Vollstillen klappt nicht/zu wenig Milch/dringend Hilfe

Mädels , ich verzweifel noch.
Ich habe nicht genug Milch um meine kleine voll zu stillen.
Ich bin so traurig darüber, ich hatte mir das alles etwas einfacher vorgestellt.
Ich weiß nicht was ich machen soll.
Meine Maus ist ziemlich trinkfaul und schläft sogar bei der Flasche ein.
Ich trinke den weleda stillTee 2-3 mal am Tag , trinke malzBier und zwischenzeitlich esse ich Haferflocken.
Im Durchschnitt trinke ich 2-3Liter Wasser.
Ich lege sie eigentlich immer an , sei denn es ist eine NotSituation und fütter danach ha pre dazu. Sie kommt auch total unterschiedlich.über tag hauptsächlich nach 2-3Std , mal nach 4 und nachts hat sie auch schon 6-8Std durch geschlafen, aber das waren Ausnahmen.
ich habe noch Zwillinge im Alter von 7J die noch versorgt werden müssen, Grad die letzten 2 w waren anstrengend da beide krank waren.
Ich habe eine pumpe hier und pumpe nun nach jedem stillen 5-7 min. Ab.
Habe gelesen das es helfen soll und wollte heute abend mal das Power pumping ausprobieren.
Leider bekomme ich beim pumpen auch nicht viel raus😢, das kann 5 bis 25 ml sein.
Was soll ich nur tun?
Hat jemand einen absoluten ErfolgsPlan?
Ich wünsche es mir so sehr und habe das Gefühl einfach zu versagen.
Ich werde immer angespannter .. Leider gefällt dem Kinderarzt die Zunahme nicht und muss nächste Woche wieder zum wiegen.
Das hängt mir so zu sagen auch noch imNacken.
Wer von euch hat Erfahrung?


Verzweifelte grüße
Christina mit Püppi 29tage altp

1

Wenn nach dem Stillen nimmer viel kommt, hat dein Baby wohl alles weggetrunken?
Ich kitzel meine Kleine immer zwischen Kiefergelenk und Ohrläppchchen, dann trinkt sid weiter. Oder ich docke sie ab, wenn ich merke, sie schläft mir ein, dann wacht sie auf und trinkt weiter.
Außerdem hat man mehr Milch, wenn man entspannt ist. Also durchschnaufen. Bei Stress durch kranke Geschwisterkinder kann schon mal weniger da sein, aber das wird dann wieder.
Normalerweise kommt am meisten, wenn man einfach nach Bedarf stillt, also immer wieder auf Verdacht anlegt.

3

Sie schläft auch beim quälen/wecken schnell wieder ein.
Ich weiß und ich gebe mir größte Mühe entspannt zu bleiben.

2

Liebe Christina,

Ich hab genau das gegenteilige Problem gehabt am Anfang (und teilweise immer noch), aber trotzdem möchten ich Dir ein paar Tipps geben.
Ich hab aufgrund meines PCOs damit gerechnet, dass ich zu wenig Milch hab und deswegen vorher schon viel recherchiert & meine Hebamme gelöchert.

Erstmal würde ich dir raten, dich an eine stillberaterin zu wenden, die kann man im Internet finden. :-)
Woher weißt du, dass du nicht genug Milch hast? Die Pumpmenge sagt nichts darüber aus, wie viel Milch tatsächlich da ist.

Ich würde dir raten die Pre mal weg zu lassen und alle 2 Stunden anzulegen. Nachts würd ich nach spätestens 4 Stunden wecken, vor allem wenn sie zu leicht ist. Meine Maus kam abends teilweise jede Stunde. Auch jetzt mit 12 Wochen stille ich manchmal alle 1-2 Stunden.

Stress kann übrigens auch für zu wenig Milch sorgen. Ich hatte über die Feiertage Stress und direkt kam meine Kleine alle 2 Stunden (Tags und Nachts) und das obwohl ich eigentlich sonst zu viel habe.
Deswegen ist es wirklich wichtig, dass du dir Zeit nimmst fürs stillen und für Entspannung sorgst. Vielleicht können deine beiden Großen ja mal ein Wochenende zu Oma und Opa/Freunde o.Ä. und du konzentrierst dich 2 Tage nur auf Baby, stillen und kuscheln.

Was sagt denn deine Hebamme? Ich finde die Hebammen sind da oft hilfreicher als der Kinderarzt.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen, obwohl ich absolut kein Profi bin ! Ich fand das stillen am Anfang auch nicht einfach, aber jetzt nach nur 12 Wochen ist es schon komplett eingespielt!
Drücke dir die Daumen, dass es klappt.
LG Bee

4

Ich habe gestern eine e Mail an die la leche Liga geschrieben .
Und hoffe auf Antwort.
Meine Hebamme hatte mir die Tipps die ich teils schon anwende gegeben .
Eigentlich sollte ich nach einer Stunde ,Abpumpen, jedoch kriege ich das zeitlich nicht gemanagt wenn sie alle 2Std dran ist.
Ich lege ja auch immer an , aber sie döst so schnell weg. Ich bin teilweise eine Stunde lang mit stillen und zufüttern beschäftigt.
Wegen der Menge ändert sich teilweise nicht viel ob ich stille oder abgepumpT habe, was ich zufüttern muss.
Ich hatte bisher erst 3 kleine ErfolgsErlebnisse , wo ich nicht zufuttern musste.
Es ist zum verrückt werden.

