Wo kauft ihr ein? 🥔🥦🥒

Hallo! Ich bereite mich so langsam auf den beikost-Start vor und habe vor, selbst zu kochen. Habe aber auch nichts gegen Gläschen. Da ich aber gestern schlechte Testergebnisse erfahren habe, bin ich umso gewillter nach Möglichkeit bei selbstgekochtem zu bleiben und Gläschen halt 'to go' oder zum mischen mit selbstgekochtem zu nutzen...

Jetzt zur Frage: wo kauft ihr ein?
Es ist nämlich so: Bio soll ja schon vorrangig gewählt werden. Das ist auch kein Problem für mich. Aber wie sieht es zb mit dem Gemüse aus dem Markt aus? Da ist eben nicht alles Bio. Aber die Qualität ist meiner Meinung nach besser, als das was ich im Rewe, aldi und Co kaufen kann. Und es ist saisonales Gemüse/Obst zu erwerben.

Genauso mit dem Fleisch. Ich würde beim Metzger einkaufen. Da ist aber auch nicht alles Bio 🤔

Und dann noch Discounter... Ist da das bio Gemüse genauso gut wie bei anderen Märkten? Die Auflagen sind ja die selben 🤷‍♀️

Also meine Priorität wäre vom Gefühl her:
1. Markt/Matzger/Bauer
2. Rewe und DM regional u bio
3. Discounter

Passt das? Ach vielleicht ne blöde Frage 🤗

Bin dankbar für Antworten und Tips 🌺

1

Hallo,

Mir ging es damals genauso, ich kaufe tatsächlich Bio Obst, Bio Gemüse und Bio Fleisch. Auch bei Getreide und Milch nehme ich Bio. Kurz um, alles fürs Kind ist Bio. Weil ich sie einfach gesund ernähren möchte.

Es wird aber nicht schlimm sein, wenn du mal was nicht bio gibst. Musst eben nur alles schälen. Dann ist das bestimmt kein Problem.

Fleisch kaufe ich auch für uns nur Bio Qualität, dafür essen wir es dann nicht oft. Das ist mir einfach wichtig und eine Überzeugung.

Auf dem Markt sieht es oft besser aus, als das Bio Zeug, weil es behandelt wurde und dann eben so wunderschön aussehen soll. Wenn der Zwerg größer ist, lässt sich das eh nicht mehr vermeiden. Kita und Schul essen sind zumindest bei uns nicht bio.

Und ich glaube die strengsten bio Auflagen hat dementer beim Rest bin ich mir nicht sicher ob bio überall das gleiche bedeutet, irgendwie meine ich gehört zu haben, dass es nicht so ist, lasse mich da aber auch gerne aufklären, man lernt nie aus.

Ansonsten kannst du das natürlich so machen wie du es möchtest 😊 jeder findet seinen Weg

2

Hi,
also ich kaufe Bio Gemüse und Obst auch im Discounter. Hab mal einen Bericht gesehen dass die Ware dort genauso gut Bio ist wie im Bio Laden. Demeter und Discounter haben in vielen Sachen sogar den gleichen Lieferanten und eben ein anderes Etikett.
Aber es muss jeder für sich entscheiden und es muss auch vom Geldbeutel her passen. Kann sich ja auch nicht jeder leisten.

Liebe Grüße 🤗

3

Hi...

Ich kaufe auch alles Bio... ob bei Alnatura oder beim Discounter...

Ich selbst esse aber nicht alles Bio... und Frage mich ganz oft.... wie lang man das wohl so macht... wenn die Kinder am Familientisch mit essen... 🤷🏼‍♀️... Bio Nudeln und Reis... habe ich noch nie gegessen 🤣...und irgendwie fühle ich mich oft...wir soll ich sagen....so Doppelmoralmäßig🙈 mir fällt keim anderes Wort dafür ein 🤣

Ich möchte meinem Kind natürlich nur das beste mit geben...und achte auch auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung ABER bei uns ist halt nicht alles Bio was wir großen essen...und zur goldenen Möwe... da esse ich auch mal ab und zu 😂

Erst letztens dachte ich mir...Boah...ich ess nen leckeren Burger mit "Gammelfleisch"...und mein Baby bekomnt nur Dinkelbiozeugallaselbstgekocht😂🤷🏼‍♀️

Ich bin etwas vom Thema abgekomme...sorry 🙈🤣

Ich kaufe auf dem Markt...im Bioläden und Discounter für uns ein...

