*silopo* mumi + zufüttern

Hallo ihr lieben

Mein Sohn ist 12 Wochen alt und so langsam merke ich das die MuMi ihm nicht reicht.. Habe heute Hipp Combiotik PRE HA gekauft (ob dass das richtige ist? 😅)
Und irgendwie macht mich der Gedanke traurig das wir zufüttern müssen.. Ich liebe das Stillen, ich liebe seine Nähe.. Diese einzigartige Verbindung zu ihm die sonst keiner hat außer mir. Und jetzt reicht die MuMi nicht mehr 😭 (diejenigen die von Geburt an die Flasche geben, bitte nicht böse nehmen ❤️)
Er wiegt +6kg,ist 68cm groß

Trotzdem bin ich meinem Körper dankbar.. Für meinen Sonnenschein. Dafür das mein Körper in der Schwangerschaft sowohl auch nach der Schwangerschaft so viel gegeben hat und immer noch gibt! Das mein Körper meinem Kind das bestmögliche gegeben hat

Ab morgen werden wir damit anfangen.

Wie war es bei euch? Wann musstet ihr zufüttern? Was hat sich dabei verändert? Wie habt ihr euch gefühlt (auch so traurig wie ich?)
Wie, wo, was einfach 😂

LG 💙

6

Deine mumi reicht, lass bitte die Flasche weg! Sonst ist das der erste Schritt zum abstillen (nicht unbedingt aber meistens)
Du konntest 12 Wochen stillen also hast du Milch!:)

Lg

13

Sehr richtig! Wenn der kleine Mann mehr braucht, sagt er das der Milchbar schon und bestellt selbst nach.

Das wäre jetzt wirklich super schade, wenn du in das System eingreifst.

1

Hi du.🥰
Was macht dich so sicher das deine MuMi nicht reicht? Ich stille immernoch und mein kleiner Mann isst mittlerweile vom Tisch und 2 ganze Brei Mahlzeiten. Und doch hängt er mir gerade an der Brust, weil er es anscheinend braucht, in der Nacht wieder viel zu trinken🤷‍♀️😅 wir waren schon bei 1x nachts. Aktuell wird er jede Stunde wach und ich stille mindestens 2x😑🤭. Aber trotzdem reicht meine MuMi weiterhin wunderbar. Er ist einer von der leichten Sorte, war bei der Geburt 6 wochen zu früh und hat 2480g gewogen. Wir haben jetzt mit 7,5 Monaten gerade die 8 Kilo geknackt. Der KiA ist aber wunderbar zufrieden und er nimmt stetig zu.💪

Also überleg dir ganz genau ob du mit der Flasche anfängst, bzw. welche Gründe es dafür gibt.😏Eine Freundin hatte jetzt eine Lust mehr, die füttert jetzt auch zu. Ihr Sohn ist gleichalt mit Puppi. Er war IMMER um die 500g leichter jetzt nach 1,5 Wochen wiegt er bereits genau so viel...

Alles erdenklich Gute und eine freudige Zukunft mit deinem Baby😍🥰

10

Von der Pre-Nahrung nehmen die Kinder nicht schneller zu, als von Muttermilch. Sie ist dieser wirklich sehr ähnlich und hat keine weiteren Zusätze. Wovon sie schneller zunehmen, ist die Nahrung ab der 1er bzw PRE-Comfort oder die gegen Reflux. Das liegt an der zusätzlichen Stärke. Die ist aber in der normalen Pre oder Pre HA noch nicht enthalten.

12

Naja er hat ja aber in den 1,5 wochen 500 zugenommen und ist somit jetzt schwerer als meiner, was er 7 Monate lange nicht war. Er trinkt wahrscheinlich dann mehr als aus der Brust. Nicht umsonst sind Gläschen Kinder MEISTENS propperer als Stillkinder👍🤔

2

Warum sollte die MuMi nicht reichen? Nimmt dein Kind ab?

J trinkt bis heute keine andere Milch und such nicht aus dem Fläschchen. Ihm reicht die MuMi und er wird bis auf homöopathische Mengen feste Nahrung voll gestillt.

Lg kleine Eule 🦉 mit J 8,5 Monate

3

Mit 12 Wochen steht ein Entwicklungsschub an. Da hing mein kleiner mir gefühlt 24h an der Brust- er bestellte einfach mehr Milch!