5

Mit dem wegdösen hatte meine auch am Anfang.
Meine Hebamme meinte wenn wickeln nichts bringt, einfach mal zu Seite legen. Oft werden sie durch den Mangel an Körperkontakt dann wieder wach. Und ich hab meine Maus am Anfang teilweise bis auf die Windel ausziehen müssen. Das war doof, aber so hat sie es nicht so kuschelig gehabt und dann eher getrunken als geschlafen.

Wegen dem zufüttern, wie entscheidest du denn ob du zugütterst? Was ist wenn du sie dann einfach noch weiter trinken lässt.
Man kann ja auch beide Seiten stillen und eine Seite dann noch ein zweites Mal. Gerade am Anfang sorgt ja das anlegen für Produktion. Also einfach immer nach 15 Minuten Seite wechseln und das immer wieder bis sie Satt ist. Vielleicht hilft das ?

weiteren Kommentar laden
6

Du hast ja schon viele Tipps bekommen. Ich habe zusätzlich von vielen gehört, dass Bockshornklee Kapseln die milchbildung anregen.

8

Ja das habe ich auch gelesen.
Deswegen trinke ich den wElEda stillTee, da ist ja schon BocksHornKlee drin.
Bei den kapseln muss ich mich noch schlau machen , welche es genau sein müssten

9

Hallo,

deine Tochter ist nur wenige Tage älter als mein jüngster Sohn.

Was heißt, sie nimmt zu wenig zu? War sie ein Frühchen?

Grundsätzlich gibt es beim Stillen nur ein Erfolgsrezept: Anlegen, Anlegen, Anlegen.
Ja, das ist unglaublich anstrengend.
Ich hatte meinen Sohn die ersten Tage nur an der Brust kleben und auch jetzt hat er Phasen, in denen er häufig stillen möchte.

Was passiert denn, wenn du sie einfach schlafen lässt?
Mein Sohn trinkt, schläft ein, trinkt nach 20 Minuten wieder ohne richtig aufzuwachen, schläft 2 Stunden, trinkt, ist wach, will nach 10 Minuten wieder trinken,...
Das ist momentan noch ganz unterschiedlich ohne jeden Rhythmus. Aus Erfahrung weiß ich, das spielt sich alles ein.
Aber das dauert.
Er ist übrigens ein kleines Schwergewicht, nimmt sehr gut zu.

Der Stilltee von Weleda ist meiner Meinung nach nicht das beste Mittel zur Milchsteigerung.
Ich habe beim zweiten Kind Milchbildungskapseln genommen um den Milcheinschuss zu beschleunigen und hatte bei Nr. 3 noch welche über.
Ich stille tandem und nachdem mein Kleiner eines Abends sehr häufig an die Brust wollte, habe ich eine Kapsel genommen. Ich dachte, das könne ja nicht schade . Am nächsten Tag hatte ich fast einen Milchstau, da ich zu viel Milch hatte.
Bestandteil der Kapseln sind Bockshornkleesamen.

Bitte stress dich nicht selbst. Du versuchst dein Möglichstes und noch ist gar nichts verloren.
Keine Pumpe wirkt so gut wie dein Kind. Die Menge, die du abpumpen kannst, sagt nichts über die Menge aus, die dein Kind aus der Brust bekommt.

LG

11

Danke für deine Antwort.
Nein sie ist kein frühChen , per Kaiserschnitt bei 38+2geboren.

Ich hatte nun heute einen kleinen erfolg😊und brauchte einmal nicht zufüttern. Zwar kam sie nach 1,5Std wieder ,aber das ist ja okay.
Ich habe sie gestern und heute auch immer wieder angelegt.
Heute ist sie auch etwas wacher und saugt kräftig. Wer weiß wieder wie lange.
Diese kapseln scheinen wirklich wunder zu bewirken ? 🤔
Glaub ich besorg mir die auch morgen. Da gibt's aber ja so viel Auswahl und bin ziemlich überfragt welche nun richtig sind.
Hast du da einen Tipp?

Ja, obwohl ich ja zufütter, nimmt sie nicht so gut zu . Geboren wurde sie mit 3690 g und waren am Mittwoch bei 4060g.
Sie war aber auch erst vor 2 w endlich wieder bei ihrem GeburtsGewicht.

Danke für deine lieben Worte

10

Das ist doch nicht schlimm, wenn man nicht voll stillt. Dann füttere halt zu. Ist doch voll okay.

12

Danke für deine Worte.
Man macht sich selbst total verrückt.
Ich kann es nur nicht selbst akzeptiert

13

Akzeptieren

14

Bockshornkleekapseln #winke gibt's in der Apotheke.

Hast du ne Handmilchpumpe oder elektrische? Mit der handmilchpumpe kommt bei mir auch nur mit ach und Krach (vorher Wärme drauf) was raus.

Warst du mit deinem Baby mal beim Osteopathen? Das hat bei meinem Sohn damals Wunder bewirkt.

Schau dir auch mal das zungenbändchen an.

15

Habe eine Hand ,sowie eine elektrische pumpe . Bei beiden kommt nicht viel.
Habe es auch schon mit Wärme versucht , jedoch erfolglos.


Meine Hebamme kommt später noch und ich warte mal eben das Gewicht ab, bevor ich die kapseln besorge.
Weiß nicht was passiert wenn sie nun nicht zugenommen hat. Und habe den Eindruck das es nicht mehr geworden ist 🙁

Danke dir auf jeden Fall.

16

Mit dem Osteopaten ist auf jeden Fall eine gute Idee.
Werde da einen Termin machen .

weitere Kommentare laden