Mit Latein am Ende, sie will einfach nicht trinken

Hallo ihr Lieben, vielleicht hat ja jemand den ultimativen Tipp fĂŒr mich đŸ˜©. Meine Tochter ist fast 10 Monate alt und ich biete ihr seitdem sie 5,5 Monate alt ist Wasser in allen erdenklichen Formen an: normale Flasche, Trinklernbecher, Löffel, Tasse, diverse AufsĂ€tze, direkt aus der Flasche und und und. Sie trinkt aber einfach nichts und wenn es mal hochkommt einen Schluck. Auch Tee wird verweigert, Pre, einfach nichts! Sie isst mittlerweile schon 3-4 Mahlzeiten (Milchbrei, OGB & z.B. FleischgenĂŒsebrei) amTag, Snacks und auch mal Brot oder Obst so als Ganzes. Wenn ich ihr auch mal die Brust verweigere, trinkt sie auch dann nichts, wenn sie wirklich durstig ist. Zu lange halte ich das dann natĂŒrlich auch nicht aus und gebe ihr irgendwann die Brust (tagsĂŒber), nachts sowieso. Ich hatte eigentlich vor das ausschleichen zu lassen und ihr immer weniger die Brust zu geben bis wir dann vielleicht auch nachts nur noch Wasser geben, wenn sie ĂŒber ein Jahr alt ist, aber daran ist ja mal sowas von gar nicht dran zu denken! So kann ich auch tagsĂŒber nicht beruhigt mal lĂ€nger weg sein, weil sie zwar super isst, aber nicht genug FlĂŒssigkeit bekommt. Selbst die Brust muss ich ihr teilweise tagsĂŒber aufzwingen und dann holt sie sich das nachts alles wieder. Was kann ich denn noch machen, dass sie mal trinkt? Wollte es eigentlich nicht auf die harte Tur machen .... danke schonmal im Voraus.

Meine Nichte hat auch ALLES verweigert und sich das dann nachts geholt. Irgendwann haben wir ihr sprudelwasser gegeben, nicht Medium sondern mit richtig sprudel.
Das fand sie mega witzig und seitdem trinkt sie. Allerdings auch nichts anderes đŸ€·â€â™€ïž
Vorher hat meine Schwester ihr Wasser in den Brei rein gemacht.

Jetzt wo du es sagst, hat sie an meinem Sprudelwasser auf einer Veranstaltung auch Interesse gezeigt, aber ich hab gedacht Sprudel sei nicht so gut wegen Gas=Bauchweh ... aber ich versuch es mal, dankeschön!

Kurzes Update: das war ein super Tipp! Sie trinkt wirklich nur Sprudelwasser und das aus der Lansinoh Flasche, wo sie richtig saugen muss, dass was rauskommt; die Kombi scheint perfekt zu sein 😍. Vielen Dank!

weiteren Kommentar laden

Nichts kannst du machen.
Außer Mal den Druck rausnehmen.

Wenn du unter Druck gesetzt wirst, magst ja dann auch nicht unbedingt das machen was dir "aufgezwungen" wird oder?

Irgendwann wird es kommen dass sie trinken mag. Stell den Becher oder das Glas immer bereit. Biete einmal an und wenn sie nicht möchte, dann möchte sie eben nicht.
Mumi ist halt die "artgerechte" ErnÀhrung und eben auch Durstlöscher.

Dass sie derzeit vermehrt nachts trinken möchte, liegt wahrscheinlich auch daran dass ĂŒber Tag soviel neues passiert.
Wenn man dann mit dem Gesicht zur Brust gewandt liegen muss, könnte man ja etwas verpassen 😉

Ja das stimmt, unter Druck setzten möchte ich sie natĂŒrlich nicht. Dachte nur so nach 4,5 Rumprobieren könnte es mal langsam vorangehen, aber wir werden sehen. Sie hat sowieso echt Hummeln im Popo, vergesse auch immer genug zu trinken, wenn ich in Action bin

Das hÀtte ich auch geraten. In zwei Monaten hat sich das Thema womöglich lÀngst von selbst erledigt. Wir haben uns zum Beispiel eher zu viel als zu wenig Stress mit dem Essen gemacht, mittlerweile isst unsere Tochter völlig normal.