Mich würde auch interessieren wie du drauf kommst nicht genug zu haben?
Nicht, dass du aus dem oben genannten Grund denkst deine Milch reicht nicht aus und unnötiger Weise zufütterst 🙄 (denn so trinkt er ja weniger an der Brust und die Milch wird automatisch zurück gehen)

4

Guten Morgen

Also bei dem Maßen deiner Tochter würde ich jetzt prinzipiell nicht davon ausgehen das deine Milch nicht reicht.
Das sind ca die Maße meiner 7 Monate alten Tochter.

Bei jedem Schub, neu erlernten oder auch bei dem Zahn Einschuß und dem durchbrechen der Zähne kommt mein Babymädchen nicht weg von meiner Brust.

Wenn man nicht stillen möchte ist das völlig okay aber wenn man es möchte würde ich es nicht so einfach machen und mit meinem Verdacht meine Hebamme oder KiA kontaktieren.

Das soll kein Vorwurf sein, nur ein Tipp.

Alles gute

5

Sorry, meine natürlich deinem Sohn.

7

Ich habe meine zwei ersten voll gestillt, darunter den ersten unter höchsten Anstrengungen. Da war ich mir bei unseren Nachzüglerchen sicher, das wird ohne Probleme klappen. Pustekuchen! Es gab im KH Probleme und wir haben dort schon zugefüttert, lange Rede kurzer Sinn, es hat auch nicht mit Stillen geklappt und ich habe 6 Monate tagsüber zugefüttert und nachts gestillt. Fand das immer sehr traurig und habe die erste Zeit sehr gelitten. Auch die Flasche habe nur ich gegeben, und ihn dabei immer ganz fest gehalten.
Aber jetzt ist er 8 Monate und ehrlich gesagt finde ich es nicht mehr so schlimm. Die Mutter-Kind-Beziehung definiert sich nicht nur über das Stillen. Ich kuschel jetzt anders mit ihm und auch er genießt die Kuscheleinheiten anders als meine zwei Stillkinder. Da habe ich beim Stillen immer gelesen oder sonst was gemacht (Handy war da noch nicht so).

HA würde ich nur geben wenn ihr Allergien in der Familie habt. Habe die normale Hipp Combiotik gefüttert

8

Wenn du traurig bist dann lass es einfach. Es ist völlig normal wenn ein 12 Wochen altes Baby 24/7 an der Brust sein will. 😅 Anstrengend? Klar! Aber das bedeutet nicht, dass deine Milch "nicht reicht".
Im Grunde eher, dass er mehr bestellt.
Wenn du natürlich generell eher zum Abstillen tendierst oder zum weniger stillen dann ist das aber auch okay und dann gib ihm die Flasche aber das hat wirklich rein gar nichts mit zu wenig Milch zu tun sondern ist zu 100% deine Entscheidung.

9

Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Wenn er nun mehr benötigt, will und muss er mehr an die Brust und dadurch wird mehr Milch gebildet.

11

Hey, wenn ihr viele Allergien in der Familie habt, dann ist HA das richtige. Ansonsten reicht aber auch völlig die Hipp Combiotik Pre ohne HA. Das HA bedeutet Hyperallergen.

Ich habe Zwillinge und wir müssen von Anfang an neben der MuMi auch Pre-Nahrung über die Flasche mitgeben, da ich zwar mehr Milch habe als eins benötigt, aber leider nicht genug für zwei.
Allerdings würde ich, bevor du mit dem Zufüttern beginnst, erst noch einmal bei deiner Hebamme bzw Kinderarzt nachfragen, ob du wirklich zu wenig Milch hast. Es gibt Phasen bei den Kindern, wenn zum Beispiel ein neuer Wachstumsschub ansteht, da wollen sie ständig trinken und man hat das Gefühl oder die Sorge, dass sie nicht richtig satt werden. Aber eigentlich ist es zum einen ein Stück weit zur Beruhigung für sie, da der kleine Körper gerade noch mehr auf Hochtouren läuft als eh schon, aber auch um die nächste Fettstufe deiner MuMi anzukurbeln. Und das passiert nur, wenn dein Kind öfter an deiner Brust trinkt. Also stimmt es schon, dass er in dem Moment vielleicht nicht so satt wird, wie sonst, weil er durch die Entwicklung die neue Fettstufe benötigt, aber die erreicht er bzw deine Muttermilch nur, indem er öfter an deiner Brust saugt. :)