Baby trinkt nicht zur Beikost

    • (1) 28.02.19 - 08:14

      Hallo ihr Lieben,
      mein Kleiner (7 Monate) bekommt seine 3 Breimahlzeiten und morgens/vormittags noch 2x Pre und will einfach ab Mittag partout nichts zusätzlich trinken. Kein Wasser, kein Tee, nicht kalt, nicht warm, weder aus der Pre-Flasche noch aus 3 verschiedenen Trinklernbechern (sowohl mit Silikon-Schnabel als auch komplett ohne Schnabel). Jetzt verdünne ich den Nachmittags- und Abendbrei die letzten Tage schon soweit dass er fast vom Löffel tropft weil der Stuhl seit dem Nachmittagsbrei schon merklich härter geworden ist und er sich schwer tut, was ich ganz sicher auf die fehlende Flüssigkeit zurückführe 😕 Da hilft es auch nichts dass er sämtliche stuhlauflockernde Lebensmittel bekommt die einem in so einer Situation geraten werden.. ergo muss es ja fast wegen der Flüssigkeit sein.
      Er lässt das Wasser/den Tee immer wieder aus dem Mund laufen, prustet mit Sauger im Mund die Flasche an etc.. ich biete es ihm immer wieder an aber zwingen kann ich ihn ja nicht.
      Gestern war der Stuhl dann so hart nachmittags dass ich ihm abends die Flasche mit seiner Pre gegeben habe und ich bin am überlegen den Nachmittagsbrei (einfach Birne oder Apfel mit Hirse, Öl & Wasser) wieder auszusetzen bis sich sein Trinkverhalten gebessert hat - ist das derweil die richtige Lösung?
      Er kommt bis mittags auf 300-400ml und dann trinkt er nur noch höchstens 20ml - das ist mir einfach zu wenig..
      Bitte um Ratschläge 😩
      Dankeschön und liebe Grüße
      Ina mit Ludwig

      • (2) 28.02.19 - 08:37

        Hallo,

        Ich habe das selbe Problem. Meine Tochter ist 10 Monate und wir haben auch 3 Mahlzeiten ersetzt und sie trinkt auch keine Flüssigkeit (Wasser, Tee, verdünntem Saft). Ich tu immer zwischendurch verdünnt Milch geben also 130 ml und 1 Löffel Folgemilch (=100 ml Wasser und 30 ml Milch).

        Das trinkt sie auch. Versuche doch auch einfach mal ins Wasser einem Löffel Milch nach dem Essen oder zwischendurch.

        DiMama

        Hast du es schonmal aus einer richtigen Tasse versucht?

        (4) 28.02.19 - 08:48

        Guten Morgen.

        Milch sollte eigentlich Hauptnahrungsmittel im ersten Lebensjahr sein.
        In der Stillgruppe empfehlen sie immer wieder mehr zu stillen, wenn der Stuhlgang Probleme bereitet.
        Weiß nicht, ob man das bei Pre dann auch empfiehlt.
        Ansonsten wie du schon machst etwas verwässern, immer wieder anbieten. Vormachen, also gemeinsam trinken und vielleicht mit sowas wie Prost usw annimieren.
        Ein kleines Schnapsglas zum ganz selber trinken lernen finden einige auch sehr interessant.

        LG

      • Hallo,
        Wenn er gut und gerne isst, würde ich die Mahlzeiten nicht wieder streichen. Belasse es einfach so. Beim Essen hat unser Zwerg schnell von der Lern-Flasche auf einen Becher gewechselt. Wäre einen versuch wert.
        Lg

        (6) 28.02.19 - 21:35

        Hast Du schon probiert ein bisschen PRE ins Wasser zu geben... Bei manchen hilft das. Etwas anderes als PRE würde ich ihn aus den PreFläschchen nicht geben, denn: Hast du schon mal aus Versehen Wasser getrunken und dann war es doch Saft/Tee etc... Da erschrickt auch ein Erwachsener sehr... Und ringt mit dem Ausspucken... Wenn sollte Dein Kind auch von außen /vom Mundgefühl sofort wissen, das ist neu... Das ist anders. Dann solltest Du Dich für eine Art des Trinkens entscheiden und eine Trinksorte und dabei bleiben... Dauernder Wechsel lässt vielleicht nicht genug Zeit das neue zu erforschen und zu erlernen...und dann einfach üben... erforschen lassen... vormachen

      • Bei uns hat sich das nach einigen Wochen gelegt. Er schlägt jede Flasche weg. Aber wenn er sie selber greift findet er es super und trinkt dann auch. Ggf Mal so probieren?
        Ich hab bei jedem Schluck dann eine Party gefeiert und ihn voll gelobt. Dann fand er es super und wenn er die Flasche mittlerweile sieht greift er sofort danach.
        Es geht aber nach wie vor nur Tee. Kein Wasser.

Top Diskussionen anzeigen