Beikost ab dem 5. Monat

Hallo,
Unsere Tochter ist jetzt genau 4 Monate alt also jetzt im 5. Monat.
Hat jmd von euch zu diesem Zeitpunkt schon mit Beikost angefangen? Und wenn ja wie viel habt ihr täglich gegeben und was?

Im Moment stille ich voll.

LG Pat

1

Ich kann dir nur empfehlen noch zu warten.

Ich habe 5,5 Monate voll gestillt. Haben jetzt mit beikost angefangen und gar keine Probleme dass irgendwas nicht vertragen wirf, nicht gegessen wird o.ä.

Ich bin überzeugt dass wäre mit 4 Monaten ganz anders gewesen

2

Ich habe bei meinem Sohn vorgestern mit Beikost begonnen. Er ist vor 1 Woche 4 Monate alt geworden. Wir haben mit Pastinake angefangen. Er ist sehr interessiert, reißt seinen kleinen Mund auf und isst schon überraschend gut. Bis jetzt verträgt er es super und es gibt keine Probleme.

3

Mein Sohn war knapp 4,5 Monate alt. Es hat gleich gut funktioniert. Haben mit einem Gemüse begonnen (Ich glaube es war Pastinake). Am 1. Tag mal 2 Löffel, am 2. Tag schon 4 Löffel, usw. Nach 5 oder 6 Tagen ein neues Gemüse versucht. Dann nach ein paar Tagen das erste Gemüse mit Kartoffel gemischt. Dann nach 2 Tagen das zweite Gemüse mit Kartoffel gemischt. Nach ein paar Tagen wieder ein neues Gemüse u.s.w. .. Mein Sohn hat recht schnell gerne und viel gegessen. Fleisch hab ich erst nach ca. 2 Monaten hinzu gefügt.

4

Wir haben mit 5,5 Monaten begonnen. Erst da war sie Beikostreif (sitzen mit wenig Unterstützung, Zungen-Schiebe-Reflex weitestgehend weg, Hand-Mund-Koordination).

Wir haben BLW gemacht und ihr immer was in die Hand gedrückt. Richtige Mengen isst sie, seit sie 10 Monate ist.

5

Ich hab meiner kleinen auch mit 4 Monaten und 1,5 Wochen auch das erste mal Brei aus frühkarotten gegeben. Hat super funktioniert, und sich immer sagen zu lassen man sollte noch warten sonst funktioniert es nicht so gut ist Quatsch. Die ersten 2 Tage gab es 7 Teelöffel, am 3 und 4 Tag hat sie schon ein halbes (kleines) Gläschen verdrückt und ab dem 5 Tag schon ein ganzes kleines Gläschen. Verträgt alles super und morgen (8. Tag) kommt dann etwas Kartoffel dazu! 😊
Wenn dein Baby noch nicht bereit ist für Brei, wird sich das dann zeigen wenn du es mal probiert hast, danach kannst du immer noch etwas warten

6

Ich hör auch nur, das ist viel zu früh sei. Wir haben schon angefangen. Nur mit Reisflocken und bisschen Muttermilch. Sie isst es total gerne. jeden Tag ein Löffelchen mehr. Haben bei 5 angefangen. Verdauungsmäßig merke ich im Moment nur ein paar mehr pupse, aber die stören sie nicht weiter. Freue mich darauf ihr dann immer mehr geben zu können, aber ich denke langsam an alles gewöhnen ist schon gut.

Ganz liebe Grüße Pat

7

Wir haben mit 4 Monaten und einer Woche angefangen - weil die Beikostreifezeichen erfüllt waren und unsere Kleine immer total durchgedreht ist, wenn sie uns hat essen sehen. Angefangen haben wir klassisch mit Gemüse (erst Karotte, dann Kürbis und Pastinake), dann Kartoffel dazu...unsere Kleine war Feuer und Flamme, was uns darin bestätigt, dass das die richtige Entscheidung war. Mittlerweile (sie ist jetzt 5 Monate) halten wir uns nicht mehr an irgendwelche Pläne, sondern lassen uns einfat von ihr zeigen, wofür sie bereit ist. Sie bekommt einiges einfach zum Probieren und liebt auch Stückchen (weich natürlich, Kürbis zum Beispiel oder Kartoffel, Banane).
Ich hatte nicht mal damit gerechnet, dass sie derart stark an Essen interessiert ist. Wenn es nicht geklappt hätte, hätte sie halt weiter Milch getrunken, das wäre uns ganz egal gewesen. Aber so sind wir froh, einfach mal angetestet zu haben, ob unser Gefühl richtig ist :)

LG