Probleme stillen mit blutiger warze

Thumbnail Zoom

Hallo Mamis hat jemand Erfahrung
Mit dem stillen
Ich stille seid 10 Tagen meiner kleiner ist 10 Tage alt ich hab so aufgerissene Warzen das ich massive Schmerzen beim stillen hatte
Die ga nicht mehr weg gehen also nicht nur ein ansaug Schmerz sondern kontinuierlich!
Hat jemand einen Tipp wie man solche Warzen wieder heile bekommt !? 😪😪😪😪😪
Die Tipps der Hebamme helfen nur halb ichpumpe jetzt ab und geb es ihm über die flasche
Also bis jetzt kann ich nichts schönes daran finden jedes Stillen mit weinen vor Schmerzen zu erledigen

Achtung Bild folgt

1

Hallo gegga88,

Du Arme da leide ich gleich mit.
Mir haben damals die Gel Kompressen von MultiMam echt geholfen.
Ich habe sie im Kühlschrank gelagert...ich sage dir eine Wohltat 😅

Da ist eine Beschreibung bei wie du sie anwenden sollst.
Gibt's in der Apotheke und mittlerweile auch bei DM.
Meine Hebamme hielt nicht viel davon.
Aber nach allem Wollfett,ausgequetschte und ausgekühlten Schwarztee Beutel war mir das egal.
Nach 6 Tagen war es ausgestanden.
Hast du die Möglichkeit eine Stillberaterin zu kontaktieren?

LG Lena

2

Probier es mal mit stillhütchen dann ist es nicht mehr so schmerzhaft und ich kann auch die mercurialis salbe empfehlen die gibt es zb von weleda.

3

Oh Gott, du arme!
Ich hatte es auch sehr extrem!
Bis das heilt dauert es. Bei mir hat es etwa 6 Wochen gedauert bis ich gar keine Schmerzen mehr hatte.

Ich hatte am Anfang Weißkohl, den habe ich im Kühlschrank gelagert und die Blätter in kleine Stücke gerissen, dann etwas geknickt, damit die Öle frei werden. (Bitte nur auf die warzen, sonst kann es die Milchproduktion hemmen!)
Dann habe ich auf multi Mam kompressen gewechselt und garmastan Salbe gekauft, die ist um einiges besser als lanolin und auch extra für die brustwarzen beim stillen.
Ganz wichtig, viel Luft dran lassen! Ich bin zu Hause immer oben ohne rumgelaufen.

Außerdem würde ich die saugtechnik und das zungenbändchen prüfen lassen, eventuell eine stillberaterin hinzuziehen.
Meine kleine hatte ein zu kurzes zungenbändchen und eine falsche saugtechnik.

Ich wünsche dir schnelle gute Besserung!

4

Achso, meine Hebamme hat bei mir auch eine Laser Therapie gemacht! Vielleicht kannst du dich mal nach sowas umhören?

5

Meine sahen so oder auch schlimmer aus 😂

Am besten MuMi drauf und an der Luft lassen. Ohne die Multi-Mam Kompressen ging gar nix bei mir. Aber da musst du testen, für manche sind die nix, weil sie so „nass“ sind und alles aufweichen. Ich musste sie aber 24/7 drauf machen, weil meine Nippel so nirgends dran kamen und es kühlte. Manchen hilft auch Lanolin-Salbe.

Rechts musste ich mit Hütchen stillen, damit es besser wurde.

Ansonsten vllt mal eine Stillberaterin kontaktieren, die kann meist gut helfen.

Stillen war bei mir leider ganze 8-10 Wochen furchtbar. Aber es wurde besser :)

Inzwischen stille ich seit knapp 8 Monaten. Ich find es zwar nicht so toll wie die meisten, aber es läuft super und tut (trotz Zähnen) nicht weh :)

6

Huhu,

Ich kenne das leider von meiner ersten Tochter auch.
Neben den Tipps die du schon bekommen hast würde ich dir Donuts empfehlen. Die verhindern das die Brustwarzen während der Stillpause im BH scheuern. Falls dir deine Hebamme nicht schon welche gebastelt hat.
Sonst gibt es dafür auch eine Anleitung im Internet mein ich.

LG

7

Hallo,

das Problem kenne ich leider auch. Ich empfand die Schmerzen beim stillen schlimmer als die Geburt. 😖

Was mir geholfen hat: gaaanz viel Luft ran lassen, Hydrogel-Pads von Medela und Lasertherapie. Für die Lasertherapie bin ich einmal ins Krankenhaus gefahren (ambulant) und 3x kam eine Hebamme dafür zu mir nach Hause. Und dann war es gut, mittlerweile stille ich total gerne. ☺️

Bei mir persönlich hatte am meisten das ansaugen weh getan. Da hatte es geholfen wenn ich an der Brust vorher etwas Milch abgepumpt habe. Und ich habe mir totale Ruhe eingefordert damit ich und meine kleine uns zu 100% auf das korrekte Anlegen konzentrieren konnten und uns niemand ablenkt oder mit schlauen Kommentaren stört.

Liebe Grüße 🙂

8

Meine Hebamme hatte noch den Tipp mit Lumifem. Musst du mal Googeln. Ich habe es dann nicht gebraucht, aber sie hat gute Erfahrungen damit.
Liebe Grüße