Hilfe Arzt ist gegen Bambinchen 1 Milch warum ? Erfahrungen

    • (1) 02.02.19 - 21:20

      Hallo mein Baby 3 Monate alt verträgt keine kuhmilch habe schon mehrere Sorten ausprobiert hat ständig Bauchweh Pickel im Gesicht und und ...
      nun war ich auf Anraten bei einem Heilpraktiker der empfohl mir die bambinchen 1 Milch auf ziegenmilchbasis meiner Tochter geht es seitdem besser hat kein Bauchweh mehr oder oder ....
      waren jetzt bei der u4 und der Kinderarzt ist total gegen die bambinchen Milch da sie zu wenig Nährstoffe hätte und nicht für Babys geeignet wäre ich solle auf Humana Sl wechseln und wenn sie die nicht vertragen sollte würde sie mir eine Milch verschreiben aber ich muss aufjedenfall wechseln weil die bambinchen Milch nicht gut ist und sie da voll dahinter steht obwohl mein Kind diese gut verträgt habt ihr Erfahrungen mit bambinchen oder Humana sl ??
      Was ist eure Meinung dazu mein Kind hatte anfangs Gewicht 3560g 51cm gross bei u 3 4100 g 57cm gross u 4 5330g aber nur 58,5 cm groß die Ärztin meinte Hauptsache sie nimmt zu Grösse würde keine Rolle spielen... Bitte um Erfahrungsberichte vielen Dank

      • (2) 02.02.19 - 21:38

        Ich habe keine Ahnung,ob die Milch gut oder schlecht ist.
        Ich stelle mir nur gerade die Frage,warum du deiner 3 Monate alten Tochter Kuhmilch oder jetzt Pulver auf Ziegenmilchbasis gibst?
        Gibt es einen Grund,warum du keine Pre fütterst?
        Gruß

        • (3) 02.02.19 - 21:56

          Hallo,
          habe schon verschiedene Pre Nahrungen ausprobiert (Humana, Hipp usw.) da sie immer bauchweh hatte und Pickel im gesicht bekommen hat nur geschriehen hat und immer noch weniger getrunken hat, bin ich zu einer Heilpraktikerin gegangen, diese riet mir die Bambinchen Pulber mich auf Ziegenmilchbasis auszuprobieren, das habe ich dann gemacht und seitdem habe ich keine Probleme mehr.
          Das sei genauso wie eine Pre Nahrung nur auf Ziegenmilchbasis.

          https://www.bambinchen.de/de/bambinchen-1-deutsch/

            • (5) 02.02.19 - 22:05

              Wollte ich machen aber meine Ärztin meinte man kann nur die Pulver Milch Sorten wechseln und schauen was sie verträgt und was nicht.
              Von einem anderen Arzt hab ich gehört das man auch blut abnehmen kann um festzustellen ob eine Kuhmilchunverträglichket besteht.

              Aber meine ärztin möchte wechseln und wenn die Humana SL nicht vertragen wird dann nochmal wechseln.

              Wenn ich mir die Tests durchlese, würde ich die Finger davon lassen, wenn ich eine Wahl habe.
              Bei einer Unverträglichkeit wird der KiA was anderes verschreiben. Das wurde ja sogar schon von dir erwähnt.

        • (8) 03.02.19 - 07:06

          Ah okay,es sollte auch nicht wertend sein. Es interessierte mich nur,weil man das so selten hier liest.
          Und ich bin ehrlich,da ich mit Pre Nahrung nur wenig Erfahrung habe,habe ich jetzt gar nicht drüber nachgedacht auf welcher Basis die normale Pre beruht. Sorry dafür! Hoffe du nimmst es mir nicht übel ✌
          Beim lesen hatte ich irgendwie sofort das Bild im Kopf,das du ganz normale Kuhmilch gibst,deswegen war ich so verwundert. Manchmal erst denken,dann schreiben. Fällt nicht immer ganz so leicht,wenn der Tag mit Kind sehr anstrengend war😅😌

          Hmm,okay. Da ich ja gerade geschrieben habe,dass ich nicht viel Erfahrung mit Pulvernahrung habe ist meine nächste Antwort vielleicht auch wieder murcks.
          Deswegen würde ich es ja fast schon wieder lassen,sonst wird man (wie man etwas weiter unten sieht) von manchen wieder ins Lächerliche gezogen...

          Aaaber,ich kann mir nicht vorstellen das ein ständiges hin-und her wechseln gut ist.
          Ich habe jetzt mal ein bisschen gegoogelt und viele andere haben gute Erfahrung mit der Milch gemacht.
          Viele schreiben aber auch,dass man das erst ausprobieren soll wenn tatsächlich eine Allergie gegen Kuhmilch bestätigt wurde.
          Ich kann dir nicht sagen, was richtig und gut ist... Du als Mama wirst es am besten beurteilen können (siehst ja ob es ihr gut geht,sie zunimmt etc.)
          Wäre es mein Kind würde ich vermutlich das geben,womit ich meine das es ihr gut geht.

          Hilft dir jetzt wahrscheinlich nichts und ist vielleicht für manche auch nicht die richtige Antwort. Manchmal lässt man sich durchs Internet dann aber auch noch mehr verunsichern.
          Vielleicht bekommst ja noch ein paar "gute" Antworten.
          So oder so wünsche ich alles Gute!
          Lg

          • (9) 03.02.19 - 07:09

            Achso,noch bezüglich der Allergie. Da wird auch drauf hingewiesen,dass es dann mit Ziegenmilch aber auch zu Kreuzallergien kommen kann. Aber da sie die anscheinend gut verträgt....

