Schoppenmilch: Wann auf 1 umsteigen?

Hallo liebe Mamis

Meine kleine ist 5 Wochen alt und trinkt Aptamil PRE. Nun wird sie nie satt und trinkt extrem viel.

Wann seid Ihr auf die 1 umgestiegen?

Hallo du.

Du musst gar nicht auf 1er umsteigen.

Was heißt denn, dein Kind trinkt extrem viel und wird nicht satt?

Um die 5. Lebenswoche machen die meisten Kinder einen großen Wachstumsschub, da haben sie natürlich kohldampf. Dass sie dann einen Liter oder sogar noch deutlich mehr pre pro Tag trinken, ist nicht ungewöhnlich.
Und kein Grund, die Nahrung zu wechseln.

1er hat nämlich exakt genauso viele Kalorien wie pre, nur ist bei 1er ein Teil des milchzuckers durch Stärke ersetzt, was die Milch schwerer verdaulich macht. Das soll länger satt machen, geht aber oft auch nach hinten los, weil sie den Zwergen schwer im Bauch liegt und sie davon Bauchweh bekommen.

An deiner Stelle würde ich erstmal abwarten, und dem Baby geben, was es einfordert, meistens gehen diese Phasen nach 2-4 Wochen vorbei und die Kinder trinken dann automatisch wieder weniger, wenn der Schub vorbei ist.

Lg waldfee

Super geschrieben und erklärt! Hab dem nix mehr hinzuzufügen :)

Wir sind mit ca. 6/7 Wochen auf die 1 umgestiegen, weil die Kleine Maus uns einfach keine Pre mehr abgenommen hat. Die 1er hat sie dann gut getrunken. Es war echt die beste Entscheidung. Sie ist auch nicht dick (66 cm, 7,2 kg mit 6 Monaten). Ach ja, wir nehmen Hipp Combiotik.

Gar nicht. Pre Milch ist ausreichend bis das Kind keine Milch mehr benötigt.

Ganz genau!

Meine Hebamme hat mir damals auch geraten nicht umzusteigen.
Wenn Sie nicht mehr richtig satt werden einfach die Menge anpassen.
Macht das Baby beim stillen ja auch, da hört es ja auch nicht nach genau 100ml auf.

weitere 2 Kommentare laden

Wieviel trinkt sie denn?
Meiner ist 15 Wochen, bekommt 5 Pre-Mahlzeiten am Tag... (nachts schläft er durch)...

Ich würde nicht umsteigen wenn es keine medizinische Indikation gibt. Das heißt ich würde immer vorher mit Kia (und im Alter deiner Tochter auch mit der Hebamme) sprechen. Wie viel trinkt die Kleine denn so pro Tag?

Ich hab das schon mal an anderer Stelle gesagt...dass wir Flaschenmamis die Trinkmenge so leicht kontrollieren können ist echt Fluch und Segen. Wir machen uns viel zu sehr verrückt ob nun zu viel oder zu wenig getrunken wird. Ach ja, und diese Angaben auf den Pre-Packungen

mit x Wochen gibt man y Flaschen mit z ml

ist eine nette Information am Rande aber sagt absolut gar nichts über die Trinkmenge eines einzelnen Kindes. Einfach diese Zahlen aus dem Kopf streichen und so viel füttern wie sie mag. Die Kleinen haben das im Regelfall super im Griff. Wichtig ist ausschließlich das Verhältnis Wasser zu Pulver.

1er und 2er-Milch sind bis auf Ausnahmefälle echt überflüssige Erfindungen der Industrie 🤷🏻‍♀️ Pre ist die einzige Säuglingsnahrung die analog Muttermilch verwendet werden kann und im Normalfall absolut ausreichend.

Was heißt „ Nun wird sie nie satt und trinkt extrem viel“ ?

Mein Kleiner trinkt mit 16 Monaten immer noch seine Pre abends 😅 Versuchsweise hat er mal die 1er bekommen, sie hat ihn aber komischerweise weniger gesättigt und ihm nicht so gut geschmeckt. Komisch 🤷🏼‍♀️

Mein Sohn ist 15 Monate alt, hat nach dem Stillen pre bekommen und das trinkt er nach wie vor! 😉
Mittlerweile halt nur mehr abends und nachts, wenn er wach wird.
Meine Hebi sagt, umsteigen von pre ist nicht nötig!