Kein Stillen mehr nach Impfung - Stillstreik o. selbstständig abgestillt?

Ich erhoffe mir ein paar Erfahrungen zu folgender Situation:

Mein Baby (9 Monate) habe ich 5 Monate voll gestillt. Danach haben wir ihr die erste Beikost angeboten. Sie war anfänglich kaum interessiert und wurde weiter gestillt. Nach einiger Zeit ging dann der üblich Weg: Gemüsebrei, Gemüsebrei mit Kartoffel, Nachmittagsbrei. Sie zeigt zwischendurch viel Interesse an fester Nahrung und bekam schließlich zunächst zum Frühstück und dann später zu vielen Gelegenheiten Brot, Nudeln, Obst etc. pp. Sie isst inzwischen sehr gern und ist gut im Gewicht. Ich habe weiter gestillt - früh am Morgen und vor dem Schlafen. Das lief sehr gut. Sie war zufrieden und schlief gut.

Vor 2 Wochen war ich an zwei Abenden berufsbedingt nicht zu Hause. Sie wollte keine Flasche (die hat sie sonst von meinem Mann mit abgepumpter Milch bekommen, wenn ich nicht da war) und schlief auch erstaunlich gut nach etwas schmusen ein. Wir haben das genutzt und auch ich kann sie nun ohne stillen ins Bett bringen. Sie schlief gut von 8 bis gegen 5:30 oder 6:30 Uhr. Dann habe ich sie im Bett bei mir gestillt. Sie schlief dann friedlich wieder ein. Um 8:30 gab es dann Frühstück und die Kost wie oben beschrieben.

Seit einigen Wochen ist also die früh am Morgen Milchmahlzeit die einzige. Kuhmilch bekommt sie im Grießrbrei, den sie oft nachmittags ist. Sie wirkte sehr zufrieden. Wir verwenden ca. 150 ml Kuhmilch plus 50 ml Wasser.

Am Freitag waren wir nun impfen. Sie hatte dann hohe Temperatur. Nachts konnte sie wenig schlafen, hat aber bei mir gegen 4 getrunken. Gestern Nacht ging es ihr schon deutlich besser. Früh wollte sie aber nichts trinken, sondern hat mir ziemlich in die Brust gebissen. Das war das erste Mal. Es hat ziemlich weh getan, ich habe ihr noch 2mal etwas angeboten. Sie hat noch einmal zugebissen und danach die Brust nicht angenommen. Auch am Nachmittag nicht. Sie hat sonst wie üblich gegessen.

Nun bin ich ratlos - habe ich sie verprellt, als ich beim Beißen erschrocken zurück gewichen bin, hat sie wegen der Impfung kein Interesse mehr, ist es ein Stillstreik oder ist sie einfach ohne diese Milch glücklich? Würdet ihr die Brust immer wieder anbieten? Oder reicht es, was sie so isst. Sie trinkt aus dem Becher Wasser und Tee. Wenn sie aufgeregt ist, nimmt sie einen Schnuller.

Danke für eure Erfahrungen.

1

hallo,

du fragst, was ich tun würde...
nun, ich würde versuchen weiter zu stillen. mir persönlich wären 9 monate stillen nicht genug. ich bin der meinung, dass babies unter einem jahr sich nicht einfach so abstillen. den abstillprozess hast du eingeleitet in dem du recht schnell stillmahlzeiten durch essensmahlzeiten ersettz hast. das ist in ordnung, wenn du eben abstillen willst.
wenn du jetzt die brust nicht weiter anbietest, würde ich an deiner stelle statt kuhmilch pre milch anbieten. oder eine andere flaschennahrung. die ist wenigstens auf menschenkinder abgestimmt. kuhmilch ist mittlerweile sehr umstritten als gutes lebenmittel für menschen und daher würde ich es auch keinem meiner kinder als wertvolles nahrungsmittel anbieten.

wenn du weiter stillen magst, dann biete die brust mehrmals täglich an. vor allem im halbschlaf trinken sich weigernde babies oft besser.

