Gläschennahrung + extra Vitamine?

    • (1) 21.01.19 - 22:48
      Inaktiv

      Hallo ihr lieben,

      meine hebamme hatte mal gemeint, dass wenn ich anfange gläschen zu geben, ich unbedingt zusätzlich vitamine geben sollte, da in den gläschen davon viel zu wenig drin ist.

      macht ihr das auch so? falls ja was gebt ihr für Vitamine?

      meine kleine ist jetzt 4 monate. bald gehts also los mit gläschen oder selbstgemachten Pürees 🙂

      • (2) 21.01.19 - 22:56

        Aus welchem Jahrhundert ist denn die Hebamme? 😅
        Die sind mittlerweile wirklich sehr gut. Egal ob du selbst kochst oder ob du Gläschen gibst, wäre es gut, wenn du irgendwann auch Obst dazu gibst. Dem Kind Nahrungsergänzungsmittel zu geben, wäre ziemlich fehl am Platz. 🙈
        Am Anfang solltest du aber mit einer Sorte Gemüse anfangen. Wenn das nach einer Woche gut vertragen wird, kannst du eine weitere Sorte testen. Überstürze es nicht und vor allem schau auf die Zeichen der Beikost Reife. Isst dein Kind noch nicht oder zeigt kein Interesse, würde ich es erstmal sein lassen. 😉 Dein Kind weiß, wann es für Essen bereit ist. Viele Kinder sind mit 4 Monaten noch nicht bereit für richtige Nahrung. Sollte dein Kind starke Beschwerden wie zb Bauchweh, Verstopfung usw bekommen, wäre es gut, den Start zu pausieren und etwas später noch mal anzufangen.
        Alles Gute 🙂

        • (3) 21.01.19 - 23:11

          alles klar.
          keine Ahnung woher die das hat. hab mir auch gedacht heutzutage müsste alles drinne sein was die kleinen brauchen oder? wenns nicht so ist wärs traurig 🙄
          was heist Interesse zeigen am essen? sie schaut zu wenn ich esse. in den mund nimmt sie zu Zeit sowieso alles was sie in die finger bekommt.
          wie wären so die Anzeichen dass ich anfangen kann?
          und was ist wenn sie noch nicht sitzt wenn wir amfangen? ist das schlimm? einfach hinsetzen? sorry für die dummen Fragen 😄

          (4) 21.01.19 - 23:14

          habs übrigens gerade gegoogelt. scheint tatsächlich so zu sein dass in den gläschen wohl nichtmal 20% des bedarfs decken.
          werde wohl mal meinen ki.arzt diesbezüglich fragen 🤔

          • (5) 22.01.19 - 00:10

            Wenn ein Glas 100% des Bedarfs decken würde, braucht man ja nur noch eins am Tag essen und sonst nichts.
            Das ist ja erstmal nur beikost. Neben dem Stillen oder der Flasche. Da sind ja alle Nährstoffe drin, die benötigt werden.
            Google mal beikost Reifezeiche. Oder ähnliches. Da wird das ziemlich gut erklärt. Das würde jetzt den Rahmen vom Form etwas sprengen, das genau zu erklären.

            (6) 22.01.19 - 08:29

            Aber dein Baby isst ja auch nicht allein das Gläschen... Dein Mittagessen deckt auch nur einen Teil des Tagesbedarfs an Nährstoffen... Den Rest gibt es über die andere Nahrung.
            Lass dich nicht von der Hebamme verrückt machen. Gemüse das länger gelegen hat, hat sicher weniger Vitamine als ein Gläschen...
            Gläschen sind so gut kontrolliert, den Standard kann man mit selbst Kochen kaum halten. Von daher sind Gläschen aber auch Kochen (fürs gemeinsame Essen) ok!

            Einzig Fleisch ist sparsam in den Gläschen vertreten. Daher sollte man häufiger Fleischgläschen anbieten und bei Getreidebreien eisenreiche Sorten (Hirse, Hafer, kein Grieß) nehmen und einmal am Tag diesen Getreidebrei ohne Milch, dafür mit Obst, reichen.

            Das mit dem Mangel wird immer stark propagiert. Ich kenne aber kein Kind, bei dem je ein Mangel festgestellt worden wäre. Ich kenne dafür aber sehr schlechte Esser - also so schnell passiert das nicht bei gesunden Kindern!

            Und zu viel von allem ist auch nicht gut!

      (7) 22.01.19 - 12:47

      Das einzige was wir noch geben ist Vitamin D, aber seit Geburt.

Top Diskussionen anzeigen