Gewichtszunahme Stillbaby

Hallo Ihr Lieben.

Erstmal sorry, falls es diese Frage schon gibt. In der Suche habe ich nicht die richtige Antwort für mich finden können.

Zu meiner Frage. Mein Jannis ist jetzt 11 Wochen alt und wird voll gestillt. Er kommt ziemlich häufig (ca. alle 2 Stunden, nachts zwischen 3 und 5 Stunden). Die Gewichtszunahme verläuft rasant nach oben. Hier mal die Ergebnisse:

Geburt: 3335 g und 52 cm
22.03.: 3660 g und 53 cm
25.04.: 5560 g und 57 cm
25.05.: 6890 g und 59 cm

Die KiÄ meinte das sei zu viel und hat uns zum Bluttest geschickt (Glukose), der allerdings nicht auffällig ist. Jetzt sagt sie ich soll mit Tee ziehen und den Jungen nicht so häufig anlegen. Das haben wir versucht, aber Janni besteht auf seine Mahlzeit. Er trinkt meist nur eine Seite und ist dann auch nicht mehr dazu zu bewegen die andere Seite abzutrinken.

Ich werde auf jeden Fall weiterhin nach Bedarf stillen und meinen Sohn nicht hungern lassen. Hat jemand Erfahrung mit zu rasanter Zunahme? Regelt sich das irgendwann ein?

LG von leicht verunsicherter babysun mit Janni (11 Wochen und 3 Tage):-D

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Meine drei haben anfangs auch gern 500g die Woche zugenommen. Freu dich drüber, das wird ganz von allein weniger und spätestens wenn sie anfangen mobil zu werden kann man quasi zusehen wie die Speckröllchen wieder schmelzen.
Laß dich da von deinem KiA nicht kirre machen, es ist wirklich nicht ungewöhnlich. Und spätestens beim ersten dicken Infekt, wenn dein Baby mal ein paar Tage kaum was haben will, bist du dankbar um jedes zusätzliche Gramm

2

Hallo

meine Maus hat auch sehr schnell zugenommen

wöchentlich 500g

wir haben auch voll gestillt und sie kam meistens alle 2 std

mein kia hat nie gesagt sie ist zu schwer oder sonstiges trotzdem War ich immer besorgt wegen dem Gewicht.
Alle verunsicherten mich immer ich darf sie nicht zu oft stillen sondern muss dascrazs ziehen

das gefiel meinen Schatz garnicht und wir haben so gestillt wie es für uns richtig war
sue ist halt ein grosses Kind sagte der kia aber absolut nicht dick.

Mittlerweile ist sie 8,5 Monate und ist eine schlechte Esserin am tag ausser ihren Milchbrei abends isst sie mit Genuss und nachts verlangt sie nach vieeeel Milch 500ml sind das teilweise

aber ist halt so. Hungern lassen ist für mich ein grausamer Gedanke..

Hier noch ihre Daten

Geburt 4050g 53 cm

U3 mit 5 Wochen 5480g und 57cm
U4 mit 16 wochen 8100g und 68cm
U5 mit fast 7 Monaten 9800g 73cm
jetzt ist sie 8,5 Monate und hat 76 cm ca und wiegt 10700g

Ich denke nicht das das Gewicht von deinem Schatz Besorgnis erregend ist :)
Aber ich bin kein Arzt ;)

Lg

3

Hallo!

Mach dir nicht so viele Gedanken. Ein Stillkind kann man nicht "überfüttern" das Kind nimmt sich das was es braucht!

Komische KiÄ..... Und sehr veraltet Ansichten. Jedes Kind is(s)t anders....

Still dein Kind so wie es das möchte - stillen nach Bedarf -

Mein Sohn ist jetzt 4 Wochen alt und hat bis jetzt 1 kg zugenommen (Geburtsgewicht 396g) und er kommt auch alle 2 Stunden .... Und alles ist super

LG mit Stillbaby

4

Vielen Dank Euch!

Wie gesagt, ich werde meinen kleinen nicht hungern lassen. Das könnte ich gar nicht verantworten. Mein Bauchgefühl sagt mir schon, dass das alles so richtig ist. Bei meiner Tochter habe ich mir noch zu viel reinreden lassen, dass wollte ich bei Jannis jetzt nicht mehr.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

LG#winke

5

Hallo,

mein Sohn wog bei Geburt 3.340 Gramm und mit 11 Wochen 6.400 Gramm, also nur leicht weniger als deiner. Unser KiA hat dazu nichts gesagt. Ich fand das auch nicht bedenklich. Mit 7,5 Monaten wog er dann schon 10 kg und ich dachte "Oje wenn das so weiter geht" #zitter Aber seitdem ist Stillstand. Er ist jetzt 9 Monate und wiegt immernoch 10ckg. Gerade ist er auch wieder erkältet und isst ganz wenig, da bin ich dann echt froh, dass ich mir keine Sorgen machen muss, dass er vom Fleisch fällt ;-)

Manche Kinderärzte haben schon noch sehr veraltete Ansichten.