Beikost Einführung

Hallo ihr Lieben,

seit dem 01.09.2020 (da war sie genau 5 Monate alt)bekommt meine Tochter nun Beikost...Pastinake...davon schafft sie ca. ein halbes Gläschen (ca. 60 g) und trinkt danach noch an der Brust bis sie satt ist.

Meine Hebamme war am 02.09.2020 zur Beikostberatung da. Das war wirklich toll.

Nun verunsichert mich eine Sache...

Ich lese überall, dass man 1 Woche lang nur dieses eine Gemüse geben sollte und in der 2. Woche kommt Kartoffel dazu.
Meine Hebamme meinte, wenn Lina Pastinake 2-3 Tage gut vertragen hat, kann ich z.B. schon am 4. Tsg Kürbis füttern. Den aber auch erstmal pur um zu sehen wie sie den verträgt.

Wie habt ihr das gemacht ?
Die Woche nur 1 Gemüse gefüttert oder auch früher gewechselt?

Danke und liebe Grüße

Fairy78 mit Lina

1

Das kannst du machen wie es für euch passt wenn du gerne ein anderes Gemüse versuchen möchtest, dann mach das doch. Wir machen BLW meine Tochter hat sehr früh einfach direkt unser Essen (Babygerecht natürlich) bekommen. Da war dann jeden Tag was anderes dabei. Das mit dem erst ein Gemüse, dann ein anderes macht man eigentlich nur, um zu sehen ob Allergische Reaktionen auftreten. Wenn du aber siehst dass deine Tochter das Gemüse gut verträgt (an sich würde eine Reaktion spätestens beim zweiten Mal bemerkbar sein) dann kannst ruhig das nächste Probieren oder auch Mixen, Kartoffel dazutun. Wie es ihr schmeckt.

2

Hallo !

Vielen lieben Dank für Deine Antwort. Das hat mir sehr geholfen.
In BLW muss ich mich mal reinlesen.

Hab ein schönes Wochenende :-)

3

Hallo, wir haben uns auch erstmal durch verschiedene gemüse Sorten probiert. Und erst nach 2 oder 3 Wochen kam Kartoffeln hinzu. So kann man einfach mal probieren welches Gemüse schmeckt bzw vertragen wird.

4

Also zumindest 2-3 Tage sollte man das Gleiche geben. Zwecks Verträglichkeit und auch damit das Kind Zeit hat, sich an einem Geschmack zu gewöhnen. Ob pur oder schon mit Kartoffeln, das macht jeder anders. Bei nennenswerten Essenmengen kann man schon die Kartoffel dazu geben. Wir hatten hier wochenlang maximal 40-50 Gr., ich habe mehrere Sorten Gemüse pur probiert, bevor ich es gemischt habe.

5

Ich bin ehrlich ich hab gleich ins volle gegriffen und fast alles gegeben außer scharfes, fettiges,Tomaten und Pilze

Sonst haben sie von Anfang an Kartoffeln Fleisch Soße und Gemüse bekommen..

Geht's allen gut und hatten damit keine Probleme.

6

Hi,
das würde ich vom Kind abhängig machen, finde aber den Ansatz deiner Hebamme genau richtig. Wir haben 3 Tage Karotte gegeben und dann jede 2 Tage das Gemüse gewechselt. Wir hatten mit den kleinen Gläschen von Hipp angefangen, da die uns als besonders verträglich empfohlen wurde. Als nach 10 Tagen die 4 Sorten (jeweils 2 Gläschen pro Sorte hatten wir) durch waren und wir beim ganzen Gläschen waren hab ich angefangen selbst zu kochen, da kam auch Kartoffel und Öl dazu. Danach kam auch „spannenderes“ Gemüse wie Zucchini (super für die Verdauung), Aubergine, Fenchel dazu und natürlich das Fleisch

7

Wir haben Donnerstag letzte Woche angefangen. 2Tage Möhre, 2Tage Pastinake und dann 2Tage Kartoffel+Kürbis, 2Tage Karotte+Kartoffel, Wochenende gibt's Pastinake+Kartoffel und ab Montag Menü.

Jeder macht das so wie er möchte, da muss man sich nicht an einen Plan halte. Solange das Baby es verträgt 🤷‍♀️