Gelber fester Stuhl

Hey Mädels,
Folgendes: Meine kleine ist jetzt knapp 7 Wochen alt. Wir haben anfangs angefangen mit Bebivita Pre zu füttern. Leider litt sie dann an starken Bauchschmerzen und Verstopfungen sowie Blähungen - das volle Programm.
Der Kinderarzt empfahl uns auf Hipp Comfort Nahrung Spezialnahrung umzusteigen. Außerdem massieren wir häufiger ihren Bauch, baden sie zur Beruhigung, Sab Simplex mit in die Flasche, oder geben ihr im Akutfall ein Kümmelzäpfchen.
Ab und an mische ich ihre Milch auch mit etwas Fencheltee.
Nach einigen Wochen hatten wir die Probleme super in den Griff bekommen, außer das sie von selbst regelmäßig Stuhl absetzen konnte. Auf Anraten vom Arzt sind wir von Comfort auf Hipp Bio Combiotik 1 umgestiegen und seit dem hat sie endlich regelmäßig Stuhl in der Windel.
Alle paar Tage kämpft sie mit Bauchweh aber längst nicht mehr täglich wie am Anfang.
Nun ist mir seit gestern aufgefallen, dass ihr Stuhl ziemlich fest und gelb ist. Nicht mehr so breiig oder matschig wie sonst, sondern richtig fest. Sie hat ganz schön zu kämpfen, die Pampe rauszupressen..
Ist das normal? Wir wollen die Nahrung ungern schon wieder wechseln. Es wurde lediglich nochmal gewechselt, da man Comfort Nahrung ja nur so lange es dafür bedarf gibt füttern soll.

1

Hallo, ich kenne mich jetzt nicht 100% aus, kann dir aber nur raten die Pre Milch zu nehmen, da diese keine Kohlenhydrate haben und am muttermilch ähnlichsten sind. Vllt führen diese zu Verstopfungen?! 🤷‍♀️

2

Als wir Bebivita PRE gefüttert haben, hatte sie noch viel schlimmere bauchprobleme, allerdings war sie da auch erst 0-3 Wochen alt. Meinst wir sollten dann die Pre von Hipp ausprobieren?

3

Also ich gebe meiner kleinen Hipp Combiotik Pre und immer etwas mehr Wasser als angegeben und sie hat 2 mal am Tag Stuhlgang 😅
Also zb. Anstatt 120ml mit 4 löffel gebe ich ihr 130ml mit 4 löffel Milch.
Im Forum habe ich auch schon öfter gelesen, dass manche bis einem Jahr Pre geben und alles andere Geldmacherei wäre. 🤷‍♀️

weitere Kommentare laden
6

Hi du,

bei dem kurzen Zeitraum würde ich mir noch keine Sorgen machen. Wie lange gebt ihr denn schon die neue Milchnahrung? Ein Wechsel kann schon mal eine Umstellungsphase von zwei Wochen mit sich bringen, wo nicht unbedingt alles rund läuft.

Milchnahrungen sollte man immer nach Packungsanleitung zubereiten, da sonst das Nährstoffverhältnis nicht mehr stimmt.

7

Die Combiotik 1 füttern wir nun seit dem 21.08. also knapp 2 Wochen.
Natürlich mischen wir die Milch genau nach Anweisung- da bin ich echt penibel 🤭 mich verwirrt halt, dass es einerseits mit der Nahrung besser läuft, sie also endlich von alleine ihr großes Geschäft machen kann und auch weniger schmerzhafte Bauchschmerzen hat aber andererseits ihr Stuhl so verdammt fest ist und sie ziemlich damit zu kämpfen hat ihn rauszubekommen 😓

8

Ich versteh voll und ganz, dass dich das irritiert. Mir gings am Anfang auch so: es kommt so viel auf einen zu.

Ich würd ihr und dir einfach noch etwas Zeit geben. Deine Kleine ist ja noch zu jung und meist spielt sich das dann ein. Wenn es mit der Combiotik 1 nun besser geworden ist, würde ich dabei bleiben und abwarten. Wenn sie keine Schmerzen hat und dabei auch nicht weint, würd ich mir keine Gedanken machen. Bei meinem kleinen Schatz hat man manchmal auch ganz genau gesehen, dass sie gerade versucht was rauszubekommen ;) hat aber nie dabei geweint oder schmerzen gehabt. Und irgendwann hatte sich alles eingespielt und war gut.