Stillen in der Öffentlichkeit?

Habe gestern mein Baby draußen gestillt und wurde richtig doof angeguckt...
dabei habe ich nur mein Baby gestillt weil mir nix anderes übrig blieb....ich möchte halt nicht abpumpen und die Flasche geben.

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
13

Mich wundert es immer wieder, wie normal die Zurschaustellung von Brüsten in den Medien, etc. zu sein scheint, aber kaum geht es darum, wofür sie gemacht sind, soll es plötzlich anstößlich sein.

Anfangs war es mir auch eher unangenehm mein Kind in der Öffentlichkeit zu stillen, mittlerweile ist sie neun Monate alt und es macht mir nichts mehr aus.

Für die dummen Blicke hab ich einfach nur ein müdes Lächeln übrig ;-)
Dass sich eine Frau beim stillen "präsentiert" hab ich noch nie erlebt, im Gegenteil sogar. Und auch wenn, ist es doch toll, wenn sie stolz drauf ist.

Liebe Grüße!

21

"Und auch wenn, ist es doch toll, wenn sie stolz drauf ist."

Nee, finde ich nicht. Ich bin altmodisch, mir ist auch wichtig das Schamgefühl anderer Menschen zu respektieren.

Und Stillen ist für mich tatsächlich ein intimer Moment zwischen Mutter und Kind und etwas ganz natürliches. Dafür Publikum haben zu müssen und es zur Selbstdarstellung zu nutzen finde ich daneben.

LG

30

Da finde ich, sollte man unterscheiden.

Bin ich stolz darauf, mein Kind zu stillen oder möchte ich mich und meine Brüste zur Schau stellen?
Letzteres hab ich noch nie erlebt, fände das aber auch daneben.

Liebe Grüße!

1

Hallo,

wo war denn "draußen"? Auch wenn es jetzt Ärger gibt: #schwitz

Ich bin da irgendwie altmodisch und finde es auch befremdlich, wenn Frauen sehr "präsentiert" stillen.

Frau kann ja schon mit entsprechender Kleidung,... sich ein bisschen Ungestörtheit verschaffen. Und dann ist auch Stillen in der Öffentlichkeit Privatsache.

Mittlerweile sehe ich öfter mal Frauen, sich irgendwo sehr exponiert sitzen und dabei (stolz?) sehr offen ihren Busen präsentieren. Das finde ich dann persönlich sehr unangenenehm, manchmal auch provokant und unnötig.

LG

2

Nein es war wirklich nicht provokativ...man konnte bei mir auch nix sehen...
Ich war in einer kleinen Gasse in der Stadt, ich kam leider nicht mehr so schnell nach Hause ohne Auto und die Gasse war auch leer.
Ich bin halt auch nicht sehr offen was das stillen angeht...muss auch nicht jeder meinen Busen sehen.
Ich fand es nur schade, das man dafür einbisschen verurteilt wird, sein Kind zu stillen.

5

Dann musst du dir doch nichts draus machen.

LG

weitere Kommentare laden
3

Hallo

Es ist was ganz natürliches sein Kind zu versorgen. Soll es hungern und hingehalten werden bis man einen Platz gefunden hat wo sich niemand gestört fühlt? Ich stille dann wenn mein Kind Hunger hat, (fast) egal wo ich bin.

Ich sehe auch immer zu, dass ich eine uneinsichtige Ecke finde, und trage Stilloberteile und im Notfall einne Loopschal drüber. Nur weil es mir selber damit besser geht. Aber ich finde es auch nicht schlimm wenn man von einer stillenden Frau die Brust sehen würde. Sobald man es bemerkt sollte man weggucken.

Es ist doch kein sexistischer Hintergrund oä.

Ich finde es schlimm, welche Stellung das Stillen in der Gesellschaft hat.

Wie man angeguckt wird ist unverschämt!
Vielleicht bin ich da auch enpfindlich weil ich da in der eigenen Familie selbst diese Probleme habe.

Meine Schwiegereltern finden es abartig dass ich meinen Sohn an meiner Brust trinken lasse. Schon von Anfang an, aber das er jetzt mit 8 Monaten immernoch stillt ist absolut unnormal!

Es ist halt schade dass die weibliche Brust in erster Linie als Sexualorgan angesehen wird.

