Baby 10 Monate verweigert Brei

Huhu,

Ich bin gerade Ratlos. Meine Tochter war nie eine gute Esserin von Brei. Wir haben sie nie zu was gezwungen. Wenn Sie nicht mochte, hab ich gestillt.
Nun waren wir aber schon soweit, dass sie 3 Mahlzeiten am Tag Brei bekommen hat und auch immer mindestens ein halbes Gläschen gegessen hat.
Seit ein paar Tagen ist es aber so, dass sie spätestens nach wenigen Löffelchen nicht mehr möchte und nur noch Terz macht. Manchmal schon, wenn ich nur das Essen vorbereite. Auch Obstbrei, wo wir nie Probleme hatten isst sie kaum was. Jedesmal endet das Essen mit Geschrei.
Kennt das jemand in dem Alter? Ist das nur eine Phase oder muss ich jetzt auf Familientisch unstellen?
Fingerfood isst sie nur wenig aber schreit dabei nich rum. Zahnen tut sie gerade auch nicht. Jede Mahlzeit zehrt an meinen Nerven und ich weiß nicht, ob ich es weiter versuchen oder was ändern soll :-(
LG Steffi

1

Das hatte meine Tochter auch. Wir machen jetzt Familientisch. Sie ist jetzt 11 Monate. Probiere es, Fingerfood etc. Brei geht hier überhaupt nicht mehr.

2

Bei uns hat das Theater schon mit ca.8/9 Monaten begonnen obwohl er seinen Brei sehr gern mochte.
Hab dann ganz lange ausprobiert und ihm gegeben was wir gegessen haben...mit trockenen Nudeln/Kartoffeln/ Gemüse konnte ich ihn null locken.
Mittlerweile find ich es gut, er ist nun 11 Monate und isst eigentlich normal bei uns mit...
Ab dem Punkt wo er wirklich unsere Sachen(auch gewürzt) bekam ging es steil bergauf.
Milch gibt's vorm Schlafen noch und ab und zu 1xin der Nacht.
Morgens isst er Müsli
Am Vormittag eine halbe Scheibe Brot oder mal Breze/ Bamberger
Mittags Reste vom Vorabend
Nachmittags halbe-ganze Banane, manchmal GOB(den mochte er immer am liebsten) oder Joghurt mit Obst/-mus
Abends vom Familientisch

Ab dem Punkt als ich "lockerer" wurde lief es wirklich gut!

3

Warum auf Familientisch müssen? Das ist doch das Ziel, dass sie irgendwann mit isst und dass Du nichts extra mehr machen musst. Dann lass sie halt mal von Eurem Essen probieren bzw. Fingerfood gibt es ja eh. Wenn sie damit zu friedener ist, dann macht es. Unsere hat auch schnell abends Brot gegessen. Müsste auch so mit 10 Monaten gewesen sein. Das lief eine ganze Zeit gut und jetzt mit knapp 18 Monaten löffelt sie abends auf einmal ihren Milchbrei wieder. Brot hat sie total verweigert und da ich nicht immer Reste vom Mittagessen hatte, habe ich irgendwann nen Milchbrei probiert.

Probier aus was klappt und lass es aber nicht zum Machtkampf werden bzw. versuche sie zu zwingen. Eigentlich holt sich ein Kind was es braucht.