Nachts Stillen - Probleme mit auslaufender Milch

Hallo,
vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps.
Meine Kleine ist 12 Tage alt und es klappt mit dem Stillen ganz gut.
Doch nachts wird immer alles nass, weil ich keinen Still-BH mit Einlagen trage.
Ihr kennt ja den Reflex: wenn an der einen Brust getrunken wird, tritt auch auf der anderen Seite was aus. Und auch so kommt ja immermal was raus.
Ich hab ja immer ein Tuch davor, trotzdem ist das immer ne ganz schöne Sauerei. Bei der Hitze mag das ja noch gehen.
Hab hier schon gelesen, dass das später nicht mehr passiert, dass die Milch quasi rausspritzt.
Aber so ist es doch recht nervig.

Also, habt ihr noch ein paar gute Ideen, wie ich nasse Nachthemden vermeiden kann.

1

hallo, ich trage statt eines stillbhs einfach mein bikinioberteil. das ist praktischer und bequemer. die stilleinlagen passen da auch gut rein. vielleicht ist das ja eine idee für dich?

2

Frage:

WARUM trägst du keinen Still-BH mit Einlagen?

Ist zu unbequem? Ja aber du bist Still-Mama! Mir gefällt es auch nicht aber ich trage ihn.

Und, nein, es wird NICHT weniger! Habe 2 Kinder.

lg
Yvonne

6

Nachts trage ich keinen BH.
Tagsüber natürlich schon. Da klappt es ja auch ganz gut.

3

hallo

ich trage tagsüber still-bh's aber nachts schlafe ich oben ohne (auch kein nachthemd bei der hitze). manchmal tropft's schon etwas (aber nicht mehr so stark wie kurz nach dem milcheinschuss). habe einfach gemerkt, dass wenn ich zeitweise keinen bh trage, dass die milch besser fliesst, der bh blockiert irgendwie. für den winter muss ich mir etwas überlegen, aber dann ist saskia auch schon grösser und nicht mehr nur auf meine mumi angewiesen.
wenn dir still-bh's unbequem sind und du wirklich so starken milchfluss hast, kannst du dir ja überlegen oben ohne auf einem frottetuch zu schlafen.

LG gabriela und saskia (18.05.2006)

5

hallo

noch ein tip. manchmal, wenn ich stille, tropft die freie brust ein wenig (v.a. beim ersten stillen am morgen). dann fange ich sie auf einen teelöffelchen und gebe 4 vide-tropfen rein, dann hat sich dass mit den täglichen vitaminen auch gleich erledigt (klappt allerdings nicht immer, da ich meist erst daran denke, wenn ich sie schon angesetzt habe und dann ist meist die grosse tropferei vorbei, ausserdem unterbreche ich sie ungern.

LG gabriela und saskia

4

Alles Gute erstmal zur Geburt Deiner Tochter!
Versuchs mal mit nem Handtuch auf dem Kopfkissen bzw. dort, wo Deine Brüste bevorzugt Platz nehmen ;-)
Und beim Stillen kannst Du einfach eine Stoffwindel vor die andere Brust halten, es gibt aber auch Brustschalen, die die Milch auffangen. Dazu weiß ich aber nix genaues, habe soetwas nicht gehabt. Deine Hebi kannt sich da bestimmt aus.
Und entgegen der Aussage von tagpfauenauge: Es reguliert sich alles in ein paar Wochen, jedenfalls war es bei mir so. Ich stille immernoch voll und habe keine Probleme mehr mit auslaufenden Brüsten o.ä.
Halte durch, es lohnt sich auf jeden Fall!!! #huepf

Sandra und Luca * 17.1.2006

7

Hallo,

ich kenne das mit der auslaufenden Milch nur zu gut....
Ich bin nach kurzer Zeit wahnsinnig geworden nachts immer mit BH und Stilleinlagen zu schlafen.Mir taten schon die Schultern weh vom Tag und Nacht BH tragen.Mir lief aber immer und lange Zeit die Milch so aus und das im Sommer!
Ich kann dich verstehen...ich habe mir statt BH´s Tops aus Baumwolle angezogen,die saßen bei der Oberweite eng an,haben aber nicht gedrückt und ich habe die Stilleinlagen mit Haftstreifen (Babylove) benutzt.Manchmal habe ich auch im Bademantel oder meist auf einem Badelaken geschlafen.
Gruß Kerstin

8

Hallo,
bei mir hilft es, wenn ich in dem Moment des Milcheinschußes auf die andere Brustwarze drücke. Dann kommt da nicht soviel wie sonst. Muß aber sagen, ich trage eigentlich immer nen Still-BH und Baumwolleinlagen. Denn grade nachts bin ich im Halbschlaf und denke da nicht dran. Aber tagsüber geht es ganz gut so.

Lg Conny mit Jeremy 03.03.2006

9

Das war für mich genau DER Grund, warum ich- widerwillig, aber es musste halt sein- auch nachts einen BH getragen habe, weil ich sost weggeschwommen wäre #heul.

Ich habe dann immer auf der Seite, die ich nicht angelegt habe unter den BH vor die Brustwarze eine Milchauffangschale=Brustschale geklemmt, so dass die Laufemilch da reintropfen konnte und ich hab sie über 24 Stunden in die gleiche Flasche gesammelt, so dass ich immer Reserven hatte oder was Gutes für´s Badewasser.

Aber nachts ohne Still-BH - wäre garnicht gegangen #schmoll.

LG

Gabi

11

Hallo,

habe jetzt von meiner Hebi auch die Auffangschalen bekommen. Ich war "geschockt" was da bei einmal Stillen reinlief - die war echt fast voll. Ich trinke vielleicht zuviel Milchbildungstee :-D

Ulrike

10

Hallo,

das Problem hatte ich die ersten drei Wochen auch.
Ich habe es mit Milchauffangschalen von Medela während des Stillens gelöst und immer einen BH mit Einlagen getragen.

Nach den drei Wochen hat sich das Problem in Luft aufgelöst ...... :-D

Lieben Gruß,
Sommerengel+#babytheresa 29.04.2006