So wenig Milch beim Abpumpen

    • (1) 02.02.19 - 22:22

      Hallo ihr Lieben!

      Ich bin ein bisschen am Verzweifeln. Mein Kleiner Sonnenschein ist 1 1/2 Wochen alt und er mag die ganze Zeit gestillt werden, jede Stunde lege ich an und stille aber auch mind eine halbe Stunde. So geht es den ganzen Tag... ich hab das Gefühl dass er einfach nicht satt wird. :( er schläft auch immer wieder beim Stillen ein.
      Nun habe ich auch abgepumpt und bei beiden Brüsten kamen insgesamt nur 30ml raus...ich muss sagen dass ich davor auch gestillt habe; aber dennoch ist es schon sehr wenig was raus kaum und das wenig hat sogar sehr lang gebraucht bis es mal raus gepresst wurde.

      Nasse Windeln hat er pro Tag bestimmt 7-8...
      Jetzt weiß ich nicht ob er zu wenig beim Stillen bekommt oder ob es passt und das mit dem Abpumpen einfach nicht klappt bei mir. Bitte helft mir weiter denn ich bin echt schon am Verzweifeln ob mein Baby genug bekommt oder nicht.

      Liebe Grüße:)

      • Hallo.

        Ganz entspannt. Das klingt doch sehr gut.
        So ist das bei uns: stöpsi ist 3 monate. Am Anfang kam bei mir auch nicht mehr. Ich habe zb agepumpt während er an einer Brust trank. Danach die Seiten getauscht. Das ganze anfangs auch im Stundentakt. Jetzt alle 2-3 je nach seiner Laune. Er nimmt super zu. Abpumpen ohne das er bei mir dran hängt bringt nix, da läuft kein tropfen.

        Was ich dir aus persönlicher Erfahrung empfehlen kann sind aktivierte Bockshornkleetabeltten. Gibt's beim großen A. Nach 4 Tagen Einnahme hab ich schon mehr Milch gehabt. Dazu täglich stilltee. Ich bilde mir ein es bringt was.

        Ich hab gern etwas mehr Milch da ich ihm damit den Po einreibe wenn er wund ist oder gern auch mal was mit ins Badewasser mache. Mein Mann gibt täglich eine mahlzeit per Flasche muttermilch.


        Generell produziert die Brust natürlich bedarfsgerecht. Beim abpumpen wird ein Überschuss generiert.

        Aber das wird. Wichtig ist das du entspannt bleibst.

        Alles liebe euch beiden. Ihr seid sicher ein tolles Team und werdet euch einspielen ⚘💕

        • Oh danke für deine liebe Antwort und für die Tipps! Ich hoffe so sehr dass es besser wird denn es macht mir schon große Sorgen dass ich so wenig Milch raus bekomme.
          Ich werde deinen Tipps auf jeden Fall nachgehen und ich hoffe dass es besser wird :) danke nochmals! :)))) liebe Grüße

      Wie ist das Gewicht von deinem Sohn bisher? Ist er schon auf Geburtsgewicht wieder?

      Bei 7-8 Windeln & guter Zunahme brauchst du dir keine Sorgen machen. Die Pumpmenge sagt gar nichts aus!
      Ich hab anfangs aus einer Brust gar nichts gepumpt bekommen, habe aber sehr sehr viel Milch.

    Huhuu,

    Ihr befindet euch noch in der Bestellphase ;)

    Habe von Lebenstag 3 an nur abgepumpt und da sind nachm Stillen 30ml echt gut!
    Unser Murkel war echt ne Raupe und hat nie mehr als 80ml getrunken pro Mahlzeit.
    Mit jedem Sprung brauchte er mehr Milch und die Milchmenge hat sich angepasst! Ohne dass sich meine Brust anders angefühlt hat! Hab nach 4 Min abpumpen runtergeguckt und mich nur erschrocken wieviel da rausgeschossen kam!

    Vertrau auf deinen Körper :)... Ich habs auch gehasst keine Skala an der Brust zu haben bei unseren Stillversuchen :D...

Hallo

Ich kann von mir sagen das ich beim Abpumpen kaum Milch gewinnen konnte. war schon froh wen es mal 20ml waren.

Aber unser Sohn bekam mehr als genug.

Ich hatte auch verschiedene Pumpen ausprobieren können. ging kaum was.
Einzig wen ich die Kinder Gestillt hatte, und dabei die andere Brust ausgestrichen hatte, kam sehr viel Milch dabei heraus. Innert wenige Minuten ein ganze Fläschchen von 80ml. Und mehr.

Es ist nicht unüblich das Babys ganz viel und lange an der Brust trinken.


Zudem ist 30ml für die ersten Zeit eines Babys schon eine gute Mahlzeit.


Die Nassen Windeln sagen auch das euer kleiner Schatz genug Milch bekommt.

Lg nana

Top Diskussionen anzeigen