Stillen ohne anfängliche Schmerzen?

... Gibt's das überhaupt? Ich lese nur überall, wie wund die Brustwarzen am Anfang sind, dass die bluten, dass es saumäßig weh tut, trotz aller Stilberatung.
Ist das die Regel oder die Ausnahme? Bin voll das Weichei, würde dann glaub sofort aufgeben wollen 🙈

1

Ich hatte Null Probleme. Musste die ersten 7 Wochen abpumpen und habe den Zwerg dann mach und nach immer angelegt und mit 7-8 Wochen dann voll gestillt und zwar bis er 7 Monate alt war. Da kam dann der erste Brei dazu.
Keine Wunden, keine Schmerzen usw

2

Dadurch das ich nix zu beanstanden habe, habe ich halt auch nix dazu zu schreiben.
Ich denke es wird.noch deutlich mehr ohne Probleme geben.
Die melden sich halt nur meist nicht zu Wort.

3

Ich brauchte von Anfang an Stillhüzchen, aufgrund der Form meiner Brustwarzen. Wirklich von Schmerz kann ich auch. Ich reden. Habe aber 1 Woche lang non stop die multi-mam Kompressen drauf liegen gehabt.

4

*Wirklich von Schmerz kann ich auch nicht reden.

5

Ich bin auch total die Memme😄 aber es ist auszuhalten, weil es nur im ersten Moment weh tut und wenn dann getrunken wird nicht mehr. Ich habe eine Schlupfwarze, da war es unangenehmer beim Anlegen, weil die ja erst ganz rausgezogen werden muss, aber insgesamt war es vollkommen im Rahmen.
Ich habe aber auch nach jedem Stillen mit Linolinsalbe gecremt und habe zu Beginn viel die MultiMam Kompressen benutzt. Das hat sehr geholfen, würde ich definitiv empfehlen.

6

Also blutige Brustwarzen hatte ich nie. Gereizt und schmerzend beim erste Kind sehr, allerdings echt nur die erste Zeit.

Beim 2. weiß ich es nicht mehr , da haben die ersten Tage die Nachwehen alles andere getoppt 🙈

Also keine Sorge wegen Horrorgeschichten die du liest und hörst. Es ist bei jeder Frau anders, Hebamme bzw Stillberaterinnen haben gut Tipps.

Besorg dir am besten Multi-Mam-Kompressen.

7

Ich fands ganz schlimm. Noch auf dem Weg vom KH heim, hab ich mich mit allem eingeckt, was es so zu dem Thema gibt, weil da die Schmerzen schon ganz schlimm waren. Hat alles nicht wirklich geholfen. Eine Brustwarze war immer gerade so ok, bei der anderen musste ich mich zusammen reißen, dass ich nicht jedes Mal losgeschrieen hätte. Ich vermute, da gabs von Anfang an einen Riss, der nie heilen konnte.
Sie hat dann nach ein paar Tagen zun Clustern angefangen - dadurch hatte ich gar keine Zeit mehr, um sinnvoll etwas heilendes zu unternehmen. Milcheinschuss fand ich auch ganz schlimm. Sobald es irgendwie ging, hab ich Quarkwickel drauf. Bin permanent sehr unwürdig mit nackten oder eingequarkten Brüsten rumgerannt. 🙈
Ich glaube ich hätte das Clustern noch ein paar Tage durchziehen müssen, aber sie hat dann auch an Gewicht verloren. Und dann haben wir Pre geholt...

Jetzt nach 6 Monaten machen wir immer noch halbe/halbe. Find ich super. Sie kriegt bisschen Muttermilch, aber ich muss nicht ständig meine Brüste auspacken und Papa kann auch füttern. Das nächste Mal würde ich mir nicht mehr den Stress machen.

Ne Freundin von mir ist aber auch aus der anderen Gruppe. Erstes Kind. Stillen klappt. Keine Schmerzen. Kein nix.

Punkt für beide Seiten von mir. :-)

8

Mir hat's nie weh getan.

9

Mir hat es eine Woche weh getan. Wirklich wirklich wirklich weh getan.
Aber ich habe es durchgezogen. Ich wollte aber auch unbedingt stillen und bis auf die Schmerzen hat alles gut geklappt.
Jetzt ist unser kleines Baby schon 10 Monate alt und ich liebe nach wie vor das Stillen. Natürlich jetzt viel weniger als früher, aber es wäre wirklich schade gewesen, hätte ich so früh aufgegeben.

10

Nein nicht unbedibgt, wenn die Technik stimmt :)
Meine hat sich wochenlang falsch angedockt bzw. erst die Spitze des Nippes angesaugt und dann den Rest das tat unglaublich weh 😂
Er musste erstmal üben 😎
Er kam aber auch 3 Wochen zu früh und war noch etwas kraftlos 😅
Also es muss nicht unbedingt unheimlich schmerzen

11

Ich hatte zwei Wochen lang Schmerzen bei wunden Brustwarzen, die aber zum Glück nie geblutet haben oder so. Und durchgezogen habe ich es, weil mein Freund unerbittlich diesbezüglich war. Nach den 2 Wochen war dann aber wirklich alles in Ordnung.