Säugling 12 1/2 Wochen alt, KIA rät Beikost anzufangen da zuviel zunahme mit PRE Nahrung

Hallo.

Unsere Madame wurde am 20.06 per Kaiserschnitt geboren.

Da wog sie bei 53 cm 3115gramm.
Leider konnte ich sie nur 5 Tage stillen da sie wirklich nicht satt wurde und mir die BW Blutig gesaugt hat und ich nur noch mit extremen Schmerzen stillen konnte. Wollte somit auch dauerangelegt werden.

Gewichtsverlauf:

20.06 -- 3115 g
25.06 -- 3060 g
26.06 -- 3120 g
28.06 -- 3240 g
30.06 -- 3220 g
03.07 -- 3400 g
07.07 -- 3640 g
14.07 -- 4140 g
21.07 -- 4480 g
29.07 -- 5000 g -- 60 cm
18.08 -- 5820 g
01.09 -- 6380 g -- 62 cm
17.09 -- 7020 g -- 65 cm -- U4

Nun meinte die Kinderärztin das unsere Maus zuviel wiegt für Ihr alter und ich Mittags nun Beikost einführen soll.
Sie ist gerade mal 12 1/2 Wovchen alt, daher sträube ich mich auch ein bisschen, weil ich finde eigentlich das sie noch im Rahmen zunimmt.

Klar wiegt sie für Ihr Alter schon viel, aber sie ist ja auch extrem groß.
Sieht man sich die Tabellen mal an ist sie für die große zwar im oberem Bereich, aber noch absolut in der Norm.

http://www.mamiweb.de/nfs/premiummagazin/container/004/4409/-m.jpg?t=1380712763

Was würdet ihr machen?
Beifüttern?

Heißt es nicht eigentlich das man erst beifüttert wenn die Mäuse nciht mehr richtig satt werden?

Achja sie bekommt ausschließlich PRE Nahrung ! nach Bedarf.

Heißt im Durchschnitt 6 Flaschen a 150ml-180ml , mal trinkt sie die Leere (eher selten) meistens im durchschnitt so 160ml.

Liebe Grüße Nekoma

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Ganz ehrlich: bei deinen Angaben und auch hinsichtlich des Alters dienes Babys würde ich bei dem "Rat" der Kinderärztin gepflegt auf Durchzug schalten.

Pre kann wie muttermilch nach Bedarf gefüttert werden, klar ist das Gewicht im oberen Bereich, aber deshalb viel zu früh mit Beikost anfangen, NEIN.

Beikost sollte gegeben werden wenn das Baby beikostreif ist - das ist frühstens mit 4 Monaten der Fall, meistens aber erst so mit 5 - 7 Monaten. Selbst wenn dein Baby erst später Beikost bekäme wäre es nciht schlimm. Der Darm ist noch längst nicht so ausgereift.

Deshalb mein o.g. Rat. So würde ich persönlich verfahren.

Vertraue auf dein Gefühl!

lg, verena

6

Hey. Danke für deine Antwort.

Dann stehe ich doch nciht so alleine damit ;).

Beikost sollte man ja auch nicht zu früh einführen aufgrund allergien etc.
Ich bin Hochgradig Allergiker mit Neurodermitis etc.

Aber ich werde morgen bei der Rückbildung nochmals mit der Hebamme drüber sprechen.
Aber wie ich den Beiträgen entnehmen kann ist mein Gefühl diesbezüglich gar nicht so falsch noch zu warten.

Vielen Lieben Dank :)

Lg Nekoma

2

Gut, das Gewicht ist schon deutlich höher als bei anderen Babys in dem Alter, aber solche Vergleiche helfen dir gerade auch nicht weiter.

Würde mir an deiner Stelle eine 2. Meinung einholen oder hast du noch Kontakt zu deiner Nachsorgehebamme?? Würde die zB mal um Rat fragen was sie von dem Gewichtsverlauf hält.

Beikost finde ich schon arg früh mit gerade mal 12 Wochen!

7

Hey. Danke für deine Antwort.

Vergleiche finde ich auch immer schwierig, da kinder sich soo unterscheidlich entwickeln..

Aber ich werde morgen bei der Rückbildung nochmals mit der Hebamme drüber sprechen.

Vielen Lieben Dank :)

Lg Nekoma

3

Huhu,
ich schließe mich der Meinung an Pre gilt als Muttermilchersatz und darf nach Bedarf gefüttert werden.

