Stillen geht zu Ende

Hallo liebe Mamis,

meine Tochter wird nächste Woche 1 Jahr.

Ich stille sie eigentlich nur noch 1 oder 2 mal nachts.
Naja, stillen kann man das nicht wirklich nennen. Sie nuckelt eigentlich nur und es dauert ewig bis die Milch einschießt und dann trinkt sie auch nur ganz kurz.

Letzte Nacht hat sie genuckelt, es kam keine Milch, ich habe sie wieder ins Bett gelegt und sie schlief weiter.

Jetzt hab ich Angst, dass meine Milch weg ist - ich habe sozusagen 24 Std nicht gestillt. Was mache ich denn, wenn sie diese Nacht wieder kommt?! Hiiiiiilfeeeeee

Eigentlich wollte ich erst im November abstillen.

Muss ich dann, wenn ich abstille, meiner Tochter Pre anbieten? meine Hebamme meint, ab 1 Jahr bräuchte ich nun wirklich nicht mehr mit Fertigmilch anfangen, zumal sie das nie akzeptiert hat.
Sie bekommt auch mal Tee, wenn sie nachts aufwacht.

Ich weiß nicht, ob ich jetzt einfach schon abstillen soll und ihr weiter Tee anbieten soll. Aber manchmal brüllt sie auch so doll, da denke ich manchmal, dass nur Brust hilft.

Ich danke euch für eure Meinungen

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Also, so schnell ist die Milch nicht weg.

Ich hab auch schon 2 Tage nicht gestillt und der kleine hat trotzdem noch trinken können. Bzw. hat sich die Milch ganz normal beim Stillen wieder gebildet.

Ich stille auch nur noch ein bisschen zum einschlafen, in der Nacht vielleicht 1 mal und Morgens wenn er will. Und wir waren schon zwei Nächte ohne Kinder weg. Der kleine war bei Oma.
Trotzdem konnte ich danach wieder ganz normal stillen wenn er ran wollte.

2

Also sooo schnell geht das nicht, dass die Milch wegbleibt. Ich stille seit Anfang August nicht mehr, da war meine Kleine knapp über 11 Monate und wenn ich an der Brustwarze drücke kommen immer noch ein paar Tropfen Milch. Also keine Panik, wenn du gerne weiterstillen willst ist msl ne Pause zwischendurch kein Problem. Wenn du aufhören willst, ist das wohl jetzt ne gute Gelegenheit, wenn sie nicht explizit nach Milch verlangt. Das kannst du dann super mit kuscheln machen. Mit Pre-Milch haben wir auch nicht noch angefangen. Ich habe ausschließlich gestillt, warum sollte ich am ende plötzlich Pre geben. Meine kleine braucht aber auch keine Flasche zum einschlafen und morgens kann sie abwarten, bis wir frühstücken. Da bekommt die Müsli und Brot. Den Rest des Tages isst sie bei uns mit und Abends bekommt sie Abendbrei mit Kuhmilch und Brot.

Viele Grüße, Liya

3

Keine Bange! So schnell geht die Milch nicht weg. Ich stille nur noch alle paar Tage manchmal und kann dann wieder problemlos mehrmals am Tag stillen. Auch wenn eine Brust mal 2-3 Wochen vernachlässigt wurde. Wenn du abstillen möchtest bzw. sie sich abstillt, dann benötigt ihr aber keine Pre-Milch mehr.

Sie kann Wasser trinken, darf ein wenig Kuhmilch zu sich nehmen und Milchprodukte. Alles im Rahmen.

"Ich weiß nicht, ob ich jetzt einfach schon abstillen soll und ihr weiter Tee anbieten soll. Aber manchmal brüllt sie auch so doll, da denke ich manchmal, dass nur Brust hilft."

Lass es doch einfach laufen, wie es kommt. Oder biete ihr auch selbst die Brust an, wenn du weiterstillen möchtest.

Keine Wissenschaft draus machen:-) Ihr beide macht das schon richtig zusammen, wie es für euch passt!

LG
Kate

4

Hey Franzi,

wenn du noch weiter stillen willst, dann still weiter, ich kann mir nicht vorstellen, dass deshalb jetzt gar nichts mehr kommt!, habe auch mal 1-2 Tage wenig bis gar nicht gestillt und dann wieder, das ging immer problemlos!

Ich habe unsere Kleine mit 14 Monaten endgültig abgestillt, sie bekommt jetzt nachts immer Wasser, wenn sie aufwacht, das klappt wunderbar. Danach kuscheln wir noch ein bisschen oder ich halte ihre Hand und dann schläft sie wieder ein. Allerdings nimmt sie auch nen Schnuller! Mit Pre habe ich nicht angefangen, auch bei der Großen nicht (habe ich mit 12 Monaten abgestillt).

LG