Muttermilch nach dem Auftauen schlecht?

Hallo zusammen,

meine Tochter ist 1 Monat jung und war ab Geburt bis jetzt Freitag auf Intensivstation. Ich habe Milch abgepumpt. Diese bekam sie über eine Sonde und seit ca einer Woche auch aus der Flasche gefüttert.

Am Anfang habe ich sehr viel Milch pumpen können, so dass ich auch noch einen TK Vorrat anlegen konnte.
Mit der Zeit wurde die Milch weniger, sodass sie jetzt die Vorräte bekommt.

Sie trinkt due Milch, muss sich aber fast jedes Mal danach übergeben. Aber so richtig. Im Schwall und annàhernd die komplette Mahlzeit.

Ich habe die aufgetaute Milch heute probiert und sie schmeckt echt giftig:-/

Kann das so schnell gehen ?

Mein Mann meint eher es sei Zufall dass die spuckt und die Milch gleichzeitig ranzig schmeckt/riecht.

1

Wie trinkt sie denn, wenn sie sich nicht übergibt? Bekommt sie deine jetzige Muttermilch per Brust oder per Flasche? Wenn sie sonst die Brust bekommt, kommt sie vielleicht mit der Flasche nicht zurecht und es liegt nicht an der Milch selbst?!?
Eigentlich sagt man, das eingefrorene Milch 3-6 Monate haltbar ist. Danach soll sie schon pfad schmecken. Wie hast du sie denn eingefroren? In den Plastikbechern des Krankenhauses oder diese Muttermilch Beutel? Vllt. haben sie Gefrierbrand?
Wenn du echt das Gefühl hast, dass die Milch schlecht schmeckt, dann würde ich lieber PRE füttern.

2

Sie trinkt die Milch aus der Flasche und kommt damit auch eigentlich gut zurecht. Im KH haben sie die selben genutzt und die wurden mir von der Logopädin und der Mund-Kiefer-Gesichtschirugin empfohlen .

Ich versuche hin und wieder sie anzulegen. Wurde allerdings vom KH nicht empfohlen, da sie Schwierigkeiten mit Lunge und Atmung hat und sie eventuell überfordern könnte. Meine Hebamme meinte aber ich solle sie ruhig anlegen, wenn sie gut drauf und wach ist, der Nähr wegen, nicht unbedingt des Trinkens wegen.

Ich friere die Milch in Muttermilchbeuteln von Lansinoh ein.

Habe ihr jetzt heute dann vorsichtshalber Pre gegeben. Nicht das mit der Milch tatsächlich was nicht stimmt.

Jetzt bin ich unschlüssig was ich weiter machen soll... wegschmeißen wäre so schade... das sind bestimmt 8-9-10 Liter Muttermilch :-/

3

Pumpst du denn immer noch ab und die frisch abgepumpte MuMi verträgt sie?

Vielleicht ist was beim Erwärmen schief gegangen, soll man ja auch langsam im Kühlschrank auftauen lassen. Die Beutel an sich sind ja gut.

Ich glaub, da bleibt dir nix anderes übrig, als die einzelnen Portionen immer zu kosten. :/

PS: wir hatten wohl einen ähnlichen Start ( http://m.urbia.de/forum/91-stillen/4830340-stillen-unsere-erfolgsgeschichte)

4

Google mal danach, das hat glaub ich was mit Enzymen zu tun, dass die Milch nach dem Auftauen "seifig" schmeckt, angeblich ist sie dann noch gut, aber wird eben nicht so gerne genommen. Ich habe das schon öfter gelesen, aber mir nur grob gemerkt.