4

Ich fand es halt nur traurig. Ich hatte niemandem was getan, hatte mich sogar so bedeckt das man nichts sehen konnte und trotzdem wird man so blöd angeguckt.

Oh man du arme, wirklich.

Was würden denn deine Schwiegereltern zu mir sagen, habe meine Tochter 2 Jahre gestillt!! ha ha ha ha

Lass dich nicht davon abhalten, stillen ist das beste was deinem Kind passieren kann.

Meine Tochter ist erst mit 1,5 Jahren an einer Erkältung erkrankt, sogar der Kinderarzt meinte dann nur ja da können sie mal sehen wie gut die Muttermilch ist.

7

Hallo,

ich gebe dir grundsätzlich völlig recht. So wie du es machst wäre es für mich völlig normal.

Stillen für mich etwas Intimes zwischen Mutter und Kind. Ich war leider eine Flaschen-Mami, aber ich habe auch immer geguckt, dass ich zum Füttern ein ruhiges Plätzchen finde.

Ich sehe wirklich regelmäßig Frauen, bei denen ich den Eindruck habe, es geht nicht nur um das Stillen des Kindes sondern auch um "Seht her, ich stille." Man muss zum Stillen nicht in der mittigsten Stelle vom Einkaufzentrum oder öffentlichsten Stelle im Café seine komplette Brust auspacken. Ohne Schal, Stilloberteil, Tragetuch,... davor.

LG

weitere Kommentare laden
15

Hallo,

es tut mir leid dass du diese Erfahrung gemacht hast. Ich kann sie Gott sei Dank nicht teilen. Vielleicht hat mal jemand blöd geschaut, aber es war jetzt nie so, dass ich mich unwohl gefühlt hätte.
Ich denke, dass es vielleicht auch tatsächlich Menschen gibt, die interessiert schauen. Wie auch immer, du solltest dich davon nicht entmutigt lassen. Du ernährst dein Kind, welchen besseren Grund gibt es um seine Brust auszupacken?

LG

36

Nein ich werde wegen so einem Vorfall mich nicht entmutigen lassen, das ist nur schade das man sowas erleben muss!

46

Hallo,

ja das stimmt.

Ich habe heute am Frühstückstisch meinen Sohn gestillt und dann habe ich mir gedacht, dass es für meine Tochter ganz normal ist, dass Mama mit nacktem Busen dasitzt und den Bruder füttert. Für sie gehört Stillen einfach mit dazu und ich denke für meinen Sohn wird es auch so sein. Vielleicht wird das Stillen in der Generation unserer Kinder wieder einen ganz anderen Stellenwert haben. Und dann schaut auch keiner doof wenn er eine Mutter sieht, die ihr Kind an der Brust hat :-)

LG

24

Kümmere dich nicht um die Blicke der anderen!!!

Was glaubst du was Leute mit Behinderungen an Blicken kassieren, alles von Mitleid bis Ekel dabei.

Entweder du guckst noch doofer zurück oder du machsz dir gedanklich eine Blase der Glückseeligen ;-)

Meine Körpersprache sagt mittlerweile alles, was dazu zu sagen wäre, falls jemand guckt... wenn wer guckt, mich juckts nicht, und mein Kind kann schom reden :-P

37

Ja ich muss wirklich lernen damit umzugehen!

Wirklich? Wie alt ist denn dein Kind???

47

Bald 20 Monate ;-)

25

Ich stille nicht gerne in der Öffentlichkeit. Aber wenn man unterwegs ist (man will ja trotz Baby nicht immer nur zu Hause sitzen) geht es eben nicht anders.

Wenn wir in nem Café oder so sind, wähle ich einen Tisch am Rand, da geht es relativ unauffällig. Wenn jemand hinschaut ist er selbst schuld.

Aber ich bilde mir bei manchen Blicken auch ein, dass sie sagen wollen "das hätte es zu unserer Zeit aber nicht gegeben".

38

Ganz ehrlich...genau aus dem Grund geh ich schon gar nicht mehr ins Cafe....

Wenn wir so unterwegs wie an diesem Tag....dann stille ich mein Baby auch draußen, weil es nicht anders geht.

