Welchen Tee für stillende Frauen

    • (1) 04.08.19 - 14:01

      Hai Mädels, welche Tee Sorten dürfen stillende Frauen trinken . Bisher trinke ich nur diesen still Tee von Hipp , würde aber auch mal gerne andere Tees trinken

              • Also eigentlich sollte das bei den Tees egal sein, frische Lebensmittel könnten das auslösen. Aber da hilft auch nur ausprobieren, jeder Babypopo reagiert anders.

                Aber auch Tomaten oder Zwiebeln und Knoblauch zB stehen da in Verdacht. Meine hatte nie Probleme mit irgendwas allerdings.

                • Ok, danke für die Antwort ich probiere es mal aus (denn so langsam wird mein stilltee langweilig )

                  An Tomaten und co. trau ich mich nicht ran ( ich bin ziemlich vorsichtig in der Hoffnung das meine kleine alles gut verträgt und keinen Wunden po oder Bauchweh bekommt :) )


                  Aber bei den Tees Probier ich es mal aus , schwarztee hab ich zwar in der Schwangerschaft getrunken aber in der Stillzeit will ich es meiner kleinen zu liebe nicht trinken

                  • Ich mag ja Tee im allgemeinen nicht. Trink den nur kurz vorm Krepieren 😅
                    Für mich war der Stilltee die Hölle. 😑

                    Ich habe auch Kaffee in der Schwangerschaft getrunken und in der Stillzeit dann in Maßen auch. Gab keine Probleme. Wenn du also Schwarztee trinken willst, versuche eine kleine Tasse und schau, was passiert.

                    Du kannst dich ja nicht bei allen Lebensmitteln monatelang komplett einschränken. Manche Babys reagieren auf die witzigsten Dinge. Eine Freundin konnte zB keine Nüsse essen. Später stellte sich heraus, der Kleine ist leicht allergisch drauf. Er bekommt "nur" Juckreiz im Mund und so ein taubes Gefühl (als ob man zu viele Kiwis isst, sagt er). Also hilft wirklich nur ausprobieren.
                    Tomaten, Zitronen, Kiwis, Zwiebeln, Knoblauch, Milch, Gluten usw. Du kannst nicht auf alles verzichten. Dann hast du den Nährstoffmangel.

                    Lerne gleich, mutiger in Sachen Ernährung zu sein. Dann bist du für die Beikostzeit gewappnet. 😊
                    Meine Stillberaterin meinte, sie vermutet, Babys, die durch die Muttermilch schon viele Geschmäcker bekommen haben, sind später weniger mäkelig bei der Beikost und haben weniger Allergien, da ja die Allergene schon durch die schützende Muttermilch im Darm in kleinen Mengen ankommen. Gewöhnungseffekt für die Verdauung sozusagen. Solange keine Allergien in der näheren Familie vorliegen und die Kinder nicht wund werden, essen und trinken worauf man Lust hat. Natürlich ohne Alk und so.


                    lg lene

                    • (10) 12.08.19 - 19:43

                      Danke für deine ausführliche Antwort , ja ich muss einfach mutiger werden aber meine kleine ist ja noch so klein (20 Tage ) will ihr nichts zumuten 🙈

                      • Es erwartet keiner von dir, dass sie morgen Schweinsbraten essen muss.

                        Versuch dich mal an den anderen Tees. Klappt das gut, na dann probiere mal eine Tomate und schau ein zwei Tage ob es eine Auswirkung auf dein Zwergie hat. Wenn nicht, dann teste das nächste Lebensmittel. Hantle dich einfach von einem zum nächsten.


                        lg lene

Top Diskussionen anzeigen