Trinkverhalten Tags und Nachts fast 7 Monate

Hallo, unser kleiner wird 8n einer Woche 7 Monate. Er hat gerade den ersten Zahn bekommen und trinkt seitdem tagsüber kaum noch. Etwa drei mal am Tag will er gestillt werden. Er bekommt drei mal am Tag Brei. Morgens 8sst er kaum was, Mittags zwischen 60 und 100ml 7md dann noch etwas Obst und Abends auch wie Mittags nur Milchbrei. Allerdings kommt er Nachts jetzt nwoeder alle 2 Stunden, vorher hatten kam er nur noch 2 mal Nachts.

Was mache ich falsch? Es müsste doch genau anders herum sein....aber wenn ich ihm tagsüber die Brust anbiete nimmt er sie meist nicht und trinken aus dem Glas oder Schnabelbecher klappt auch noch nicht so recht. Das meiste läuft das Kinn wieder runter...

Hab schon überlegt abzustillen, aber das macht es wahrscheinlich nicht besser....oder? Würde er tagsüber aus der Flasche mehr trinken und dafür Nachts schlafen? Was meint ihr???

Danke schon vorab!

1

Meine Tochter ist 7,5 Monate und wir haben das hier ähnlich. Sie bekommt mittags Brei und seit 1 Woche auch abends, wird ansonsten gestillt. Seitdem wir den Abendbrei eingeführt haben, will sie tagsüber fast gar nicht mehr gestillt werden. Sie meldet sich gar nicht, wenn ich sie dann trotzdem mal anlege dann trinkt sie nur ganz kurz und unmotiviert.

Nachts scheint sie allerdings auch nachzuholen. Sie wird ca. um 18:30, 22:30, 01:00, 03:30, 07:00 gestillt bzw. meldet sich und trinkt jeweils sehr intensiv.

Sie hat genug feuchte Windeln und ihr Stuhlgang ist weich und mehrfach täglich. Daher muss ich mir lt. einer befreundeten Kinderärztin und Kinderkrankenschwester keine Gedanken machen. Ich trainiere ihr aber auch gerade die Wasserflasche an, da ist sie aber auch erst so bei 50 ml über den ganzen Tag.

Du machst nichts falsch ;-) das spielt sich alles ein... Durchhalten und Windeln beobachten!

2

Danke für die Antwort. Also die Windeln sind in Ordnung. Der Stuhl ist teilweise sehr hart und geformt. Mit etwas mehr Obst über den Tag geht es aber in der Regel besser.

Meiner nimmt die Brust tagsüber auch wirklich nur wenn er kurz vor dem Verhungern ist...dadurch haben wir irgendwie überhaupt keinen Rhythmus mehr und das stresst mich... vorher konnte ich sagen jetzt ist er definitiv für 2 Stunden satt und konnte mal weg. Jetzt weiß ich überhaupt nicht mehr wann ich mal weg kann...

Naja, im Grunde kann mein Mann dann ja aber auch Brei geben wenn ich nicht da bin. Das kam jetzt so plötzlich, da muss ich mich erstmal dran gewöhnen. Ich hatte drei Tage üblen Milchstau weil er plötzlich nicht mehr alle 2 Stunden trinken wollte wie gewohnt. Inzwischen haben sich meine Brüste aber darauf eingestellt.

Also dann, schönes nächtliches Stillen uns.... ;)