Ein Kinderarzt ist einfach nur ein Kinderarzt und hat in den seltensten Fällen Ahnung von Ernährung! Dann rede lieber mit einer Hebamme darüber, die ka dir da mehr helfen. Und sonst zählt einfach -> Kinderarzt -> Ernährung-> Durchzug!

Das Wichtigste ist dein Gefühl, wenn das sagt es ist alles gut dann belass es. Hab ich immer gemacht und fahre gut damit.

Lg

8

Hey. Danke für deine Antwort.

Dann stehe ich doch nciht so alleine damit ;).

Ab und an meint man ja die anderen haben recht und das eigene Gefühl vertraut man nicht.
haben es schon einmal bei den anfängen der PRE nahrung gehabt. das müsst ihr kaufen ( Milumil Pre) bekam madame natürlich gleich extreme bauchschmerzen und verstopfungen..
Sind dann wieder zur ursprünglichen Nahrung gewechselt ( Babydream Rossmann Eigenmarke ( ist gleiche abfüllung wie Humana ;) ) und seitdem ist alles parletti.
Keine Bauchschmerzen, alle 2 tage stuhlgang etc.

Man sollte seinem Mutterinstinkt denke ich ab und an mehr vertrauen ..

Vielen Lieben Dank :)

Lg Nekoma

4

Mein Sohn hat bei der U4 genau das gleiche gewogen und war sogar noch zwei Zentimeter kleiner!
Unser Kinderarzt hat gesagt das er total in der Norm liegt und wir so weiter machen sollen.
Ich würde also auch nicht auf die Aussage deiner Kinderärztin hören.

9

Hey. Danke für deine Antwort.

Dann stehe ich doch nicht so alleine damit ;).

Das war ja auch nen Junge. Da ist das normal das die mehr wiegen .( Aussage der Ärztin)
Ich werde auch weiterhin Pre füttern und meinem Instinkt vertrauen.

Vielen Lieben Dank :)

Lg Nekoma

5

Hey meine wiegt noch mehr und wir sind erst Ende Ende des Monats bei der u4. Mach dir keine Sorgen das ist alles normal.Eswird Zeiten geben da wird sie nicht so zunehmen. Aber bei der Zunahme an Anfang hätte ich übrigens nicht gedacht das du zu wenig Milch hast. Das sieht für mich eher nach cluster feeding aus.

10

Hey.
Veilen DAnk für deine Antwort.

Ja im Nachhinein habe ich auch das gelesen. Aber da war es leider schon zu spät. Haben es vorher noch mit Abpumpen und MuMi über Flasche probiert, aber da hat mein Körper nciht mitgemacht..

Fand das Abpunpem einfach nur doof.
30 Min abpumpen - ca 50ml

war nur noch nervig.

Habe dann wo meine Maus 1 1/2 Wochen alt war abgestillt..

Heute ärgere ich mich schon ein bisschen darüber das ich so schnell aufgegeben habe, aber durch KS schmerzen. hatte ne extreme Symphysen Lockerung dadurch konnte ich auch fast 6 Eochen nach der Geburt noch kaum laufen. kam alles zusammen.

Wenn unsere Madame nochmal ein geschwisterchen bekommen sollte, dann ist man schlauer;).

Liebe Grße

11

Hi
Weißt du bei einem vollgestilltem baby gab es diese Diskussion gar net Meine Nachbarin har ein richtig schweres kind zur u3 7000g. Sagt keiner was. Fanf nicht mit der Beikost an. Warte bis zum fünften Monat.

Glg Claudia
Habe das Problem leider anders rum

12

Ich finde das Gewicht überhaupt nicht ungewöhnlich. Und bitte schau doch mal auf die Packung von der Flaschennahrung: dahat selbst der Hersteller drauf gedruckt, dass sie nach Bedarf gegeben werden kann und zwar soviel wie das Baby mag.
Ich finde 12,5 Wochen viiiel (!) zu früh für Beikost. Was für eine bescheuerte Aussage von der Ärztin!
Und außerdem witzig: ansonsten raten Kinderärzte Frauen mit dünnen Babys immer, früh mit Beikost zu beginnen und bei Dir soll es das Gegenteil bewirken?!
Generell würde ich von Kinderärzten nicht unbedingt darauf vertrauen, dass sie Ahnung von Ernährung haben...