An die Pumpmamas - Habt ihr einen Rat?

    • (1) 14.02.19 - 15:50

      Hallo ihr Lieben!

      Ich Stille meinen Sohn (12 Wochen) voll und das klappt auch gut.
      Nun habe ich nach langem überwinden mir endlich mal einen Termin beim Frisör gemacht, da ich mal wieder etwas für mich tun muss. Das kann aber mal locker 4 Stunden dauern. 😅 Es ist keine Option für mich den Kleinen mit zu nehme aufgrund der Blondierung und er soll für die Dauer zur Oma.
      Soweit so gut, doch habt ihr Tipps wie ich den MSR besser auslösen kann zum Pumpen und wie er erhalten bleibt?
      Ausgelöst bekomme ich ihn ab besten, wenn der Kleine an der anderen Brust trink. Aber so schnell kann ich gar nicht schauen ist der MSR auch wieder weg und das Handling beides gleichzeitig zu koordinieren ist für mich gar nicht so einfach. So bekomme ich mit Mühe und Mit irgendwie 40-60 ml zusammen.

      Was sagen die Vollprofis unter den Pumpmamis hier? Was sind eure Tricks? 🤗

      Ganz liebe Grüße und danke!
      Jacqueline und J 💙

      • Ich schaue mir dabei ein Foto von meinem Baby an und denke dabei daran wie es sich anfühlt wenn sie an der Brust trinkt. Klappt tatsächlich ☺️
        Ansonsten Pumpe ich häufig nur so 40-60ml ab und Kippe es dann zusammen wenn die Milch im Kühlschrank die gleiche Temperatur hat.

        Ich schaue mir auch ein Foto vom Baby oder das Baby an. Auch hilft ein heiße Dusche bzw. Wärme auf der Brust. Pumpe schon von Beginn an mit einer Mietpumpe wegen anfänglicher Trinkschwäche und kriege mittlerweile in 15 Minuten Doppelpumpen 70 bis 120 ml.

        Huhuu,

        Schließe mich da meinen Vorrednerinnen an ;-)
        Vllt wirklich die Muttermilch sammeln und notfalls mit Pre "strecken" damit Baby satt wird bei Oma. Zum Frisör die Pumpe mitnehmen, falls sich zuviel anstaut, um zu entlasten.

        Nimmt Baby denn die Flasche?! Unbedingt vorher probieren.

      • Hallo,
        pumpe doch schon eine Woche oder zwei vor deinem Termin Milch immer wieder ab, du kannst die Milch einfrieren & einen Tag vorher mehrere Behälter mit eingefrorener Milch auftauen (im Kühlschrank). So hat Oma genug Reserve für den kleinen. Handhabe ich auch so wenn mein kleiner über längeren Zeitraum bei Oma ist, funktioniert wirklich gut.
        Ich stehe teilweise nachts auf, wenn mein kleiner mal einen längeren Abstand zwischen den Mahlzeiten einlegt & meine Brüste sonst gefühlt platzen vor Milchüberschuss, so bekommt man ohne MSR auch auf einmal ziemlich viel Milch.

Top Diskussionen anzeigen