Clusterfeeding ... mit 7 Monaten! Normal?

Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage an euch andere Mütter und hoffe auf eure Erfahrungen! Es gibt ja immer unterschiedliche Meinungen - je nach Hebamme etc. Die einen sagen: Stillen nach Bedarf, die anderen sagen, zwei Stunden Abstand sollten aber schon zwischen zwei "Stillmahlzeiten" liegen. Zumindest hat das meine Hebamme gesagt, als mein Kleiner ein paar Wochen alt war. Da er aber ständig Hunger hatte, habe ich immer nach Bedarf gestillt. Tagsüber war das dann manchmal stündlich, manchmal 2-stündlich. Und abends Clusterfeeding. Als er 3 Monate alt war, haben andere Mütter mich manchmal gefragt "Wie oft kommt er denn jetzt zum Stillen?" Also alle 3, oder 4 Stunden? Von 3-4 Stunden Abstand kann ich tagsüber nur träumen. Auch mit 3 Monaten, und auch jetzt noch mit 7 Monaten, hat er einfach ständig Hunger. Tagsüber sind 2 bis 2,5 Stunden eigentlich das Maximum, das er "aushält" ohne Essen ;)
An sich finde ich es nicht schlimm, es stört mich nicht, ihn nach Bedarf zu stillen (bzw. auch zu füttern, seit 2 Monaten kriegt er auch Brei). Aber natürlich verunsichern mich permanent andere Mütter... ich kriege oft zu hören, das sei nicht normal etc. Denn er scheint sich bei den Mahlzeiten immer nicht richtig satt zu trinken, er trinkt quasi häppchenweise und dann eben ne halbe Stunde später wieder ein paar Häppchen...

Wie sind denn da eure Erfahrungen?
Danke im Voraus!

1

Hallo, wenn es für euch passt, ist doch alles gut. Höre doch nicht auf andere Leute, wenn ihr damit klar kommt. Das wäre doch schade, sich dadurch verunsichern zulassen. Mein Sohn ist knapp fünf Monate alt und stillt tagsüber alle drei Stunden. Nachts hält er im Moment drei bis sechs Stunden durch. Wir hatten aber auch andere Zeiten, in denen ich ihn jede Stunde an der Brust hatte. LG

2

Hi!

Also erstens: ist normal so.

Warum? Immer mehr abgelenkt, keine Zeit zu trinken. Ich habs lange so gacht, wie er wollte. Irgwndwann konnten wir, es wurde Sommer, dann einfach draussen viel mehr Programm fahren: krabbeln am Spielplatz ist noch viel mehr Ablenkung, als zuhause. Da kam er dann nicht mehr so oft, aber trank wieder etwas länger. Bei Langeweile ging das natürlich nicht, da kam er auch so im "Clusterfeeding Style".

Also ändern kann man es eher dann, wenn man die Kerle wirklich guuuuut ablenkt. Dann "sammelt sich der Hunger" etwas besser und sie trinken gut, auch wenn Wirbel ringsum ist.

Wenns dich nicht stört, mach dein Ding weiter so. Wenns dich stört, dann musst du ihn fordern aber nicht mit Verweigern (mit Protest klarerweise), sondern mit Programm (kein Weinen, oho)

Alles Gute