Schmeckt Flaschennahrung nicht?

Hallo ihr Lieben!
Ich brauche euren Rat... mein Zwerg ist 12 Wochen alt und kriegt von 8 Runden am Tag noch 2 Fläschchen abgepumpte Muttermilch. Die restlichen Runden trinkt er die Hipp Comfort Nahrung (spezialisiert auf Blähungen, Koliken usw.)
Nun ist das Trinken mit ihm wirklich sehr anstrengend... er saugt die Flasche nur zu Beginn richtig an (egal welche Form oder Lochgröße wir nehmen), bewegt seinen Kopf sehr unruhig hin und her (was das Flasche geben ja auch extrem erschwert), rudert mit Armen und Beinen und schreit ab einem gewissen Zeitpunkt dann auch immer wieder auf. Obwohl er meines Erachtens noch Hunger hat.. wir sind vor paar Wochen wegen seiner Bauchprobleme von Hipp Pre HA auf die besagte Comfort Nahrung umgestiegen, was meines Erachtens keine wirkliche verbessung verschaffte...(dachten zunächst, dass er vllt so unruhig wird, wenn die Nahrung im Magen ankommt)

Sein Trinkverhalten ist wirklich sehr belastend und anstrengend.. auch wenn ich ihn zum Bäuerchen danach hochnehme, schreit er entweder kurz auf oder ist die ganze Zeit extrem unruhig ..
Ich weiß nun nicht mehr weiter... soll ich langsam abstillen, dass wir nur noch Flaschennahrung geben und er sich daran gewöhnen kann? (Sowohl vom Geschmack als auch von der Verdauung her)
Könnte ihm vllt aber auch eine andere Marke besser schmecken?? (Beba von Nestlé oder Aptamil z.B.??)

Ich weiß nicht mehr weiter... das geht jetzt schon seit Wochen so :-(
So schläft er ja auch nie an der flasche ein oder wacht halt immer auf, weil er dann immer so außer sich ist.

1

Einen Grund das pumpstillen zu lassen sehe ich jetzt nicht.
Ich würde eher dem warum weiter auf den Grund gehen?
Habt ihr mal mit einer Hebamme, oder besser noch stillberaterin gesprochen?
Macht er das gehampel immer an der Flasche oder nur bei der pre Milch?
Gebt ihr sab simplex/lefax zu den milchmahlzeiten?( um ihm das Bauern und pupsen zu erleichtern)
Habt ihr mal versucht ihm die Milch kühler zu geben?
Usw.