Stillen nach Narkose?

Hallo ihr Lieben,

ich brauch mal kurz einen Platz um mich auszuheulen - vielleicht ist das eher ein SILOPO...

Ich war gerade 7 Stunden unterwegs: Erst zur regulären Vorsorge bei meiner FA, die mich dann direkt ins KH überwiesen hat, wo ich von Station zu Station musste. Meine kleine Maus hat die Rennerei zum Glück über sich ergehen lassen und fast alles verschlafen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich muss am Freitag zur Ausschabung ins KH - 8 Wochen nach meinem Kaiserschnitt... Der Eingriff findet unter Vollnarkose statt.

Nun war / ist das mit dem Stillen bei uns ohnehin schwierig: Ich habe von Anfang an Pre und abgepumpte Milch zugefüttert und wir sind nie von der zusätzlichen Flasche losgekommen...

Nach der Narkose darf ich nun mind. 12, besser aber 24 Stunden nicht stillen und ich hab Angst, dass die Sache dann für uns ganz gelaufen ist, da die Kleine ja jetzt schon gern aus der Flasche trinkt. Außerdem hab ich so schon wenig Milch...

Ach es ist zum Ko****...

Außerdem hat der Narkosearzt so rumgeeiert wegen der Dauer der Stillpause. Muss ich nun 12 oder 24 Stunden aussetzen?

Vielleicht hat jemand eine positive Erfahrung für mich?

LG Mimi

1

Huhu!

Ich hatte vor 2 Monaten eine knie op und durfte sofort wieder stillen. Der Arzt in der Ambulanz hatte mir auch erst was von abstillen erzählt, sich dann aber noch mal auf der gynäkologischen Abteilung schlau gemacht.

Die kleine wurde sogar für den kh Aufenthalt mit aufgenommen. Das wird bei dir ja bestimmt nicht nötig sein.

Informiere dich am besten mal welches Narkose Mittel die verwenden und schau bei embryotox.de nach. Oder ruf dort an.

Gruß kartofellpuffer

5

Ich habe mir nur Spinal geben lassen und ambulant, weil man meine Tochter nicht mit aufnehmen wollte. Und ich hatte weder Beruhigungsmittel noch Opiate. Der Anästhesist hat mit den Vogel gezeigt :-D

Dafür durfte ich mein Knie von innen bestaunen :-D

2

Das mit der Stillpause ist eine veraltete Meinung. Aktuell ist nur bei unreifen Neugeborenen besondere Obacht geboten was eine Atemdepression wegen der eingesetzten Opiate angeht. Die nächsten 12-24 h kannst du dein Kind besonders im Auge behalten, ob es deutlich langsamer atmet als sonst. Es sollte aber nichts passieren, zumal ja gerade bei Stillenden dann kurzwirksame Medikamente eingesetzt werden. Ich gehe davon aus, dass du keine eingeschränkte Nierenfunktion hast, die den Abbau der Medikamente behindert.
Vielleicht kannst du vorher schon etwas Milch abpumpen, damit dein Baby während der OP auch was zu futtern hat. Aber abstillen/ Stillpause ist definitiv nicht mehr notwendig.
Alles Gute für deine OP!

3

Mein Stillkind war zwar schon größer als ich nachts zur Notabrasio ins KH kam, aber ich durfte morgens als mein Mann mit unserer Tochter zu mir kam, wieder stillen.

Am besten bittest du deine Ärzte nochmal sich bei embryotox nochmal zu informieren wie die aktuellen Empfehlungen lauten.

GLG

4

Also nicht ich hatte vor knapp 3 Wochen eine Knie OP. Ich hatte eine spinale Anästhesie und hätte mir nix anderes geben lassen.

Nun hatte ich ja dann bei der OP eben auch Zeit mich mit dem Narkosearzt zu unterhalten. Bei uns ist es nämlich so, dass meine Maus niemals nicht stillen würde und sie akzeptiert keine Flasche. Des weiteren kommt beim Abpumpen bei mir null Komma nix.

Und so meinte er, alles was du an Stoffen aufnimmst, auch alle Umweltgifte, gehen in die Muttermilch über. So also auch die Narkose. Und somit kannst du stillen. Auch direkt nach einer OP. Wie lief das denn nach dem Kaiserschnitt? Hast du da nicht angelegt? Der Narkosearzt meinte, man sollte es, wenn möglich (!!!!!) vermeiden, aber es ist besser zu stillen als es dann komplett aufzugeben.

Ich kann dich nur ermutigen weiter zu stillen und dich nicht mal mit deiner Hebamme zu beraten. Meine Hebamme und mein Kinderarzt meinten übrigens das gleiche. Selbst nach KS mit Vollnarkose darfst du anlegen. Warum also nicht nach einer OP.

Alles Liebe und gute Besserung!

6

Ich danke euch allen für eure Antworten und werde es morgen nochmal ansprechen. Es wundert mich, dass es doch möglich ist zu stillen. Die 3 Ärzte im KH, mit denen ich über die OP gesprochen habe, haben das ausgeschlossen. Meine Hebamme ist sich nicht sicher...
Abstillen werde ich auf keinen Fall (freiwillig) - notfalls abpumpen und wegschütten...

Beim KS hatte ich nur eine PDA und konnte eh erst einige Stunden später anlegen aber da kam noch keine Milch...