Brei im Urlaub

Hallo zusammen und frohes Neues!!

Wir möchten jetzt im Januar Last Minute für eine Woche auf die Kanaren.
Unser Baby ist gerade knappe 7 Monate alt und bekommt seit kurzem mittags selbst gekochten Brei!

Wie habt ihr das im Urlaub gehandhabt?
Wie transportiert man selbst gekochten Brei am besten? Er wird ja unterwegs mehrere Stunden nicht gekühlt sein..

Zuhause habe ich kleine Portionen eingefroren und erwärme diese im Kochtopf.
Wie macht man das am besten im Hotel?
In der Mikrowelle möchte ich es ungern erwärmen und auch auf BLW möchten wir nicht umsteigen (diese Vorschläge kamen von einer Freundin)

Lohnt sich die Anschaffung eines Flaschenwärmers dafür?

Gekaufter Brei in Glässchen kommt nicht in Frage.

Ich bedanke mich im Vorfeld!

Lg, Fiona

1

Hallo,

zum Erwärmen würde ich einen Fläschchenwärmer nehmen.

Aber ich gebe zu bedenken, dass du für eine Woche selbst gekochten Brei mitnehmen musst. Wo und wie willst du den aufbewahren? Da hätte ich große Bedenken. Ich würde wohl Gläschen mitnehmen. Bzw. auf Fingerfood umsteigen. Wobei meine Kids eh keinen Brei bekommen werden ;-)

Schönen Urlaub.

2

Danke dir für deine Antwort.
Also im Hotelzimmer befindet sich ein Kühlschrank, da sollte der Brei dann rein..

3

Für eine ganze Woche? Plus Transport?

Ehrlich? Das würde ich selbst am Ende der Woche nicht mehr essen. Aber das musst du selbst wissen.

weiteren Kommentar laden
5

Oh, da hatte ich einen Denkfehler, bin bei Kühlschrank auch von Gefrierschrank ausgegangen, aber dem ist ja gar nicht so :/

6

Hallo

Also ich gebe auch nur im Notfall Gläschen (Urlaube, Wochenendreisen) aber was du vorhast ist unmöglich und gesundheitsschädlich.. Der Brei wird nur so wimmeln vor Keimen. Selbst Gläschen darf man geöffnet nur 1 Tag aufbewahren und das nur gekühlt.
Selbst einkochen geht oft schief und dann hast du im Urlaub verdorbenen Brei... überdenke deine Pläne nochmal.

Alles Liebe

7

Ihr werdet doch sicher in einem Hotel wohnen, oder?
Denkst du nicht, dass es da auch Kartoffeln, Gemüse etc gibt? Einfach mit der Gabel zerdrücken und fertig, ist doch nicht schwer.

Unser Zwerg hat von Anfang an am Familientisch mitgegessen (er fing mit 8 Monaten zu essen an), da stellte sich im Urlaub das Problem nicht :-).

8

Hab gerade gelesen, du möchtest kein Fingerfood usw usf anbieten, dann bleibt dir nur die Möglichkeit schlicht und einfach Milch zu geben.

9

Ach ja, mietet euch doch ein Appartement. Da ist eine Küche dabei und du kannst vor Ort frisch kochen.

10

Hallo,

nein, aus hygienischen Gründen würde ich kein Brei mitnehmen. Die Kanarischen Inseln nicht nicht das hinterste Timbuktu. Es gibt Supermärkte, in denen auch es auch Babybrei gibt. Oder Du gibst Deinem Kind etwas vom Mittagessen. Entsprechend zerkleinert dürften Kartoffeln, Gemüse u.ä. alle Male bekömmlicher sein.

LG
Lana

11

Was spricht gegen Gläschen und Fingerfood? Ein bisschen Kompromissbereit musst du schon sein! Was du vorhast hört sich ziemlich unvernünftig an.