Elektrische oder manuelle Milchpumpe

Hallo die Damen,

ich bin 3 Wochen vor ET und wir waren letzte Woche im KH und haben die Hebamme kennengelernt. Scheint mir ne sehr patente erfahrene Frau zu sein und sie hat mir nun recht eindringlich geraten, eine elektrische Milchpumpe zu besorgen. Manuelle würden nicht genug saugen und somit wäre die Gefahr einer Brustentzündung deutlich höher. Ich habe schon eine manuelle Handpumpe von Medela besorgt, die ich auch empohlen bekommen hatte im Vorfeld. Allerdings haben auch einige Muttis mir von wirklich schmerzhaften, kräftezehrenden Entzündungen etc. berichtet (tw. mit KH-Aufenthalt und intravenöser Antibiotikumgabe).
Nun bin ich etwas verunsichert, ob es sich tatsächlich lohnt in eine elektronische Pumpe zu investieren um eine solche Entzündung zu vermeiden.

Was meint ihr, bzw. wozu würdet ihr mir raten?

1

Möchtest du denn stillen?

2

Wenn du ausschließlich stillen willst benötigst du gar keine Pumpe. Bei medizinischen Schwierigkeiten, bekommste eh ein Rezept für ne leihpumpe.

3

Genauso schaut es aus. Ich habe mir nach 6 Wochen eine günstige elektrische und von Nuk die Handpumpe besorgt. Unsere Tochter hat in dem Alter hin und wieder länger geschlafen, so das ich morgens eine Seite gestillt und eine gepumpt habe weil ich so viel Milch hatte.

4

Bei mir hat das Stillen leider nicht geklappt und ich hatte eine Leibpumpe aus der Apotheke. Habe mir dann allerdings eine eigene gekauft, da ich die unterwegs nutzen konnte. Fand ich irgendwie besser. Jetzt benötige ich sie allerdings nicht mehr, da es auch mit Pumpe nicht lange geklappt hat und meine Milch ausblieb. Wenn du Interesse haben solltest, kannst du dich gerne bei mir melden. Habe sie auch in der Rubrik "Marktplatz" drin.

5

Achso, das spielt ja evtl. auch ne Rolle: Ich möchte stillen und werde auch so schnell nicht arbeiten. Muss also im Prinzip nicht viel abpumpen.
Eine Leihpumpe aus der Apotheke kommt nicht in Frage, da ich in Griechenland entbinden werde und es die Möglichkeit hier garnicht gibt.

6

Also wenn du stillen möchtest, würde ich s ah ne brauchst du gar keine Pumpe. Wenn es nicht klappt, ist eine schnell gekauft. Für ab und zu reicht die Handpumpe.

7

Also prinzipiell brauchst du keine. Kommt halt drauf an, wozu du sie einsetzen möchtest...
Ich wollte eine, damit mein Freund ab und an auch mal ein Fläschchen geben kann (nachts oder wenn ich mal ohne Baby vor die Tür möchte), um mich einwenig zu entlasten.

Ich dachte, dafür reicht eine Handmilchpumpe, hatte mir die von Avent besorgt. Funktioniert, aber für mich persönlich zu langwierig und anstrengend, eine Sehnscheidenentzündung ist quasi vorprogrammiert.
Wollte jetzt aber auch keine Unmengen an Geld ausgeben für eine elektrische Pumpe. Habe jetzt eine von PEAK bei Amazon für ca. 40 €.
Habe sie jetzt 4 mal benutzt (seit letzten Sonntag) und bin soweit zufrieden. Sie ist so leise, dass der Kleine an der anderen Brust sogar einschlafen kann 😅.

Ich würde an deiner Stelle tatsächlich erstmal die Geburt und die ersten Wochen danach abwarten, um zu sehen, wie es mit dem Stillen klappt. Und auch das Abpumpen an sich, muss man ja irgendwie in den Tag gepackt bekommen, das habe ich selbst unterschätzt.
Kann auch sein, dass dein Baby das Fläschchen verweigert, so war es bei meiner Schwester.

LG und alles für die Geburt 💚🍀

Hanna mit Babyboy 6,5 Wochen

8

ich hab eine elektrische von avent, sie ist genial. und gebraucht kostet sie nicht viel.

handpumpe fand ich mega nervig.

ich denke, wenn man auch mal den kerl füttern lassen mag, oder während der sprünge is sie schon manchmal sinnvoll, ich bin froh, dass ich sie habe, erleichtert das milchmanagment manchmal^^

9

Hast du nach der Geburt Unterstützung von einer Hebamme? Ich hatte in der Klinik gleich eine Leihpumpe bekommen (hatte dort abgepumpt, bei Entlassung aber wieder gestillt). Die Leihpumpe wollte ich eigentlich gar nicht benutzen, es wurde dann aber doch noch notwendig und ich war froh sie gleich parat zu haben. Wenn du sowieso eine Pumpe haben möchtest (und das finanziell für dich keine große Belastung ist), würde ich dir raten sie jetzt schon zu kaufen. Wenn nicht, dann informiere dich über Modelle und schau wie schnell du sie wo kaufen kannst falls du sie doch brauchst. Eventuell hast du in dem Moment nicht die Nerven dazu.
Ich habe eine Pumpe von Lansinoh gekauft, bisher aber noch nicht ausprobiert.