Wie komme ich vom weg vom zufüttern?

Hallo ihr Lieben.
Mein kleiner ist nun 2 Wochen alt. Er kam bei 37+2 und hatte etwas Anpassungsschwierigkeiten, also er wollte nicht so wirklich trinken und nahm zu viel ab. Deshalb sollten wir zufüttern. Mitlerweile hat er auch gut zugenommen. Ich lege ihn vor jeder Mahlzeit an, danach bekommt er Mumi aus der Flasche und da trinkt er locker noch 50ml, also hat ihm die Brust ja nicht gereicht :-( ich pumpe immer ab und bekomme da zwischen 60 und 100 ml also ist es doch eigentlich nicht zu wenig Milch? Ich würde ihn so gerne voll stillen.
LG

1

Hallo,
Wieso gibst du ihm nach dem stillen noch die Flasche?
LG

2

Weil er anfangs viel zu viel abgenommen hat und er auch nie lange am der brust trinkt und er ja somit nicht genug bekommt.

3

Nimmt er immer noch ab? Wie ist seine nasse-Windeln-Quote? Wenn er gut zulegt und ausreichend nasse Windeln - glaube 4-6 in 24 Stunden- hat, ist alles gut. Stilldauer ist dann auch kein Kriterium.

weitere Kommentare laden
5

Ganz ehrlich?
Such dir eine Stillberaterin in der Nähe. Die Tipps hier sind echt super, aber mit der Unterstützung vor Ort nicht zu vergleichen!!!

http://www.bdl-stillen.de/stillberatungsuche.html

http://www.afs-stillen.de/afs-vor-ort/stillberatung.html

http://www.lalecheliga.de/

Hätte ich früher diese Unterstützung gehabt, hätte ich jetzt nicht den Aufwand mit Pump-Stillen.

Alles Gute!!!

6

Vielen Dank für die Links :-) jedoch wohne ich in Norwegen und hier gibt es leider keine Stillberaterinnen :-(

7

Ah, okay... :-)

Dann schau doch trotzdem mal nach lalecheliga. Ich meine die sind ziemlich international.

Auf jeden Fall würde ich weiter abpumpen, damit die Milchmenge bleibt und vielleicht mal einen Arzt/Hebamme fragen wg dem Zungenbändchen, vielleicht liegt es daran, dass dein Kleiner nicht richtig saugen kann.

weitere Kommentare laden
9

Bei La Leche Liga kann man seine Fragen auch per Email stellen.

Warum pumpst du ab?

Mein Rat wäre alles weglassen, Flaschen, Pumpen etc und ab mit dem Kleinen auf die Couch und dann anlegen anlegen anlegen. Und dann nochmal anlegen.
Wie oft fütterst du ihn? Wenn er nicht genug trinkt einfach mehr Mahlzeiten anbieten.

Wenn er zunimmt, fröhlich ist und ausreichend nasse Windeln hat, wird er satt und bekommt genug. Nicht verunsichern lassen!

Eine schöne Stillzeit Euch.

13

Da er am Anfang ja sehr schlapp war und nur geschlafen hat mussten wir ihn wecken, alle 2.5 Std ca. Das haben wir mitlerweile so beibehalten, wobei er Nachts aber alle 2 bis 3 Std von alleine kommt.

11

Hallo,

Am Anfang musste ich meinen Kleinen auch zufüttern und nach einem Monat konnte ich ihn voll stillen.

Ich habe das Zufüttern immer reduziert. Als erstes pro Stillmahlzeit, danach gibt es Pre zu jeder 2. oder 3. Mahlzeit und irgendwann nur noch einmal am Tag, wenn er zu unzufrieden ist.

Es war anstrengend, aber es hat funktioniert und mein Baby war einigermaßen zufrieden.

Ich drück dir die Daumen!

14

Das macht mir Mut dass es bei dir letztendlich geklappt hat! :-) es variiert auch immer etwas, mal trinkt er ganz gut an der Brust, mal hat er nach 10 Minuten keine Lust mehr. Will ja auch dass er satt wird von daher tu ich mich damit glaube ich etwas schwer

15

Hallo,

Ich würde sagen, ihr braucht einfach noch etwas Zeit. Wir mussten bis zur 10. lebenswoche zufüttern, danach lief es wie geschmiert.

Ich fand es auch immer nervig und unpraktisch, aber wir hatten danach eine schöne Stillbeziehung.

Viel Glück!

16

Dankeschön für das Mitmachen :-) ich denke auch er war/ist einfach noch ein wenig schwach für die Brust, schließlich müsste er jetzt eigentlich noch in meinem Bauch sein. Ich sehe aber dass es immer besser wird und er immer besser trinkt :-)

17

lass die flasche weg und lass ihn saugen, wird vielleicht etwas stressig erst, da er arbeiten muss, aber nach einigen Wochen geht es dann