Lg

4

😂😂😂 Herrlich, dein Beitrag! Genauso geht's mir auch! Aber meinst du ich habe je an Bio Nudeln oder gar Reis gedacht?! 🤪 Ich hab hier noch vollkornnudeln von meiner letzten Diät. Isst keiner von uns.. Mein Mann letztens "was machen wir nur mit all den Nudeln?!" ich total cool und aufgeklärt "die kleine bekommt natürlich nur vollkorn, Dinkel, etc," 😎
Aber ob das noch Bio ist?! 🤷‍♀️

Ja irgendwann soll sie bitte vom familientisch essen. Und auch den burger vom goldenen M mit schnabuliern. Will da eigentlich entspannt sein, sofern es nicht zu früh und in maßen ist...
Aber ab wann? 🤷‍♀️
Zur Zeit hoffe ich darauf, dass sie unsere Ernährung einfach positiv verändert und wir letztensendes Dank ihr auch gesünder und vollwertiger Leben 😬

5

Ich arbeite in dem Supermarkt mit den 4 weißen Buchstaben auf rotem Grund 😜

Ich finde regional fast noch wichtiger als Bio und wir werden auch vom Bauern vor Ort beliefert. Das kaufe ich dann gerne. Ansonsten hat das Bio-Zeug aber auch ne gute Qualität. Werde auf jeden Fall dort einkaufen, auch für die Beikost (weil vor Ort, ich weiß tatsächlich insidermäßig was von wo kommt und wie die Qualität ist, wobei die insgesamt gut ist und joa, ein bisschen Mitarbeiterrabatt gibt es halt auch :D).

Auf dem Markt würde ich auch kaufen. Eben, weil ich regional so wichtig finde und Karotten z.B. werden ja geschält und Kartoffeln auch. Und eh gut gewaschen. Da muss es nicht zwiiiingend Bio sein, aber das ist ja ganz subjektiv :)

6

Ja so hab ich es auch wahrgenommen. Unser RE.. Hat sogar ne meines Erachtens recht große "Ecke" regionaler Erzeugnisse.

Ich bin halt echt im Zwiespalt... Deswegen meine prio Reihenfolge. Da wäre regional und frisch fast wichtiger als Bio, wobei die Qualität ja durchaus ähnlich gut sein kann. Wissen tu ich es bei beiden nicht 🤷‍♀️

Wenn ich aber die Testergebnisse einzelner Gläschen lese, denke ich, ist da dann das Bio auch für die tonne...

7

Achso das bezog sich jetzt nur auf frische Ware. Über Gläschen hab ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Noch bin ich motiviert, überwiegend selbst zu kochen 🙈

Gläschen würde ich vermutlich klassisch einfach Hipp kaufen 😅 keine Ahnung warum. Aber noch ist meine Motte eh zu klein (4,5 Monate, sie schmatzt zwar schon immer fleißig, wenn wir essen und nuckelt auch mal an ner Karotte/Melone/Apfel, liebt ihren Löffel usw, aber ich hätte schon gerne, dass sie wenigstens 5 Monate ist 🙈).

Wo hast du denn die Testergebnisse gelesen? Würde mich mal interessieren.

Bei der Frischware: ich hab halt auch lange in der Obst- und Gemüseabteilung gearbeitet und dann auch die Lieferanten kennen gelernt und den einen Hof kannte ich sogar :D weil da in der Nähe meine Eltern wohnen😊 von daher hab ich da keine Bedenken.

weitere Kommentare laden
11

Naja Bio ist ja nicht gleich Bio. Es gibt verschiedene Siegel. Demeter und Alnatura haben zB sehr viel strengere Richtlinien als im Vergleich zu "Naturgut" vom Penny oder die Aldi und Rewe Bio-Siegel, die erfüllen nur die Mindestanforderungen.
Du hast ja zwei Aspekte, der eine ist der Umweltschutz und der andere (für dich offensichtlich entscheidende) die Gesundheit deines Kindes. Obs regional ist, ist ja eher umwelttechnisch wichtig, für die Qualität ist es bei vielen Dingen egal, ob der Apfel nun vom Baum nebenan oder sonstwo angeflogen kommt.
Fleisch, insbedonere Geflügel, würde ich für ein kleines Kind NUR in bio-Qualität kaufen, weil bei konventionellem die Tiere meist mit Zeug behandelt werden, zB Antibiotika, die dann auch noch im Fleisch enthalten sind. Es gibt in den Läden ja auch oft TK-Bio-Gemüse, das kann man meiner Meinung nach auch sehr gut verwenden, durch das Schockgefrieren bleiben die meisten Nährstoffe gut erhalten.

Mach dich doch mal schlau, was die unterschiedlichen Siegel bedeuten, woher euer Metzger sein Fleisch bekommt und mit welchen Pestiziden eure Gemüsebauern ihre Waren behandeln. Das kann dir hier so aus der Ferne niemand sagen.