Komplettverwirrung Überfütterung / 1/6 Körpergewicht / Mengenangabe Packung / Info Hebamme

    • (1) 10.02.19 - 17:37

      Hallo ihr Lieben,
      meine Tochter ist nun 12 Tage alt und irgendwie hab ich immer noch 0 Plan wie viel wir füttern dürfen / sollen.
      Lt. Hebamme ist ein ca. Richtwert 1/6 des Körpergewichts.. das wären 530 ml pro Tag. Lt. Packung wären es 500 ml pro Tag in der 2. Woche
      Lt. genereller Info kann man aber nicht überfüttern.
      Derzeit mixen wir 100 ml pro Flasche wobei sie alle 3-4 Std. hunger hat. Wir kommen also immer auf ca 650 ml pro Tag.
      Ich weiß auch nicht immer ob sie nun wirklich hunger hat oder ihr nur fad ist. Bevor wir sie füttern tragen wir sie herum, bieten den schnuller an, wickeln sie usw. d.h. füttern ist meist die letzte option.
      Heute hat sie sogar nach den 100 ml noch geraunzt.

      Bitte um eure Meinung dazu.

      • Gibst du Pre?
        Dann kannst du ganz beruhigt nach Bedarf füttern und so oft und soviel dein Baby mag.
        Das auf der Packung sind nur richtwerte. Du kannst mit Pre nichts falsch machen :)

        Es sind einfach nur Richtwerte und nicht mehr. Wenn dein Baby mehr möchte, dann möchte es mehr. Was zu viel ist kommt wieder raus. Wenn dein Baby nach 2 Stunden was möchte, dann bekommt es nach zwei Stunden etwas. Würdest du dein Baby stillen, dann weist du gar keine Menge.
        Wir haben in dem Alter wesentlich mehr Flaschen und auch ml gefüttert. Er wollte es, also gab es das. Jetzt mit etwas über 5 Monaten sind es weniger Flaschen und größere Abstände. Auf der Packung hat mich immer nur interessiert welche Menge ich an Wasser und an Pulver ich benötige.

        Bitte einfach nach Bedarf. Und auch nicht ziehen, oder so. Warum?
        Der Magen eines Babys ist winzig und die Milch nach kurzer Zeit bereits wieder verdaut. Es ist möglich, dass sie nach 30 Min wieder Hunger haben, oder nach 3-4 Stunden. Dein Kind wächst und entwickelt sich rasend. Babys haben ein natürliches Gefühl für Hunger welches man bitte so lange wie möglich beibehalten sollte.

      • wenn du deinen Kind Pre Milch gibst, dann hilft es meist sich in eine Stillmutter reinzuversetzen. Eine Stillmutter würde ein so kleines Kind das meckert anlegen. und dann weiß sie gar nicht wie viel das Kind trinkt. sie legt so lange an, bis das Kind zufrieden ist. das kann man mit Pre Milch genauso handhaben.
        es gibt keinen Grund erst alles mögliche auszuprobieren und dann erst eine Milch zu machen. Die Reihenfolge bei so kleinen Mäusen die meckern ist eigentlicht: Milch, Windel, kuscheln. mit 3-4 Stunden hält sie auch schon ganz schön lange aus. wenn sie nach einer Stunde wieder Hunger hat ist das auch ok.
        meine Hebamme hat damals gesagt, man müsste Flascheneltern eigentlich eine Socke über die Flasche ziehen und die Reste der Milch wegschütten ohne auf die Menge zu schauen. eine Stillmutter kann die ml die das Kind trinkt nicht kontrollieren und Flascheneltern sollten es nicht tun. das einzige was das hilft ist die Eltern verrückt zu machen.
        Also einfach entspannen und die Maus so viel trinken lassen wie sie möchte. mit 12 Tagen trinkt sie nicht aus Langeweile.

        • Ja, wir geben ihr Pre.
          Vielen lieben Dank euch allen für die Antworten, jetzt bin ich auf jeden Fall beruhigter und habe kein Angst mehr, die Kleine zu überfüttern.
          Leider gibts immer und überall so viele Infos und Aussagen von Pflegepersonal, dass man gar nimmer weiß wie mans richtig machen soll.

Top Diskussionen anzeigen