Pre? Brei? Wasser?

    • (1) 15.08.19 - 09:28

      Hallo ihr alle,

      uns würde mal interessieren wie es bei euch so ist?

      Eckdaten zu uns: unser Krümel wird Ende nächsten Monats ein Jahr alt, aktuell zwei Schneidezähne unten, 6 Monate voll gestillt, abgestillt mit fast zwei 10 Monaten.

      Bisher ist es bei uns wie folgt: morgens gegen 7 235ml Pre
      Gegen 10 nochmal eine Flasche Pre (zwischen 170 und 235ml)

      12 Uhr mittagsbrei.

      15/16 Uhr GOB

      18:30 Abendbrei mit Pre angerührt

      Und vor dem schlafen trinkt er noch einmal eine Flasche Pre (zwischen 190 und 235ml)

      Zwischendrin bekommt er immer wieder fingerfood angeboten und Wasser. Letzteres ist aber noch ein Kampf (derzeit vielleicht 60ml am Tag)

      Wie ist es bei euren Kindern? Gebt ihr nur noch essen vom Familientisch?
      Wie bringt ihr eure Kinder zum mehr trinken?

      Bin gespannt.

      Liebe Grüße

      • Hallo,
        Wir hatten da schon fast alle Zähne, also gab es mehr "normales" Essen.
        Pre gabs bis etwa zum ersten Geburtstag, zum Schluss aber zusammen mit dem Frühstück (kleingeschnittenes Brot mit Frischkäse) im Becher.
        Zu jeder Mahlzeit gab es einen Becher Wasser und tagsüber stand immer ein verschüttsicheres Trinkgefäß mit Wasser bereit (Z. B. Magic cup) aber keine Fläschchen mehr.
        Meiner Art aber auch immer gut getrunken. Da musste ich nichts für tun. Er mochte verschiedene Trinkgefäße, das fand er immer spannend.
        Ich denke solange du noch so viel Pre gibst hat sie auch genug Flüssigkeit, Brei hat auch viel Wasser drin.

        • Ja wir warten auf die Zähnchen. Er isst manchmal schon etwas Brötchen oder sowas, Melone, Gurke, etc. Aber sobald ich ihm Nudeln oder Gemüse ganz anbiete, fängt er an zu würgen und schmeißt es weg. 🙁

          Das Wasser bekommt er nicht aus der Flasche sondern auch aus dem magic Cup über Tag und auch zu den Mahlzeiten, aber er trinkt einfach noch so wenig. Deshalb Trau ich mich nicht die Pre zu reduzieren, damit er noch genug Flüssigkeit bekommt. Und man sagt ja auch eigentlich, dass Milch im ersten Lebensjahr Hauptnahrungsmittel sein sollte.

          Dennoch würde ich gern bald etwas reduzieren, da er eigentlich mehr und mehr Interesse an unserem Essen zeigt

          • Das geht ja dann automatisch. Zähl mal zusammen wie viel ml das etwa Pro Tag sind. Da kommt bei pre und Brei und Wasser schon einiges zusammen.
            Biete einfach immer auch was von deinem Essen an (als Mini Portion) und Wasser dazu dann geht das von ganz alleine. Wenn du die Pre dann reduzierst wird automatisch mehr Wasser getrunken. Festes essen macht ja auch durstiger.

      Hallo,

      unser Sohn ist 12 Monate alt und bei uns sieht es wie folgt aus:

      gegen 7 Frühstück:entweder Müsli,Brötchen,Obst usw und Pre Milch

      halb 10:bisschen Obst und Wasser aus dem Trinklernbecher

      Gegen 12 Mittagessen und danach nochmal ca.150ml Pre

      Gegen 15 Obst,was zu knabbern usw. und Wasser


      18,30 gibt's dann meistens Brei zum Abendessen

      Vor dem Schlafen nochmal Pre ca.200 ml und zwischen 2-3Uhr nochmal Pre

      Trinken ist bei uns auch schwierig,wir haben verschiedene Becher probiert bis er endlich einen akzeptiert hat.
      Ich biete immer wieder Wasser an zu den Mahlzeiten,manchmal klappt es gut und manchmal auch nicht.
      Zähne hat er schon 6 Stück und gelegentlich isst er bei uns mit.


      Liebe Grüße,Nelly

      (6) 15.08.19 - 16:54

      Meine Tochter ist letzte Woche 1 Jahr geworden.
      Hat 7 Zähne und geht seit knapp 4 Wochen in die Krippe.

      Momentan steht sie ca um 8:15 Uhr auf, ab nächste Woche fange ich wieder an zu arbeiten da wird sich unser Rhythmus ändern.

      Ca 8:35 100ml pre während der Fahrt zur Krippe
      (Am Wochenende frühstücken wir zusammen, aber erst so um 9:30 , vorher gibts auch keine Milch, da isst sie Naturjoghurt, Getreide Obst Brei, Knäckebrot, Brezel, Wurst... )

      Unter der Woche gibts um 11 Uhr Mittagessen in der Krippe, da isst sie ganz normal bei denen mit.

      Zu Hause isst sie meistens erst nach dem schlafen, da wirds so 13 Uhr und es gibt oft noch Brei (der ist vorgekocht und eingefroren, ich koche mittags nicht)

      Nachmittags gibts mal Maiswaffeln, Brezel, Stück Kuchen, Obstbrei,

      Abends isst sie seit neustem bei uns vom Tisch mit (wir kochen abends frisch) sollte es etwas geben was sie garnicht essen kann bzw nur so ein bisschen snackt wie gestern 🍔 dann bekommt sie dazu Brei (herzhaft)

      Zum schlafen dann 230ml pre und nachts 200ml pre. Wann sie die trinkt ist aber jede Nacht anders... manchmal auch garnicht sondern nur Wasser.

      Wasser an sich trinkt sie ca 500ml über den Tag. Eher mehr

Top Diskussionen anzeigen