Wie ans " richtige " Essen gewöhnen?

Hi,
Ich frage mich gerade, wie meine Kleine in 8 Wochen in der kita überleben soll :) sie hat zwar gerade eh eine anstrengende Phase, was auch das Essen schwierig macht ( sind von allen Mahlzeiten am Tag =Brei zu mindestens 3x Milch zurück) aber ich würde trotzdem gerne anfangen, den Brei in was richtiges umzuwandeln weil sie sich trotz Milchphase sehr dafür interessiert. Allerdings landet von Brot oder Obst nur ein Miniteil tatsächlich in ihrem Magen. Sie holt viel aus dem mund wieder raus oder matscht , oder schmeißt es weg. Klar, experimentieren usw..alles klar, aber kommt das dann auch einfach von alleine, dass sie gescheit abbeist und isst ? Zur Zeit funktioniert es nur, wenn ich kleine Bröckchen mache und sie fütter aber halt auch keine Massen..in der kita macht man ja dann auch nicht so ein geschiss...soll ich zu Hause erstmal Milch bzw Brei anbieten und wenn mir die Löffel wieder um die Ohren fliegen dann ihr was in die Hand/ in den Mund drücken wie Brot oder Familienessen? Oder erst vom Tisch essen lassen und dann das andere? Ich hab ein bisschen Angst , dass sie zu wenig isst ,sowohl jetzt als auch in der kita dann...

1

Habe heute die gleiche Frage im Delfi Kurs auch gestellt weil meine Freundin im August wieder arbeiten muss und ihre Kleine einfach keinen Brei bzw nur sehr sehr wenig vom Tisch mitisst.

Eine der anderen Mütter ist Erzieherin in einer Kita.
Sie meinte das alle Kinder nach kurzer Zeit das Essen was die anderen auch essen bzw da immer irgendwas bei ist was gegessen wird. Auch wenn Essen zu Hause ein Drama ist. Da sollte man sich keine Gedanken machen. Verhungern wird da kein Kind.
Versuch es einfach weiter und wenn nur 80 % im Mund landen ist das doch auch gut. Ist bei uns genauso..und ich lasse ihn matschen. Das wird noch kommen

2

Ja von einer Freundin die kleine isst in der kita auch alles und Zuhause nix, höchstens ein quetschie aber ich fand die Vorstellung gruselig:)

3

Hallo,

meine Tochter mag Brei nicht so gerne und ist deshalb sehr viel vom Tisch mit. Anfangs sind auch nur Mikroportionen im Magen gelandet und es wurde mehr gematscht. Mittlerweile landet schon ein bisschen mehr im Magen. Ich denke die kleinen müssen erstmal ein bisschen experimentieren und erstmal lernen "richtig" zu essen.
Ist es nicht möglich Pre Nahrung (oder 1er, 2er je nachdem was ihr geben möchtet) mit in die Kita zu geben? Die Erzieher könnten ja dann zusätzlich die Flasche geben.

5

Das müsste ich erfragen:)

4

Mach dir nicht zu viel Gedanken. Essen in der Kita mit anderen Kindern und essen Zuhause ohne Gleichaltrige sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Außerdem können sie auch in der Kita die Flasche geben. Dass es zwei Schritte vorwärts und dann wieder einen zurück geht begleitet von langer Stagnation gibt, ist bei uns auch so.

6

Ich würde entspannt bleiben. Du wirst dich wundern welchen Einfluss andere kleine Kinder auf deins haben werden. Die gucken sich das so schnell voneinander ab. Dann gibt es auch schon so früh so etwas wie einen „Gruppenzwang“. Kleine Kinder wollen dazu gehören und dazu gehört dann, dass man mitisst und auch sitzen bleibt. Ich kenne so viele Kinder, die zuhause keine 2 Minuten am Tisch bleiben, weil sie in dem Moment lieber spielen wollen oder schnell was gucken müssen oder keine Ahnung. In der Kita / Kindergarten bleiben sie ohne Probleme am Tisch, bis alle fertig sind. Nahrungsmittel, die zuhause in hohem Bogen vom Teller fliegen, werden problemlos gegessen. Einfach nur, weil die anderen es auch machen (und weil es von den Erzieherinnen da zum Glück auch wenig Extrawürste gibt, sonst hätten die schnell totale Anarchie 😂).
Natürlich wird deine kleine auch erstmal lernen müssen größere Mengen fester Nahrung zu essen und es schadet bestimmt nicht, wenn du es ihr jetzt schon anbietest, aber was zuhause vielleicht Monate dauert kann in der Kita in einer Woche erledigt sein. Und wenn es wirklich nicht funktioniert wirst du mit den Erzieherinnen zusammen eine Lösung finden. Deine kleine ist garantiert nicht die erste 😉

7

Danke für deine lieben Worte