Ist das normal oder stimmt was mit meiner Milch / dem Kleinen nicht?

Thumbnail Zoom

Hallo Mädels,
unser kleiner Schatz Noah kam am 14.07. per Kaiserschnitt zur Welt, stillen klappte von Anfang an problemlos. Er trank alle 2,5 - 4 Stunden und nimmt auch gut zu. Seit 4 Tagen „eskaliert“ er aber förmlich beim Trinken. Er ist total unruhig, zappelig, verkrampft sich oft und vor allem: er ist fast dauerhaft am Trinken und ich mit meiner chronischen Migräne und kaum Schlaf langsam am Verzweifeln. Vorher war er nach dem Trinken immer total entspannt, jetzt ist er total nur noch unruhig.
Sind die Stillzeiten eurer Meinung nach normal oder passt irgendwas mit meiner Milch nicht? Oder ob dem Kleinen was fehlt? Hebamme sagt alles wäre ok, aber das sagt sie grundsätzlich immer, bei allem 😩

Zeiten sind nur von heute, ab 0 Uhr.

1

Ich kenn mich wenig aus, aber ich glaub für deine Frage fehlen evtl noch Infos. Zb:
Schluckt er auch oder nuckelt er nur?
Tut was weh? Bauchweh? Hat er dabei oder danach Stuhlgang?
Evtl kann man eine Trinkwägung machen um zu sehen wie viel derzeit getrunken wird.

2

Also die ersten 2-3 wochen trank sie alle 4h dann plötzlich alle 2h. Das ändert sich total oft. Für mich klingt es bei dir nach clusterfeeding super anstrengend aber total normal das hatten wir wochenlang. Vorallem abends war es ganz schlimm. Das hört aber wieder von alleine auf.
Zu mir sagten auch einige laien die milch reicht sicher nicht mehr aber auch mit dem brei änderte sich bei uns lange nichts daran dass sie alle 2h hunger hatte. Erst jetzt mit fast 11 monaten schlief sie ein paarmal durch obwohl wir nichts geändert haben und abends gestillt wird. Auch die hebamme versicherte mir dass die flasche meistens nichts daran ändert und auch hier liest man oft von stillkindern die früh schon durchschlafen.