            • (10) 03.02.19 - 08:03

              Was meinst du mit kreuzallergie? Ja die bambinchen Milch verträgt sie gut hat kein Bauchweh oder sonstiges mehr .. aber laut Ärztin hat die bambinchen Milch Zuwenig Nährstoffe und Ziegenmilch sei nicht für das Baby geeignet deshalb sollte ich sofort wechseln ...

              • (11) 03.02.19 - 08:41

                Eine Kreuzallergie kann auftreten,wenn sich Pollen oder Lebensmittel so sehr ähneln, dass der Körper nicht richtig unterscheiden kann ob es jetzt,in deinem Fall, um Kuhmilch geht oder um Ziegenmilch. Einfach weil sie sich doch sehr ähnlich sind. "Könnte" also sein,dass der Körper trotzdem reagiert.
                Aber du sagst ja sie verträgt es gut.
                Wegen den Nährstoffen weiß ich nicht,ob es reicht...

          (13) 03.02.19 - 07:45

          Bitte entschuldige, war vielleicht etwas drüber. Es las sich so vorwurfsvoll, obwohl es keinen Grund für Vorwürfe gab. Das fand ich ein bisschen fies, weil sich die TE ja genug Sorgen macht.

          • (14) 03.02.19 - 08:43

            Ach, schon vergessen.
            Kannst ja auch nicht wissen,was in meinem Kopf für ein Film abgeht und letzten Endes hast ja Recht.
            Hab halt einfach echt nicht nachgedacht...
            Und ich muss zugeben,der mit der "Preiche" war schon gut 😂😅😉

    (15) 02.02.19 - 22:11

    Und die Pre wächst aufm Baum? Pre besteht aus Kuhmilch.

Macht sie ja. Die normale pre ist aber auf Grundlage von kuhmilch. Das sie keine weihenstephan 3,5% füttert ist glaub logisch. ;-)

  • Ja,im Nachhinein total und du weißt nicht wie dumm ich mir heute morgen kurz vorkam 😂😅
    Aber ich hatte tatsächlich das Bild im Kopf,wie es "normale" Milch aus der Packung gibt. Sonst hätte ich sicher nicht so entgeistert gefragt.
    Deswegen schrieb ich dann in der Antwort,dass man manchmal erst nachdenken sollte bevor man was schreibt (und sich so n bissl blamiert) 😂
    Gut das ich über mich selbst lachen kann und selber weiß,wie duselig ich manchmal einfach bin 😅

(20) 02.02.19 - 22:47

Hallo,

also wenn ich die Inhaltsstoffe mit meiner Beba Optipro Pre Nahrung, die ich zum Zufüttern für mein 6 Monate altes Baby nehme, vergleiche, dann sind in der Bambinchen tatsächlich weniger Nährstoffe drinnen. Ist ja aber auch eine 1er und keine Pre Nahrung.

Wenn es ihr aber damit besser geht, ist es schwierig, ob du dennoch auf deinen Kinderarzt hören sollst. Stillst du denn auch oder bekommt dein Baby ausschließlich die Flasche? Wenn du es nur zum Zufüttern brauchst, würde ich mir keine Gedanken machen, wegen Zuwenig Nährstoffe.

(22) 03.02.19 - 00:14

Ich kenne die Marke nicht. Würde aber generell keine 1 geben, sondern nur pre. Da ich von Heilpraktiker nichts halte, würde ich dem Arzt da mehr vertrauen, allerdings auf einen Bluttest bestehen und so lange Druck machen, bis sie den Test durchführt 🤷‍♀️

Bauchweh hatte meine Tochter übrigens auch und auch Pickel. Geschrien wurden die ersten 3 Monate ebenfalls sehr viel, nennt sich Schreikind. Jetzt mit fast 5 Monaten ist es so gut wie weg. Viele viele Mütter sagen dann, ihre Kinder hätten koliken.

  • (23) 03.02.19 - 05:36

    Danke für deine Antwort ... was gibst du den deinem Kind für eine Milch ? Naja also seitdem sie die bambinchen Milch hat hat sie eben kein Bauchweh oder sonstiges mehr weil sie diese besser verträgt... dann denke ich mir wieso das Kind unnötig quälen wenn sie durch eine andere Milch kein Bauchweh mehr hat und besser trinkt... 🤔

    • (24) 03.02.19 - 08:41

      Ich habe auch öfter gewechselt. Erst hatte ich Milumil, dann Milasan, die hat sich auch eigentlich gut vertragen. Aber dann ganz plötzlich nicht mehr. Da ich noch eine Packung Milumil hatte, hat sie die dann wieder bekommen. Jetzt kriegt sie die dm Bio pre Milch und die scheint ihr am besten zu schmecken, denn die trinkt sie immer aus und seitdem hat sie auch gar keine Bauchschmerzen mehr, wobei ich denke, dass die Bauchschmerzen einfach daher rühren, weil der Darm bei der Geburt eben noch nicht voll bereit ist und der Körper sich einfach an die Umwelt gewöhnen muss. Oft sind es auch keine Bauchschmerzen, sondern einfach nur eine Reizüberflutung. Da durch den Darm sehr viele Nerven laufen, zieht das Baby in Schrei Phasen die Beine an, sodass wir Eltern immer von Bauchschmerzen ausgehen. Und glaub mir, ich bin da keine Ausnahme 😬

Top Diskussionen anzeigen