So viel Brei?

Hallo :)
Ich war gestern beim KiA weil mein Sohn (5Monate!) nicht so gut trinkt. Er hat mir einen Essensplan erstellt:

Morgens: Milch
Um 10: Obstbrei
Um 12: Gemüsebrei
Nachmittags: Obstbrei
Abends: Milchbrei
Kurz vorm Schlafen: Milch

Ist das nicht ein bisschen viel Brei für so einen kleinen Mann?

Wie sind eure Erfahrungen würde mich mal interessieren.

Wie darf man sich das vorstellen? Sollst du jetzt von heute auf morgen Brei füttern? Dein Kinderarzt kann keinen Plan erstellen, er kennt weder euren Alltag noch die Essgewohnheiten des Kindes nehme ich an. Was heißt er trinkt nicht gut? Seit wann ist das so? Ist er untergewichtig? Wie viel trinkt er?

Wir haben schon mit Gemüsebrei angefangen aber schafft noch keine komplette Mahlzeit, er bekommt noch Milch danach, weil er zu wenig isst. Er meinte wir sollen ihm geregelte Uhrzeiten machen, wann er essen soll. Er zappelt die ganze Zeit rum beim trinken, hat aber noch Hunger. Der KiA meinte weil die Abstände so kurz sind (2 Stunden zwischen den Mahlzeiten) hat er einfach noch nicht so großen Hunger und ich solle ihm mehr Brei statt Milch geben.

Wenn die Beikost (über Wochen hinweg) komplett eingeführt ist würde es im Idealfall so aussehen. Und selbst dann gibt dein Kind vor was und wieviel es essen möchte und nicht ein Plan 😊

Ich schätze ihr steht am Anfang in Sachen Beikost und da startet man im Regelfall mal erst mit Gemüse und davon nehmen sie aberbsicher nicht zu, das Zeug hat ja keine Energie😅 da brauchen die Kleinen weiterhin Milch danach.

Ist dein Zwerg schon bereit für den Löffel?

Hallo :)
Ja also wir geben ihm schon Gemüsebrei aber schafft noch keine komplette Mahlzeit bekommt also danach noch Milch!

Was heisst keine 'komplette' Mahlzeit, ein paar Löffel voll? Wenn es doch etwas mehr ist könntest du beginnen im die Gemüsesorten die ihr bereits gefüttert habt dann kartoffel mit rein zu machen.

Alle zwei Stunden finde ich in dem Alter übrigens nicht all zu ungewöhnlich. Nimmt der Zwerg denn gar nicht mehr zu? Kann auch manchmal an einem Schub liegen und dann geht es weiter Berg auf

Wenn der Zwerg soweit fit ist würde ich mir dann auch keinen sorgen machen bzw lass dich mir der Beikost nicht hetzen.

weiteren Kommentar laden

Ich finde, dass auch viel. Dein kleiner ist ja erst 5 Monate. Stillst du denn noch?
Ich habe es mit dem Essen eher locker gesehen. Wenn sie es wollte und gerne gegessen hat, freut man sich klar. Habe aber zu der Zeit immer noch voll gestillt. Wir sind alle individuell, und ich möchte auch nicht nach so einem Plan "abgefüttert" werden.
Solange die kleinen zunehmen ist doch alles gut.
Meine kleine wollte abends auf einmal keinen Brei mehr zum Abendessen, hat immer auf unser essen gezeigt und "ham" gesagt. Seitdem isst sie bei uns mit (natürlich nicht alles und salzarm)