wie gesagt, ichbinpro stillen und auch für länger stillen.

lg

6

Ich würde gern insofern weiter stillen, dass noch bis ca. zum 1. Lebensjahr einmal mind. trinkt. Ich werde es also mal weiter versuchen - mal schauen, ob es wieder klappt. Danke für die Meinung. Ich wusste gar nicht, dass wir besonders schnell waren beim Essen einführen. Sie hat am Tag immer weniger nach der Brust verlangt und gern vor sich hin gefuttert :)

Ich hoffe, dass ich die eine Stillzeit ggf. noch einmal verlängern kann.

10

ich sag mal so, eine stillmahlzeit fällt auch nicht wirklich mehr ins gewicht. wenn du länger stillen willst, ist eine stillmahlzeit wahrscheinlich zu wenig. dein kind hat sch dann einfach schon zu viel an die anderen dinge gewöhnt. trinken aus dem becher oder der flasche. warum also anstrengen an der brust?

mein 11 monate alter stillt noch relativ viel, obwohl er auch seine 3 mahlzeiten am tag isst. ich seh das locker und e gitb keine festen stillzeiten. wenn wir unterwegs sind, stillt er auch mal 4h nicht, dafür an einem anderen tag eben viel öfter. er stillt seinen durst noch hauptsächlich durchs stillen, hat aber immer einen trinkbecher mit wasser zur verfügung.

das stillen reduziert sich von ganz alleine nach und nach. da muss man als mutter, wenn man nicht das zeil hat alsbald abzustillen, gar nicht viel machen.

lg

2

Hey, ich denke es ist ein Streik weil sie bestimmt auch einen Schreck gekriegt hat, als du (verständlicherweise, aua) weggezogen hast.

Ich würde wohl in deiner Situation die jetzt "fehlende" Stillmahlzeit durch ein Fläschchen Babynahrung ersetzen, bin aber auch nie so leidenschaftlich am Stillen gewesen.

Wenn dir das Stillen allerdings noch sehr wichtig ist würde ich eine Stillberatung kontaktieren, ich denke so einen Streik kann man auch beenden.

3

HI

weil Sie seit gestern Früh nicht stillen wollte hast Du nun "Panik"?
Ich würde Ihr einfach die Brust anbieten wenn Sie "Durst / Hunger" hat (und kein Essen ansteht) und gut ... nur weil sie gestern und heute nicht wollte muss das gar nichts heißen.

Ich hab meinen zwar mit 9 Monaten abgestillt, aber es gibt "Tage" (bzw Nächte) da ist er mit 1 Flasche in 24h zufrieden (und das auch mal für 2 oder 3 Tage) und dann fordert er wieder sehr lautstark 2 oder 3 Flaschen ein ...

VG

5

Wer hat was von Panik gesagt? Ich schildere eine Situation und frage nach Erfahrungen. Nicht mehr und nicht weniger.

7

naja, kam für mich rüber wie "hilfe, er mag nicht mehr stillen" ... "wie kann ich ihn dazubringen das er wieder will"

dann würd ich sagen,
freu dich doch das er ohne stillen schläft

4

Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon gebissen wurde... meiner macht es immer dann wenn er eigentlich schon satt ist, oder wenn er zu aufgeregt ist. Vielleicht bietest du ihr die Brust mal nur an wenn sie Hunger hat.

8

Ich hatte ja den Eindruck, dass sie Hunger hat. Sie trinkt ja sonst auch früh am Morgen.

9

Ich persönlich wäre froh um die Monate die das stillen so gut geklappt hat und würde mich freuen das das Thema abstillen so schnell erledigt ist.
Ich würde wohl den Brei komplett mit Milch kochen. Wenn du unsicher bist halte Rücksprache mit dem KiA aber die Brust aufdrängen würde ich nicht. In einpaar Monatenach ärgerst du dich dann vielleicht weil es dann nicht mehr so einfach geht...