Hat Comfort Nahrung bei euch etwas gebracht?

    • (1) 05.08.19 - 09:48

      Hallo.

      Und zwar hatte ich ja vor einiger Zeit schon mal eine Frage zwecks Eisengabe gestellt. Meine Beiden (19 Wochen) bekommen es immernoch und ich habe das Gefühl, die Verstopfung und Koliken werden immer schlimmer.

      Über das Wochende war die Hölle. Die kleine hat so geschrien, das habe ich noch nie erlebt. Nur Kümmelzäpfchen haben geholfen. Morgens hat sie dann gekackt. Da waren (sorry für die Beschreibung) richtig feste Klumpen mit drin. Kein Wunder, dass das weh tut. Das Schlimme ist, dass sie so schon zu leicht ist und zu wenig trinkt und mit Bauchweh erst recht nicht trinken mag. Was wiederum für die Verstopfung kontraproduktiv ist. Ein Teufelskreis...

      An Dingen gegen Bauchweh haben wir alles versucht. Wie gesagt helfen derzeit nur Kümmelzäpfchen und ohne sie, können beide ohne Geschrei keinen Stuhlgang absetzen.

      Ich werde dann mal zum Kinderarzt fahren (erstmal ohne die Beiden) und um Rat bitten. Mein Kinderarzt hat Urlaub, muss also zur Vertretung. Was gar nicht so schlecht ist, weil ich eh überlege zu wechseln.

      So nun ist das Einzige, was mir noch einfällt und wir noch nicht probiert haben die Spezialnahrung. Werde natürlich erstmal die Ärztin dazu befragen, mich würde aber interessieren, ob es bei euch überhaupt etwas gebracht hat?
      Ich habe mit unserem Sohn ganz am Anfang schlechte Erfahrungen damit gemacht, da er davon ganz schlimm gespuckt hat. Bei unserer Tochter haben wir es nun noch nicht ausprobiert.

      Sorry für den langen Text.
      Ich weiß, jedes Baby ist anders, aber trotzdem mal die Frage an alle:
      Hat bei euch diese Nahrung etwas gebracht?

      • Darf ich fragen, warum Eisen gegeben werden muss? Gibt es einen speziellen Grund?

        Ich vermute da den Zusammenhang und würde einfach nachhaken, ob du das nicht endlich weg lassen kannst.

        • Sie waren Frühchen (Anfang 34.ssw)und konnten so ihren Eisenspeicher bei mir nicht auffüllen. Die Frühchenmediziner im KH meinten, es muss bis zum 1.Fleischbrei gegeben werden.
          Mit 14 Wochen war BE. Da war der Wert bei Beiden an der unteren Grenze. Mein Arzt meinte, dass in dieser Zeit meist nochmal ein Abfall der Werte ansteht und deshalb erstmal weiter gegeben werden muss, da sie ja eh schon an der unteren Grenze sind. Im Herbst will er nochmal Blut abnehmen.

          Ich weiß auch sicher, dass es vom Eisen kommt. Wir haben nämlich vor Kurzem geheiratet. Damit sie an diesem eh schon aufregenden Tag nicht auch noch so schlimm Bauchweh haben, hatten wir es für ein paar Tage pausiert. Sie waren wie ausgewechselt. Kein Geschrei. Fröhliche kleine Babys. Es tut mir so leid, wenn ich weiß, wie sie eigentlich sind und ihnen dieses blöde Zeug geben muss. Aber Eisen ist nun mal auch sehr wichtig für die Entwicklung usw.

          • Das verstehe ich, bei Frühchen ist das so. Allerdings würde ich vielleicht einfach jetzt zum Arzt und den Eisenwert nochmal checken lassen. Vielleicht hat sich dieser ja verbessert und ihr kommt ohne aus. Das ist ja schrecklich für euch alle😔

            Oder der Arzt ken ein anderes Präparat verschreiben

            • Mein Arzt ist eben irgendwie seltsam. Er antwortet immer nicht wirklich auf Fragen und berät auch nicht. Alles was den kleinen bis jetzt wirklich geholfen hat, habe ich mir entweder selber erlesen oder von meiner Hebamme.
              Deswegen bin ich ganz froh, dass er Urlaub hat und ich zur Vertretung kann. Zu ihr wollte ich eben eventuell auch wechseln.

      Eisen verursacht normalerweise Verstopfung (musste ich während der SSW nehmen und danach auch). Von daher wird es deinen Kleinen ähnlich gehen. Wir haben aptamil Comfort gefüttert, weil mein Kleiner ziemliche Bauchschmerzen hatte. Ich hatte das Gefühl, es wurde besser. Er hat sie auch gut vertragen und die Windel war immer gut gefüllt (grünlich u leicht flüssig). Der Kinderarzt hat uns bei der U3 dazu geraten.

      • Hallo
        Danke für deine Erfahrung. Die Ärztin hat gesagt, wir können es ruhig einfach mal probieren.
        Sie hat uns auch gesagt, dass wir ruhig regelmäßig alle 2 Tage ein Kümmelzäpfchen geben können. Außerdem hat sie uns noch etwas für die guten Darmbakterien aufgeschrieben (nicht Bigaia, weiß nicht mehr wie es heißt, in der Apotheke muss es erst bestellt werden)
        Natürlich hat unsere Maus als Vorführeffekt dort erstmal ganz normal Stuhlgang abgesetzt 🙈
        Aber die Ärztin war sehr lieb und hat sich viel Zeit genommen. Wir werden auf jeden Fall zu ihr wechseln. Der Umgang ist schon ein ganz anderer, als bei unserem jetzigen Arzt. Man wartete zwar länger, aber das macht man ja gern, wenn man weiß, dass sich dann auch Zeit genommen wird.

        Wir werden jetzt erstmal sehen, wie das alles anschlägt und wenn es nicht besser wird die Comfort Nahrung holen. Die kleine reagiert immer recht stark auf Nahrungsumstellungen.

Top Diskussionen anzeigen