Baby 10 Monate alt total schlechte Blutwerte :(

Hallo! Mein Kleiner bald 10 Monate hat nun tatsächlich schlechte Blutwerte neben einem Grippevirus ist der HB nur noch 6,5 #schmoll. Es wurden jetzt noch mehr Untersuchungen gemacht und ich bekomme nächste Woche erst das Ergebnis #zitter:-(. Ob er einen Eisenmangel hat? Wenigstens kann man einen Eisenmangelanämie behandeln.... :/

Mir gehts echt schlecht deswegen. Das war immer meine größte Angst, er ist nämlich nicht der größte Esser und schon gar keinen Fleisch....(habe deswegen schon so manches Mal einen Frustpost geschrieben :/). Egal was ich mache. Keinen Brei! Ich kann ihn ja nicht festhalten und das Essen reinzwingen, denn den Löffel lehnt er auch strikt ab, außer er hält ihn selbst. Naja und mit viel Geduld isst er vom Fingerfood "akzeptable" Mengen, - ansonsten wird noch gestillt. Das ist ja ok, - in dem Alter essen die meisten Kinder so langsam vom Elterntisch aber er spuckt das Fleisch IMMER aus. Aber Getreide (Roggenbrot, Vollkornnudeln etc.), Milchprodukte und Fisch isst er gerne. Nur an Rind, Hühnchen usw. bekomme ich ihn nicht dran......Ich weiss nicht obs der Geschmack oder die Konsistenz ist. Ich habs ihm schon an verschiedener Stelle versucht unterzujubeln :-p........

Wie ist das so bei euch? Vllt könnt ihr mich auch etwas aufmuntern, - fühl mich wie die schlechteste Mutter des Jahrtausends #schmoll#heul

LG vom traurigen Hatey

1

Hallo,
schau doch mal in dieser Tabelle:
http://www.eisenhaltigelebensmittel.de/eisenhaltige-lebensmittel-tabelle/

welche Alternativen Du zu Fleisch hast.

Ich denke, er wird schon seine Gründe haben, wenn er kein Fleisch mag???? Kinder wissen wohl angeblich was sie brauchen . Dazu gehört wohl auch, das nicht alle Brei mögen .
Solange Du alles im Auge behältst machst Du doch alles richtig!
Ich wünsch Dir viel Erfolg mit Deinem Vegetarier????
LG memali

2

- die Fragezeichen sollten eigentlich smilies werden :-(

3

Hallo! ;) Danke, ja vllt ist er ein Vegetarier #schwitz.....Danke für die Tabelle, natürlich habe ich mich über den Eisengehalt der Lebensmittel schon belesen und ich versuche echt alles auszugleichen wos geht. Vllt ist einfach die Aufnahme bei Fleisch besser? Ich gebe ihm auch immer Vitamin C haltige Sachen zum z.B. Getreide etc.. Schade das Hirse nicht so gut bei ihm funktioniert, das hat ja sehr viel Eisen. Was er noch bekommt ist diese roten Säfte, z.B. Rotbäcken oder den von Hipp mit Eisen. Davon trinkt er auch ganz gut finde ich, - so ca. 50 ml Saft am Tag landet auf jeden Fall im Magen.

weitere Kommentare laden
5

hmm was hat denn der arzt dazu gesagt? warst du wegen der grippe dort? ich würd mich jetzt erstmal nicht verrückt machen wenns meinem kind ansonsten ohne grippe gut geht. ist das denn so?
wenn es so ist, dann würd ich mir keinen kopf machen wegen dem eisen.
was hat denn der arzt dazu gesagt?
ist der wert krankhaft niedrig? wie hoch müsste er denn mindestens sein? vielleicht liegts auch an der grippe: weniger eisen=schlecht für die virusvermehrung...
kommt auch noch drauf an wie der wert gemessen wird. meiner ist z.b. gerade 7,5 und das ist super!

ich glaube der niedrige eisenwert hat überhaupt nichts mit der ernährung von deinem kleinen zu tun. dann müssten fast alle babys einen eisenmangel haben!