27

Hab ich bislang einmal erlebt. Zumal die Person die es kritisiert hat auch noch hinter mir saß und nix hat sehen können. Zum Glück reagieren die meisten bislang eher positiv darauf. Ich kann ja auch nix dafür das die Natur die Brust dafür vorgesehen hat und nicht den Zeigefinger und Flasche sollte bei nem stillbaby echt die äußerste Ausnahme sind weil viele danach die Brust nicht mehr wollen weil zu viel Arbeit dahinter steckt. Ich denk mir... ich lebe in einem Land das zumindest offiziell liberal is auch wenn in der Realität oft verklemmter als manche Nationen die für Kopftücher bekannt sind. Es gibt hier kein Gesetz das mir das stillen in der Öffentlichkeit verbietet... das ist der 1. Fakt. 2. Wenn ich auf alle Vorlieben und Abneigungen anderer Rücksicht nehmen muss anstatt einfach zu leben und in dem Fall schlicht nur mein Kind ernähre.... dann dürft ich das Haus nicht mehr verlassen. 3. Keiner zwingt einen hinzuschauen. Stillen ist manchmal echt wie n Unfall der gaffer anzieht. Aber letztlich sinf das Probleme was andere mit sich selbst haben. Oft haben sie komplexe... wurden so erzogen das Nacktheit ausschließlich mit Sexualität verbunden ist und da es fast immer nur Frauen sind die es kritisieren (sehr paradox eigentlich) kann es nur an mangelnden Selbstbewusstsein kombiniert mit Eifersucht sein. Diese Frauen haben insgeheim glaub schiss das ihr Mann der das auch sehen könnte sofort die Mutter bespricht und anrammelt. Männer reagieren da oft viel entspannter und nein... nicht im Sinne von "geil titten" ... Männer sind nicht nur schwanzgesteuert. ;-)

Tu was für dein Kind das beste ist und mach nicht das Problem was andere haben zu deinem! Was will man auch machen? Kind schreien lassen und verhungern? Sich bis zum abstillen einsperren oder im Sommer n Tuch übers kind/brust legen damit es noch weniger Luft bekommt. Zumal mein Kind schaut mit gerne ins Gesicht beim stillen das geht nicht wenn ich ne decke drüber leg. Solange es kein Gesetz dagegen gibt interessiert mich nicht was andere wollen. Ich zieh schließlich auch an was ich will... Töne mir die Haare kunterbunt und ess worauf ich Lust hab und nicht was mir irgendwer vorschreibt.

39

Ja das stimmt, du hast wirklich Recht!

Ich werde mein Baby aufjedenfall weiter stillen und hoffentlich war es einfach nur ein Einzelfall.

Danke ;-)

28

Hallo
Ich stille FAST überall. Ich stelle mich damit aber in keinem Fall total in den Mittelpunkt oder "packe alles aus". Es gibt durchaus auch Situationen in denen ich es nicht direkt angemessen finde. Da nehme ich Kind und mich dann zur Seite oder raus.
So habe ich selbst noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.
Weder in Deutschland noch hier.

GLG

40

Das freut mich wirklich sehr für dich!! ;-)

29

Hallo Sarassassa,

mir ist leider auch sowas schon passiert!
Viele finden es leider nicht normal das man sein Kind stillt!
Ich wurde auch schon gefragt ob ich das nicht auf der Toilette machen könnte, ich war dann aber so Frech und habe geantwortet ob Sie auch gerne auf der Toilette essen möchte.

Im Restaurant wurde mit den FInger auf mich gezeigt wie ich denn nur kann.

Ich möchte mich nicht Zuhause einsperren weil ich jetzt Mutter bin und nur weil mein Kind essen möchte fahre ich nicht sofort heim!

Ich mache es nicht so das es jeder mitbekommt oder das man meinen Brust arg sieht ich setze mich sogar immer in ecken so das es niemand mitbekommt aber leider gibt es in unsere Gesellschaft immer wieder so IDIOTEN die meinen Sie müssten.

Mach dir nichts draus

41

Wie gemein also auf der Toilette möchte ich mein Kind auch nicht stillen!

Aber dann weiß du ja ungefähr wie ich mich dabei gefühlt habe....

Ja traurig das es immer solche Idioten geben muss, hoffen wir einfach das es ein Einzelfall war!