Essen 10 Monate/ mag keinen Brei

Hallo,

Unser Kleiner ist 10 Monate alt und mag irgendwie keinen Brei. Mittags ist er mit Müh und Not ein paar Löffel Gemüsebrei, abends ein paar Löffel Milchbrei.
Sonst wird er gestillt, bzw bekommt etwas Brot oder Obst.
Wie könnte ich denn sein Essen etwas ausbauen, damit er genügend von allem bekommt? Könnte ich mittags einfach Gemüse, Kartoffeln und Fleisch dampfgaren und dann in Stücken anbieten? Also einfach das gleiche nur nicht als Brei püriert?
Und abends vielleicht Brotstücke?

1

Hallo

Unsere Maus ist auch 10 Monate alt und mochte Brei nicht so wirklich

Anfnags haben wir die menüschalen gegeben ab 1 Jahr, dort war alles schon stückig.aber weich und das hat sie super gegessen.

Seither versuchen wir die kleine sobgut es geht bei uns mit Essen zu lassen.

Alson gekochte Nudeln, Kartoffeln, Reis etc mit Gemüse und Soße . Fleisch iszces etwas schwieriger da sie erst 4 Zähne hat und das Fleisch oft nicht klein bekommt.

Zum Abendessen geben wir Toast mit Butter und Leberwurst und das wird sehr gut angenommen. Milchbrei gab es bei uns nur 1 oder 2 mal .

2

Was auch geht denn du gerade Obst oder Gemüse was eben geht in Stick Form machst. Meine isst auch auch besser wenn sie es selber nehmen kann

3

Unser Knirps ist 10 Monate und hat noch nie Brei gegessen. Er bekommt seit dem 7. Monat Essen vom Familientisch und das klappt sehr gut. Vielleicht probierst du es mal mit Ofengemüse oder weichem Obst?

4

Hi,
unser Kleiner isst zwar den Brei ganz gerne, jetzt wo er fast 10 Monate alt ist, gibts das Mittagessen aber auch oft in Sticks statt püriert. Das kann er dann selber in den Mund stecken. Auch der Obst-Getreide-Brei wird oft durch Obst in Stücken und Zwieback oder Ähnliches getauscht. Ich nehme immer quasi das, was in den Brei rein „gehört“ und gebe es in nicht pürierter Form.

5

Hallo,

Babys dürfen tatsächlich fast alles essen. Informiere dich mal über „breifrei“ oder „BLW“, da findest du hilfreiche Tipps. 😊

6

Mit 10 Monaten kann dein Kind ganz normal bei euch mitessen. Kein Alkohol, vielleicht noch eine Weile auf Honig verzichten, keine ganzen Nüsse, Trauben und andere rutschigen, runden Dinge würde ich noch halbieren, am Salz etwas sparen, mehr muss man eigentlich nicht beachten.