Familientisch mit 8 Monaten

    • (1) 08.08.19 - 06:49

      Hallo ihr Lieben, mein Sohn ist inzwischen 8 Monate alt. Er isst mittags sehr gut. Alle süßen Sachen werden von ihm aber kategorisch abgelehnt. Er mag einfach kein Obstgläschen. Mal etwas Obst auf die Hand geht, aber nie lange. Sonst stille ich noch
      Jetzt zur eigentlichen Frage. Ich habe jetzt vor ein paar Tagen angefangen ihm immer etwas von mir probieren zu lassen. Natürlich war das auch mit Salz Gewürzt. Ist es bedenklich ihm etwas normales Essen probieren zu lassen. Er ist da ganz heiß drauf 😂 Mein Freund hat ihm auch letztens ein bisschen Bockwurst gegeben.
      Ist es ok, solange sich die Menge in Grenzen hält oder gewöhnt man ihm so schon zuviel Salz an?

      • (2) 08.08.19 - 07:34

        Das ist hier auch wieder, wie bei allem eigentlich, eine Grundsatz Einstellung. Ich denke, so lange der Zwerg sonst ausgewogen ernährt wird, spricht mit 8 Monaten bestimmt nichts gegen ein bisschen Salz. Spätestens in der Kita etc werden die Zwerge damit eh in Berührung kommen. Meine ist auch 8 Monate und für sie versuche ich Salz zu vermeiden. Es kommt aber auch vor, dass sie mir mal vielleicht einmal die Woche, etwas vom Teller klaut und es isst. Letztes Mal frischkäse und ein Stück Brot. Ich hatte erst Panik, weil ich dachte, man Salz und die Nieren, aber sie ist eben schon 8 Monate. Also denke ich werden die Zwerge das schon mal abkönnen. Achte einfach drauf, dass er sonst gut Gemüse und Obst isst und dann spricht auch nicht gegen ein Stück Bockwurst. Ich weiß, dass eine Mama hier zumindest auch einen Sohn hat, der schon am Familientisch lange mitisst. Vielleicht hat sie ja einen Rat, wie du da am Besten verfahren kannst.
        Ich würde mich freuen, wenn meine Brot essen würde. Brei finde ich persönlich ziemlich langweilig. Aber irgendwie möchte sie nicht.
        Lg

        (3) 08.08.19 - 17:24

        Babys brauchen kein zusätzliches Salz, die Maximaldosis ist laut Empfehlung 1,5g am Tag. Rechne dir das halt mal für ein paar eurer Lebensmittel aus. Meist ist das schon in viel kleineren Portionen enthalten, als man denkt. Eine halbe oder viertel Scheibe Brot zB manchmal schon. Darüber hinaus greift es mit großer Wahrscheinlichkeit die Nieren an.

        Ich habe Salz bis ca. 14 Monate komplett weggelassen bei unserem Sohn.

        • (4) 08.08.19 - 19:16

          Mir ist schon klar, dass er kein Salz braucht.
          So ganz stimmt das auch nicht.. etwa 100 gramm Brot haben 1,5 Gramm Salz. Soviel isst er nicht 😊
          Er soll das ganze ja auch nicht als Hauptmahlzeit bekommen sondern nur mal zum probieren. Wie soll denn sonst der Übergang geschaffen werden?

Top Diskussionen anzeigen