Es gibt Phasen in denen Kinder einfach wenig trinken. Ich wĂŒrde es mal mit dem kinderarzt besprechen und dann evtl. Mal 1-2 Tage einfach laufen lassen. Wenn Sie nicht will dann eben nicht. Denn entweder braucht sie es nicht oder sie wird selbst merken, dass sie durst hat. Ich verstehe deinen Ansatz aber mach dir nicht zu viel sorgen. Bei dir gibt es bestimmt auch mal Tage wo du unter einem Liter bist....

Ja, das wĂ€re fĂŒr mich die harte Tour, die ich eigentlich vermeiden wollte... das wĂŒrde ich dann wahrscheinlich aber mal machen, falls sie, wenn sie ĂŒber ein Jahr ist, immer noch nichts trinken will

Ich wĂŒrde es auch mal mit Sprufelwasser probieren. Hat bei meinem Neffen auch dann erst super funktioniert.

Ja ich glaube das ist echt mal ne gute Option danke! Jetzt sollte sie da auch keine Probleme mehr mit Bauchweh haben...

Im Brei ist ja auch Wasser und freiwillig verdursten wird sie sicher nicht :)

Kannst du ihr nachts Wasser anbieten oder geht da auch nur die Brust?

Ansonsten - locker bleiben. Je mehr du es „erzwingen“ willst, desto weniger klappt es sicher. Einfach immer wieder anbieten und immer wieder vormachen. Dann kommt es sicher irgendwann :)

Ich hab nachts ehrlich gesagt noch kein Wasser probiert, weil ich dachte das wird ne Vollkatastrophe, wenn sie tagsĂŒber total jeglichen Versuch abwehrt 😅. Aber auch das wĂ€re eine Option đŸ€” Versuche wohl erstmal Spruder und/oder es mal nachts im Halbschlaf (aber nur einmal... nicht, dass sie Wasser dann noch weniger mag 🙈) ich glaube dann lass ich es einfach und biete nur noch eins an und warte ab

Hör auf dein BauchgefĂŒhl und geh locker dran. Dann wird das schon ;)

weiteren Kommentar laden

Meine Hebamme hat gesagt wenn das der Fall sein sollte dass das Kind nicht trinken will einfach den Brei ein bisschen flĂŒssiger machen und das Wasser einfach weiterhin anbieten. Irgendwann trinkt sie schon.

Ja das stimmt, da lÀsst sie mir anscheinend eh keine andere Wahl, wenn nichts gelingt.

Meine Große hat erst angefangen nennenswerte Mengen zu trinken als sie komplett abgestillt war... mit 15,5 Monaten... vorher kamen wir vielleicht auf 20 oder 30ml am Tag... laut KiA war immer alles gut...
Sie ist jetzt 3,5Jahre alt und immernoch nicht die beste Trinkerin, ich aber auch nicht... laut KiA gibt es einfach Kinder die wenig trinken... wenn sonst alles in Ordnung ist đŸ€·â€â™€ïž
Und die letzten Monate hatte sie auch nur noch mittags und abends einmal und nachts einmal gestillt... und trotzdem kein Wasser getrunken...

Das beruhigt mich ja etwas, auch wenn mehr trinken natĂŒrlich besser wĂ€re, danke! Bei ihr scheint das auch zu reichen, sie hat keine Verstopfungen etc. - im Gegenteil. Ich versuche mal das entspannter zu sehen 😅

... Sie bekommt ja auch FlĂŒssigkeit aus den Breis und aus dem Obst... und sie trinkt nachts Milch... das passt schon alles so...

Stell einfach immer einen Becher mit Wasser bereit und gut ist...