Wir essen ja auch nicht nach Uhr ;)
Unser kleiner bekommt dann wenn er Hunger hat, das ist ca alle 3-4 Stunden. Er fängt an zu schmatzen wenn er Hunger hat, wenn's nicht schnell genug geht steckt er sich die Hände in den Mund und will dran saugen.
Wenn er Bauchweh hat zieht er immer die Beine an.
Beobachte einfach mal was dein Kind so macht, man hat dann relativ schnell raus was sie stört.
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

LG bellis mit Paul 5 Wochen

8

Hey,
man sollte definitiv nach Bedarf Pre füttern/stillen und nicht nach Uhrzeit!

Ich finde es ganz schlimm, dass ein Teil der Hebammen/Ärzte meinen, den Babies feste Zeiten vorgeben zu müssen. #aerger

Jedes Baby ist anders und somit variiert auch der Bedarf an Nahrung. Außerdem gibt es viele Phasen, in denen sie neues lernen oder wachsen. Dafür brauchen sie mehr Energie und haben entsprechend öfter Hunger. In solchen Zeiten kann man diese starren Vorgaben doch eigentlich gar nicht durchziehen?!

Zu deiner Frage, woran man merkt, dass sie Hunger haben: Ich stille meinen Sohn immer dann, wenn er sich nicht mehr durch tragen, spielen, etc. ablenken lässt, sondern weiter meckert. Dann gehe ich davon aus, dass er wirklich Hunger hat. Und dadurch, dass ich nach Bedarf stille, kenne ich seinen ungefähren Rhythmus (der sich natürlich auch immer mal wieder ändert) und kann meist gut abschätzen, ob das jetzt der Schrei nach Essen ist oder nicht.

LG
Kristina

9

Also die ersten 3-4 Monate habe ich beide (die Kleine noch) nach Bedarf mit Pre gefüttert. Nach dem 4.Monat hab ich dann angefangen die Trinkzeiten zu festen Zeiten zu legen. Anfangs alle 3 Std., dann alle 4 Std. Länger aber nie.

Die Große hat jetzt noch diesen Rythmus und bei der Kleinen geht es gerade in die Richtung.