Solange ich stille - Verzicht auf Zwiebeln???

Hey Mädels!

Ich hatte eine KATASTROPHALE Nacht hinter mir. Gestern, nach 6 Monaten habe ich das erste Mal wieder mit Zwiebeln etwas gekocht und diese auch gegessen.

Meine Tochter war bis zum 4 Lebensmonat leider sehr von Koliken und Blähungen betroffen, und Schreibaby durch und durch. Aus diesem Grund hatte ich dann mit Knoblauch und Zwiebeln aufgehört diese zu verzehren.

Nach dem meine Mama mittlerweile wochenlang auf mich einredete und meinte, sie ist jetzt in einem anderen Alter und wird auf diese nicht mehr reagieren...du kannst Zwiebeln wieder problemlos essen!

Und was war das Resultat??? Nein kann ich immer noch nicht #aerger

Obwohl sie seit mehreren Tagen eine Bronchitis hat, war diese Nacht nicht mal so ansatzweise krass wie diese. Sie wurde 100.000 Mal wach, hat die ganze Zeit lautstark gepupst, war meeega unruhig. Das kann nur eine Reaktion auf die Zwiebeln gewesen sein... ansonsten habe ich alles andere am Tag gegessen wie sonst auch!

Eigentlich habe ich vor bis zum 1 Jahr zu stillen - aber heisst es also auch, dass ich auf Zwiebeln verzichten muss????
Später werden in den Gläschen doch auch Zwiebeln mitdrin sein. Kann doch nicht sein, dass sie dann diese nicht essen kann? Schließlich sind doch auch wirklich so gut wie über all Zwiebeln enthalten #kratz

Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Zwiebeln weiteressen damit sie sich daran gewöhnt oder erstmal wieder lassen und ab dem 8. Lebensmonat mit Zwiebeln versuchen (weil im Internet auch steht, dass Babs Brei bekommen können, wo gegarte oder gebratene Zwiebeln drin sind).

Ich danke euch allen im Voraus!

1

Ich habe nur auf Zwiebeln verzichtet, wenn ich sie selbst schneiden musste, weil ich den Geruch an den Flingern beim stillen nicht mochte :-D

Babys sind unterschiedlich und manche reagieren evtl schneller auf neues.

Ich habe immer alles gegessen, mein Baby hatte eh Blähungen, auch wenn ich auf etwas verzichtet habe. Und unsere Nächte waren zu 90% extrem anstrengend. Lag aber an anderen Dingen.

Ein Tag ist auch lang, mit 100%iger Sicherheit kann man nie sagen, woher gerade etwas kam...

Mach doch den Test. Verzichte jetzt und iss in ein paar Tagen nochmal Zwiebeln.
Ich denke, dass sich Babys recht schnell an neues gewöhnen. In ein paar Wochen wird der Darm vielleicht so weit sein

2

Isst sie denn schon Brei?

3

Ja, jetzt mittlerweile seit 2 Wochen.

4

Aus welchen anderen Gründen hattet ihr denn anstrengende Nächte?

weiteren Kommentar laden
6

Eigentlich ist die aktuelle Lehrmeinung recht eindeutig... eine stillende muss ( außer Alkohol, Drogen, Medikamente) auf nichts verzichten. Bestimmte Dinge natürlich nur in Maßen ( Stichwort koffein).
Es hat keinen Einfluss auf die Blähungen eines Babys was die Mutter isst. Die einzige Konsequenz die belegt ist das die MuMi anders schmecken kann bei bestimmten Mahlzeiten.

Ich denke es war eher Zufall, eventuell hast du auch schon erwartet das dein Baby ja reagieren "muss" und hast deine Unruhe auf das kleine übertragen.
Ich würde nicht auf die Zwiebeln verzichten... Du wirst ja wohl nicht jeden Tag dein Essen knollenweise damit würzen, sondern eher ab und an oder ?