wie stille ich beim Pumpen ab?

hallo,

meine Tochter wird diese Woche 5 Monate und ich möchte abstillen. Ich kann physisch nicht mehr. Ich bin komplett übermüdet. Mein Milch reicht nur zur Hälfte. Sie bekommt Pre-Milch dazu.

Da ich wieder arbeite (bitte darüber keine Kommentar), pumpe ich 5-mal am Tag (jede 3-4 Stunden) und meine Tochter bekommt nachts und morgens die Brust.

Soll ich weniger pumpen? längere Abstände?

Ich habe vor den Milchstau Angst.

danke für ihren Ratschläge

1

Ich habe auch pumpgestillt (insgesamt 7 Monate). Das Abstillen hat sich bei mir "ergeben". Mit der Zeit ist mein Kleiner immer mobiler geworden und somit wurde es immer komplizierter das Abpumpen in den Alltag zu integrieren.

Ich habe dann die Pumpabstände ganz allmählich (also über Wochen) reduziert. Hatte auch oft mit Milchstau Probleme gehabt, deswegen habe ich auch Sorgen gehabt, ob das so klappt. Also dieser ganze Abstillprozess hat bei mir bestimmt 2 Monate ca. gedauert.
Zuerst habe ich zum Beispiel nachts das Abpumpen ausgelassen, einfach weil es irgendwann zusätzlich zum Füttern nachts sehr kräftezehrend war. Dann habe ich tagsüber die Abstände gestreckt bis ich ganz zum Schluss nur noch einmal am Tag gepumpt habe. Dann hatte ich noch ein bis zwei Tage so ein angespanntes Gefühl in der Brust, habe unter der Dusche nochmal mit warmem Wasser die Brust ausmassiert.

Aber wichtig war es wirklich die Milch ganz langsam ausschleichen zu lassen, einfach weil ich insgesamt sehr viel Milch hatte. Die Milch hatte ich dann mit PRE-Nahrung ersetzt, mit Beikost hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig gestartet. Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen:-)

LG

2

Ich würde einfach die Abstände allmählich etwas ziehen, damit deine Brust merkt, es wird nicht mehr so viel gebraucht. Je weniger du pumpst, desto weniger produziert sie dann.

Zusätzlich kannst du noch Salbei- oder Pfefferminztee trinken, der hat eine abstillende Wirkung 😊

4

danke für die Tipps.

3

Ich habe nur noch soviel abgepump, dass die Brüste nicht mehr gespannt haben und die Abstände immer etwas größer werden lassen. Außerdem habe ich täglich 3 Tassen Salbei-Tee getrunken.
Das hat ohne Milchstau o.ä. prima geklappt. Innerhalb von 14 Tagen war keine Milch mehr da.

Wünsche dir alles Gute!

5

danke, ich habe heute angefangen, die Pumpdauer zu reduzieren und die Pumpabstände zu verlängern.