Baby 8 Monate wie oft Brei & Milch?

    • (1) 18.02.19 - 21:47

      Liebe Mamis,

      unsere Tochter ist 8 Monate. Mit 5 Monaten haben wir mit dem Mittagsbrei angefangen. Sie isst von Anfang an wirklich super, hat noch nie etwas ausgespuckt. Sie hat dann bald den Nachmittagsbrei (Getreide-Obst-Brei) bekommen. Seit ca. 1 Monat bekommt sie am Abend einen Getreide Milch Brei. Sie verträgt alles sehr gut und es klappt super. Sie verlangt dadurch unter Tags auch keine Brust mehr. Trinkt ca 150ml Wasser am Tag. Ich stille sie am Abend, bevor sie ins Bett geht, 2x in der Nacht, in der Früh und gegebenenfalls am Vormittag (je nachdem wann sie in der Früh trinkt).
      Ich frage mich ständig, ob sie zu wenig Milch bekommt für ihr Alter.
      Wie ist das mit dem Vormittagsbrei? Würde ihr gerne einen Milchbrei mit zb geraspelten Apfel geben. Sie würde es auch essen, aber ich bin einfach so unsicher, ob es nicht zu viel ist für ihr Alter? Ich weiß, man sollte nach dem eigenen Gefühl gehen, bzw. zeigen es einem die Mäuse eh, was sie brauchen, aber ich dachte, ihr könnt mir vielleicht von euren Erfahrungen berichten.

      Danke euch!
      Liebe Grüße
      Tina mit Marie (morgen 8 Monate)

      • Nach dem eigenen Gefühl gehen ist so ne Sache.. das hat ja nichts mit einem Instinkt oder Ähnlichem zu tun, das eigene Gefühl setzt sich ja zum großen Teil aus dem zusammen, was man selbst für Erfahrungen gemacht hat oder was einem von der Umgebung zugetragen wird. Das beinhaltet natürlich oft Werbung, veraltete Weisheiten der Großeltern etc.
        Ich vertraue eher auf wissenschaftlich fundierte Empfehlungen und schaue mir mein Kind ganz genau an. Milch sollte Hauptnahrungsmittel sein im ersten Lebensjahr, ist beim Stillen natürlich schwer zu "messen" sogesehen doch wieder eine Gefühlssache. Aber wenn du dir schon unsicher bist, würde ich lieber einmal mehr Milch anbieten, es kann auf jeden Fall nicht schaden! Dann kann sie trinken oder nicht, wie sie es eben braucht.

Top Diskussionen anzeigen