Umstellung auf Nestle Althera

Mein Sohn ist jetzt 4 Wochen alt und Flaschenkind. Seit ca. zwei Wochen haben wir immer wieder mit blutigem Stuhlgang zu kämpfen und die Kinderärztin gab mir gestern Nestle Althera Spezialnahrung mit um auszuprobieren ob es besser wird. Heute Nacht beim Wickeln dachte ich schon wir hätten es überstanden aber vorhin als ich gewickelt habe, war es schlimmer als vorher. Der Stuhl war sehr wässrig, viel und immer noch waren Blutfäden drin. Mein Kinderarzt ist natürlich heute nicht mehr erreichbar, damit ich fragen kann ob das durch die Umstellung kommt. Deshalb meine Frage an euch!!! Kennt sich jemand damit aus? Sonst geht es meinem Sohn super. Nur mäßige Blähungen und er ist fit und munter.

Wäre froh über ein paar Antworten um einschätzen zu können ob ich heute noch einen anderen Arzt aufsuchen sollte oder bis morgen warten kann.

Lg Anja

1

Hm...also ich füttere althera zu. Denn mein Kleiner hatte davor ( habe ab 8 Wochen hipp zugefüttert) auch Blut im Stuhl. Als er dann althera bekam, war das Blut weg, aber der Stuhl wurde dunkelgrün! #schock doch die Ärztin meinte, das käme von dieser spezialnahrung. Es geht ihm auch gut, er hat nie Bauchweh oder so.

Vielleicht kommt es bei deinem Kind von der Umstellung. Hat die Ärztin denn mal eine stuhlprobe entnommen? Denn es könnte auch ein Infekt sein. Bei meinem Sohn war es damals unauffällig.

2

Ach ja, es kann schon 1-2 Tage dauern bis das Blut weg ist.

3

Hi du, wir füttern die seit einer Woche wegen hautproblemen. Bei uns war die ersten 4 Tage der stuhl auch total flüssig und dunkel grün. Mittlerweile wird er wieder fester und gelblicher. Hab beim Arzt angerufen und er meinte des ist die Umstellung. Ruf aber zur Sicherheit auch noch bei eurem Arzt an. War jetzt immer noch Blut im Stuhl? Alles Gute