lg und gute besserung

9

Hallo und Danke! Ja genau, ich war beim Arzt weil er sehr angeschlagen wirkte und ich den Eindruck hatte, der Schnupfen und Husten wird einfach nicht besser. Er ist schon seit 2 Wochen krank. Er lächelt schon viel mein Sonnenschein und spielt aber er ist wirklich sehr sehr bleich sogar dafür das er sonst auch recht helle Haut hat. Der Arzt meinte es sei überhaupt nicht gut, der Wert ist kritisch niedrig. Mir wurde gesagt es sollte mindestens über 10 sein. Fand ich schon komisch alles, weil wir ja jetzt so lange auf den Befund warten müssen. Naja und dann hieß es ich solle ihm viel rotes Fleisch geben und ob er denn noch viel stille und vllt. zuwenig isst. Frage mich wirklich wie alle anderen das immer machen. Es gibt die mampfenden Babies die einfach bei allen Sachen den Mund aufmachen und tonnenweise Brei essen.... aber ich kenne mehr Babies bei denen das nicht so ist. Er isst auch nicht sooooviel, um damit mehrere Mahlzeiten ersetzen zu können.

LG und ein schönes Wochenende

12

hallo, weißt du wenn unser kinderarzt was von kritisch niedrigen eisenwerten erzählt hätte, dann würde er wahrscheinlich es nicht einfach dabei belassen. ich weiß das es bei mir so war, keine ahnung ob man das auch auf babys übertragen kann, ich würde sagen ja, aber bei nem kritisch niedrigen eisenwert kannst du eigentlich nichts mehr mit der ernährung machen. da bräuchte man schon mehr unterstützung.

du könntest dir auch immer eine zweite meinung einholen wenn du unsicher bist. am stillen liegt es sicherlich nicht. das wird von sehr vielen kinderärzten immer ganz schnell hervorgeholt wenn man einen "bumann" braucht.

deine muttermilch hat immer noch viel viel mehr für den körper verfügbares eisen, als irgendein babybrei oder sonstwas! das ist ein ammenmärchen, das muttermilch zu wenig eisen enthält und man deswegen fleisch oder andere feste nahrung geben müsste.

kinder sind unterschiedlich, sie essen unterschiedlich. meine große z.b. war als baby immer ganz ganz dünn. nichts mit niedlichem babyspeck. ich musste mir auch ganz viel anhören wegen stillen und fleisch füttern und und und. es gab phasen, auch heute noch, da isst sie gefühlt gar nichts. aber sie entwickelte sich immer ganz normal. die kinder wissen sehr gut wieviel sie essen müssen.

ich würde erstmal ruhig wenn dein kind ansonsten ein "sonnenschein" ist. und wenn es dir keine ruhe lässt, dann geh zu einem arzt und er soll da mal klare sachen sagen wenn es wirklich so kritisch sein soll.

lg

6

Laut unserem Kinderarzt reicht eisenhaltiges Getreide und Gemüse völlig aus.

Allerdings muss gleichzeitig etwas Vitamin C-haltiges (etwas Saft z.B) gegeben werden.

Pflanzliches Eisen wird vom Körper schlechter verwertet. Das Vitamin C verbessert die Eisenaufnahme.

LG

7

Meine große isst auch nicht viel Fleisch. Muß sie auch nicht, wenn sie nicht will. Meine kleine ist auch 10 Monate alt und damit gerade an zu essen. Ansonsten wird sie gestillt. Ich mache ihr in Fruchtmus immer Hirseflocken rein. Das füttert sie weg wie nix. Meine große liebt diese kleinen mettbällchen. Ich mache die immer nach Gefühl. Heißt ca. 500 g mett ein wenig panierMehl, 1 bis 2 Eier und ganz viel gehackte Petersilie. Dann rundherum braun anbraten und fertig. Versuch es doch mal damit als Fingerfood. Dazu ein bisschen Apfelmus und vielleicht mag er das ja. Vorausgesetzt er kann schon kauen. Oder biete ihm das pürierte Fleisch aus dem Gläschen an. Also Brotaufstrich.

10

Danke! Ich probier mal dein Frikadellenrezept #mampf! Ich habe das so ähnlich gemacht, nur immer gegart. Evlt mag er das ja einfach nicht....;-)